Willkommen beim TV 1879 Lenzkirch e.V.

Inhalt dieser Seite

2015.10.31; Turnverein Lenzkirch kürt seine Meister 2015
2015.10.24; Kreiseinzelmeisterschaften Turnen in Löffingen
2015.06.27; Relegationsturnier mit den Nachbargauen um die Teilnahme am Aufstiegskampf in die Bezirksklasse deutlich gewonnen.
2015.05.16; Lenzkircher Turnerinnen mit neuen Anzügen Meister in der Gauliga
2915.05.02; Turnkreis Mannschaftsmeisterschaften in Neustadt
2015.03.08; Gaumannschaftsmeisterschaften
2014.11.15; Gaueinzelwettkämpfe Gerätturnen in Heitersheim
2014.07.12; Regiofinale Gauliga
2014.05.25; Gauliga Rückrunde
2014.05.18; Beginn Hinrunde in die Gauligasaison 2014
2014.05.11; Badische Mannschaftmeisterschaften Heidelberg
2014.03.30; Bezirksentscheid Turnerjugend Bestenkämpfe Gaggenau-Ottenau
2014.03.16; Gaumannschaftsmeisterschaften in Lahr
2013.11.30; Elin Klauke und Nina Faller erturnen Medaillen für den TVL
2013.07.07; TV Turnerinnen setzen sich im Regiofinale in Wyhl durch
2013.06.30; Beim Regiofinale den Aufstieg im Blick
2013.06.23; Lenzkircher Turnerinnen schaffen Qualifikation zum Regiofinale
2013.06.16; Lenzkircher Turnerinnen überraschen mit Platz 2
2013.05.05; Badische Mannschaftsmeisterschaften in Breisach
2013.04.27; Turnkreismannschaftsmeisterschaften in Bonndorf
2013.04.21; Bezirksentscheid LBS Cup in Zell am Harmersbach
2013.03_Heitersheim
2012.06.30, Gauliga Rückrunde der Turnerinnen in Waltershofen
2012.11.18 - Gaueinzelmeisterschaften in Rheinhausen
2012.07.07; Jana Waldvogel holt Medaille für den TVL
2012.06.17, Gauliga Hinrunde der Turnerinnen
2012.04.21; Bezirksentscheid LBS-Cup der Turneinnen in Lahr
2012.03.24; Kreismannschaftsmeisterschaften Gerätturnen in Neustadt
2012.03.11, Mannschaftsmeisterschaften des Breisgauer Turngaus in Müllheim
2011.11.19; Vereinsmeisterschaft
2011.11.12; Gaueinzelmeisterschaften in Sulz
2011.10.28; 14 Medaillen bei Turnkreis Einzelmeisterschaften in Bonndorf
2011.05.29; Turnerinnen gewinnen souverän die Gauliga in Freiburg
2011.05.22; Aufstiegswettkampf der Turnerinnen in Breisach
2011.04.10; Lenzkircher Turnerinnen schaffen Qualifikation zum Landesentscheid
2011.04.17; Lenzkircher Turnerinnen und Turner überzeugen bei Kreismeisterschaften
2011.03.26./27; Gaumannschaftsmeisterschaften
2010.12.17; Mix Turnier
2010.11.27; Gauliga Rückrunde
2010.10.26; Vereinsmeisterschaft 2010,
2010.10.25; Turngala 2010
2010.10.16; Kreis-Einzelmeisterschaft,
2010.10.16; Gauliga Hinrunde in Ottoschwanden
2010.05.15; Turnerinnen starten erfolgreich in die neue Saison der Bezirksklasse
2009.12.19; Turnverein Lenzkirch ermittelt die Vereinsmeister 2009
2009.08; Mixed-Turnier als Saison-Abschluss der Wettkampfriegen des TV
2009; Kreis-Mannschaftsmeisterschaften
Die "Gaudi-Turner" 2008 bis 2009
Kreiseinzelmeisterschaften in Löffingen, 2008
Vereinsmeisterschaft 2008
3. Platz in der Gauliga Hinrunde, 18.10.08
2. Runde souverän gewonnen, 26.04.08
Jungen Turnerinnen bestehen Bewährungsprobe im ersten Ligawettkampf, 19.04.08
Lenzkircher Turnerinnen absolvieren ihren ersten Kürwettkampf, 18.11.07
TVL erfolgreich vertreten bei Turnkreiseinzelmeisterschaften und beim Kids-Cup, 13.10.07
Turnerinnen überraschen beim Gesamtbadischen Ligafinale, 15.07.07
Lenzkirch Turnerinnen beenden Saison auf dem 3. Tabellenplatz, 30.06.07
Turnerinnen gewinnen 3. Wettkampfrunde, 16.06.07
Zweiter Ligawettkampf am 12.05.07
Ligasaison der Turnerinnen eröffnet, 29.04.2007
Kreismannschaftsmeisterschaften am 28. April 2007
Knapper Heimsieg in der vierten Wettkampfrunde der Bezirksklasse B8, 2006
Vereinsmeisterschaft 2006
3te Wettkampfrunde der Bezirksklasse B8 in Schonach, 2006
Gauliga 2005
Vereinsmeisterschaften 2005
Vereinsmeisterschaften 2004

2015.10.31; Turnverein Lenzkirch kürt seine Meister 2015


Sophia Burchartz verteidigt den Titel, Alexander Burchartz holt ihn zurück

Ihre Vereinsmeister 2015 im Gerätturnen ermittelte der Turnverein Lenzkirch am vergangen Wochenende. Sophia Burchartz gelang die Titelverteidigung, Alexander Burchartz löste den Vorjahressieger Simon Brugger ab. Mit Charlotte Rogg und Simon Harder gewannen Nachwuchstalente die Schülerpokale. An zwei Tagen konnten sich die Zuschauer von den Leistungen der kleinen und großen Athleten überzeugen und sahen teilweise sehr ansprechende Übungen.
Am Freitagabend kämpften die Aktiven Männer an 6 Geräten um den Titel. Bei den Männern zeichnete sich sofort ein Kopf an Kopf Rennen der beiden Favoriten und Dauerrivalen Simon Brugger und Alexander Burchartz ab. Titelverteidiger Simon Brugger musste sich des Angriffs des 8 Jahre Jüngeren stellen, der den vor einem Jahr kampflos verlorenen Titel zurück gewinnen wollte. Anfangs wechselte die Führung von Gerät zu Gerät. Die Höchstschwierigkeit am Sprung (Handstandüberschlag mit ganzer Schraube) brachte die Entscheidung. Alexander Burchartz holte sich den Titel mit 1,70 Punkten Vorsprung zurück. Auch die jüngeren Teilnehmer zeigten gute Leistungen, mit welchen aus dem 2 Kampf in den nächsten Jahren einen 3 oder 4 Kampf um den Titel werden könnte.
Beim Geräte 4 Kampf der Frauen rechneten die Trainer mit einem 3-Kampf um den Titel. Die selbstbewusst aus den Aufstiegskämpfen im Sommer turnenden Nina Faller und Elin Klauke konnten der Titelverteidigerin Sophia Burchartz durchaus gefährlich werden. Die Titelverteidigerin wehrte jedoch alle Angriffe ab und konnte zum 5. Mal in Folge den Titel gewinnen. Elin Klauke wurde Vizemeisterin, Nina Faller beraubte sich durch 2 Abgänge am Balken alle Chancen auf den Titel.
Am Samstag war die Halle gut gefüllt mit vielen Kindern, Eltern und Verwandten. Bereits die 5 Jährigen aus der Bambinigruppe fieberten zusammen mit Betreuern und Eltern dem Start entgegen, um teils nervös teils konzentriert ihre Übungen zu absolvieren. Für manche der Kleinen war es der erste Wettkampf und damit besonders aufregend. Für die etwas erfahreneren Starter in der Altersklasse 2004/2005 war es besonders spannend, wird in diesem Alter der Titel Schülervereinsmeister/in ermittelt. Konnte im letzten Jahr bei den Mädels noch Romina Demattio als 9 Jährige den Pokal gewinnen, wurde ihr in diesem Jahr am letzten Gerät, dem Stufenbarren, der Titel von Charlotte Rogg entrissen. Eine sehr sauber geturnte Übung von Charlotte und ein Sturz von Romina bedeutete die Entscheidung zu Gunsten der Vorjahreszweiten. Bei den Jungs war es nicht ganz so knapp. Simon Harder gewann den Titel mit 1,1 Punkten Vorsprung vor Marco Waldvogel. Erfreut waren Sportwart Simon Brugger und die Trainer über die tollen Leistungen der Teilnehmer am Samstag. Mit Tara Kohler und Chiara Behringer bei den 5/6-Jährigen und Anna Zepf und Luisa Winterhalter bei den 7/8 Jährigen wachsen weitere Talente heran, welche die Leistungsriege in den nächsten Jahren verstärken werden. Besonders gefreut haben sich die Verantwortlichen um 2. Vorsitzenden Thomas Kuttner über die große Anzahl Jungs im Teilnehmerfeld. Dies lässt für die nächsten Jahre hoffen.
Bei der Siegerehrung war jede Turnerin und jeder Turner ein Gewinner. Als Geschenk hat sich die Turnabteilung dieses Jahr für ein rotes Handtuch mit eingesticktem Vereinsnamen entschieden.
Mit den Vereinsmeisterschaften im Gerätturnen geht für die meisten der TVL-Turnerinnen und Turner das Wettkampfjahr 2015 zu Ende. Das traditionelle Mixed-Turnier an Weihnachten wird das Turnerjahr endgültig am 19. Dezember beenden.

Auszug aus der Siegerliste:

Jahrgang 2009/2010: 
1.    Tara Kohler 42,60 Pkt. 
2.    Chiara Behringer 42,20 Pkt.
3.    Sarina Krause 40,90 Pkt
Jahrgang 2007/2008:
1.    Anna Zepf 52,50 Pkt. 
2.    Luisa Winterhalter 50,80 Pkt.
3.    Alina Krause 46,50 Pkt.
Jahrgang 2005/2006:
1.    Charlotte Rogg 53,90 Pkt. Vereinsschülermeisterin
2.    Romina Demattio 53,40 Pkt. 
3.    Isabelle Weisser 53,30 Pkt.
 Jahrgang 2003/2004
1.    Pauline Wittmer 54,90 Pkt.
2.    Jeanine Gehr 53,80 Pkt. 
Jahrgang 2002 u. älter:
1.    Sinah Reichwein 56,90 Pkt. 
2.    Anna-Lena Straub 56,50 Pkt.
3.    Lena Vogt 55,90 Pkt. 
Jahrgangsoffen: 
1.    Sophia Burchartz 50,70 Pkt. Vereinsmeisterin
2.    Elin Klauke 49,20 Pkt.
3.    Nina Faller 47,20 Pkt.
     
Jahrgang 2009/2010:
1.    Noel Schröder 36,0 Pkt. 
2.    Jonas Stich 28,0 Pkt.
Jahrgang 2007/2008:
1.    Malte Sigwarth 44,90 Pkt.
2.    Elias Dold 35,40 Pkt. 
Jahrgang 2005/2006:
1.    Simon Harder 53,20 Pkt. Vereinsschülermeister
2.   Marco Waldvogel 52,10 Pkt. 
3.  Tommy Tisch-Rottensteiner 49,60 Pkt. 
Jahrgang 2002-2004:
1.    Jaime von der Marwitz 81,90 Pkt. 
2.    Johannes Hirt 76,50 Pkt.
3.    Erik Weisser 76,40 Pkt. 
Jahrgang 1998 u. älter:
1.    Alexander Burchartz 95,90 Pkt. Vereinsmeister
2.    Simon Brugger 94,20 Pkt. 
3.    Leonhard Büchner 87,80 Pkt. 
 

 

Zum Seitenanfang

2015.10.24; Kreiseinzelmeisterschaften Turnen in Löffingen

Am Samstag 24.10.15 stand nach der Sommerpause der erste Wettkampf für Lenzkirchs Turnerinnen und Turner auf dem Programm. Es ging um Kreismeisterehren in Löffingen. Bereits am frühen Samstagmorgen kämpften unsere Turner um jedes Zehntel an den Geräten. Mit der größten Teilnehmerzahl aller Hochschwarzwaldvereine dominierten unsere Jungs auch in jeder Wettkampfklasse. Jaimie von der Marwitz gewann den Wettkampf der 13 und 14 jährigen mit 81,50 Punkten. Auch im Jahrgang 2003/2004 ging der Sieg und alle Podestplätze nach Lenzkirch. Erster wurde Erik Weisser gefolgt von Johannes Hirt, Elias Amann und Shwan Tisch-Rottensteiner auf den Plätzen zwei bis vier. Im Jahrgang 2005/2006 mussten die Lenzkircher Felix Gollrad aus Rötenbach den Vortritt lassen. Mit nur 0,2 Punkten Rückstand erturnte sich Simon Harder knapp geschlagen einen super zweiten Platz. Auch Marco Waldvogel, Thomas Tisch-Rottensteiner und Fabian Mahr turnten einen schönen Wettkampf und folgten auf Rang drei bis fünf. Der jüngste Lenzkircher stand seinen älteren Teamkollegen auch in nichts nach. Malte Sigwarth kam mit 46,0 Punkten im Jahrgang 2007/2008 auf Platz 4.


Auch die Mädels mussten schon am frühen Morgen an die Geräte. Die ältesten Turnerinnen bewiesen aber, dass ein früher Wettkampf nicht immer von Nachteil sein muss. Hell-wach und mit schönen Übungen kam Elin Klauke im Jahrgang 1997-2000 auf Platz 2. Direkt gefolgt von Nina Faller auf Platz 3. Auf den Rängen 5-9 folgten dann Jana Waldvogel, Anna Faller, Louisa Harder und Miriam Hirt. Der  Jahrgang 2001/2002 hatte wohl schon etwas mehr mit der frühen Zeit zu kämpfen. Mit vermeidbaren Flüchtigkeitsfehlern brachten sie sich selbst um die Chancen auf die vorderen Plätze. Sinah Reichwein wurde als beste Lenzkircherin 7., dicht gefolgt von Lena Vogt auf Platz 8. Lucie Hauswald und Vera Schmidt kamen in diesem Jahrgang auf die Ränge 12 und 13. Auch im Jahrgang 2003/2004 konnten die Mädchen ihre Trainingsleistungen nicht abrufen und vergaben so bessere Platzierungen. Jeanine Gehr erturnte sich mit nur 1,1 Punkten Rückstand auf Platz 3 den 9. Platz. Pauline Wittmer belegte Rang 16. Die jüngsten TVL-Starterinnen turnten am Nachmittag. Im Jahrgang 2005/2006 erturnte sich Charlotte Rogg mit sauberen Übungen einen Platz auf dem Treppchen und wurde 3. Romina Demattio wurde 6, Isabelle Weisser 11., gefolgt  von Natalia Rosa auf Platz 12. Außerdem turnten in diesem Jahrgang Michelle Pasik (19.), Lena Schlegel (26.), Mia Brugger (27.), Lana Reichwein (29.), Anouk Wedel (30.), Melina Lampert (31.), Antonia Hupbauer (32.), Emilly Schröder (33.) und Lara Späth (34.). Für den größten Erfolg im weiblichen Bereich sorgte Anna Zepf. Sie gewann den Wettkampf der 7 und 8-jährigen Mädchen mit 1,0 Punkten Vorsprung vor Tabea Pacher auf Rötenbach und Luisa Winterhalter (TVL) auf Rang 3. Auch Leni Lampert (18.), Alina Krause (23.), Celina Schwörer (26.) und Lina Beckert (27.) turnten in diesem Jahrgang für den TVL. Es bleibt nun spannend ob die Mädels und Jungs bei den Vereinsmeisterschaften kommendes Wochenende ihre vollen Leistungen zeigen können.
 

Zum Seitenanfang

2015.06.27; Relegationsturnier mit den Nachbargauen um die Teilnahme am Aufstiegskampf in die Bezirksklasse deutlich gewonnen.

Relegationsturnier mit den Nachbargauen

um die Teilnahme am Aufstiegskampf in die Bezirksklasse deutlich gewonnen.

Dank einer großzügigen Spende der Firma Kommunaldienst Johannes Metzger aus Raitenbuch und dem Gasthaus Kranz in Bonndorf war es möglich für die Ligaturnerinnen des TV Lenzkirch neue Turnanzüge anzuschaffen. Doppelt motiviert mit neuem Outfit konnten sie dann auch gleich die Meisterschaft in der Gauliga erreichen. Auch im Relegationsturnier mit den Nachbargauen um die Teilnahme am Aufstiegskampf in die Bezirksklasse zeigten sie ihre Stärke und gewannen deutlich. Nun geht es Ende Juli um den Aufstieg in die Badische Bezirksklasse. Der TV und die Mannschaft bedanken sich ganz herzlich für die Unterstützung.

Zum Seitenanfang

2015.05.16; Lenzkircher Turnerinnen mit neuen Anzügen Meister in der Gauliga


Lenzkircher Turnerinnen mit neuen Anzügen Meister in der Gauliga

Jana Waldvogel,  Janine Ketterer,  Elin Klauke,  Sophia Burchartz,  Nina Faller,  Natascha Brugger,  Tabea Dold.

Nach dem souveränen Sieg letzte Woche bei der Hinrunde gelang der Damenmannschaft des TVL auch dieses Wochenende mit einem Sieg in der Rückrunde der Gewinn der Meisterschaft in der Gauliga. Gut vorbereitet und im Vertrauen auf ihre gut Form zeigte die  Mannschaft keine Nerven und ließ beim Rückrundenwettkampf Bahlingen und Forchheim/Wyhl klar hinter sich.

Beginnen mussten die Lenzkircherinnen am unliebsamen Zittergerät dem Schwebebalken. Mit nur einem Sturz bei fünf Übungen gelang der Start in den Wettkampf nahezu perfekt. Keine andere Mannschaft beherrschte dieses Gerät so gut wie die Tabellenführer. Mit 36,00 Punkten legten sie den Grundstein zum späteren Erfolg. Beim folgenden Bodenturnen hieß es dann die guten Trainingsleistungen abzurufen und weiter Punkte zu sammeln. Mit der Tageshöchstwertung von 13,20 Punkten ließ Janine Ketterer keinen Zweifel aufkommen, dass sie zu Recht am oberen Ende der Tabelle stehen. Auch Sophia Burchartz (13,00) und Elin Klauke (12,90) standen ihrer Mannschaftskollegin in nichts nach und mit 39,10 Gerätepunkten war der Boden das erfolgreichste Gerät für Lenzkirch. Es folgte der Sprung über den Tisch. Mit sehr sauberen Überschlägen mit und ohne Drehungen zeigte sich die mannschaftliche Geschlossenheit. Mit Elin Klauke (12,6), Nina Faller (12,2) und Sophia Burchartz (12,1) schlossen sie dieses Gerät mit 36,90 Punkte ab. Zum Abschluss bewiesen die TVL Turnerinnen das sie an ihrem in den vergangen Jahren schwächsten Gerät deutlich besser geworden sind. Am Ende standen drei 12er Wertungen auf dem Punktekonto für Lenzkirch. Nach zwei sehr überzeugenden Wettkämpfen nahmen die Hochschwarzwälder zu recht den Pokal entgegen, und kämpfen beim Regiofinale gegen die Meister der Turngaue Mittelbaden-Murgtal und Ortenau um den Aufstieg in die Badische Bezirksklasse.

Besonders motiviert hat die Mannschaft, dass die Ausstrahlung an den Geräten in den neuen Anzügen noch gelungener wirkt. Ein großes Dankeschön an dieser Stelle an die Sponsoren Gasthaus Kranz in Bonndorf und die Firma Metzger Kommunaldienst in Raitenbuch für die großzügige Unterstützung welche die Anschaffung von neuen Turnanzügen ermöglicht haben.

Elin Klauke beim Abgang am Stufenbarren

Zum Seitenanfang

2915.05.02; Turnkreis Mannschaftsmeisterschaften in Neustadt

Turnkreis Mannschaftsmeisterschaften in Neustadt

Mit vier Goldmedaillen, zweimal Silber und fünfmal Bronze waren die Turnerinnen und Turner des TV Lenzkirch bei der Turnkreis-Mannschaftsmeisterschaft in Neustadt einmal mehr erfolgreichster Verein. Dahinter folgten in der Gesamtwertung mit klarem Abstand der TB Löffingen (2/0/1), TuS Rötenbach (1/2/1), der TV Neustadt (1/2/0) und der TuS Bonndorf (1/1/0). Zudem stellten die Lenzkircher in Hanna Moosbrugger (70,50 Punkte) und Jaime von der Marwitz (81,20) auch die Sportler mit den Tageshöchstwertungen in der Einzelwertung.

Bereits die jüngsten Turnerinnen im Jahrgang 2008 (Selina Götz, Paula Ostermann, Marlene Rogg) konnten bei ihrem ersten größeren Wettkampf schon eine Medaillen erturnen. Stolz durften sie trotz fehlender Streichwertung am Ende auf das Podest für den 3. Platz klettern.

Im Jahrgang 2006 lief es für die Lenzkircher Turnerinnen noch besser. Mit 3 Mannschaften in diesem Jahrgang stellte man auch die größte Teilnehmerzahl. Antonia Pröller, Leni Lampert, Lina Beckert und Antonia Hupbauer beendetet den Wettkampf auf Rang 8. Knapp geschlagen von den Vereinskolleginnen Melina Lampert, Anouk Wedel, Alina Krause und Lara Späth auf Rang 7. Die dritte Lenzkircher Mannschaft musste bei den Siegerehrung lange warten, durfte sich aber dann umso mehr über den Sieg in dieser Altersklasse freuen. Ganz oben standen Lana Reichwein, Mia Brugger, Anna Zepf, Luisa Winterhalter und Isabelle Weisser. Außerdem gewann Isabelle Weisser in der Einzelwertung gefolgt von Anna Zepf auf Platz 2 und Mia Brugger auf Platz 6. Ein super Ergebnis unter 33 Turnerinnen.

Im Jahrgang 2004 gab es den nächsten Treppchenplatz für Lenzkircher Turnerinnen. Lena Schlegel, Leonie Strnad, Natalia Rosa, Charlotte Rogg und Romina Demattio sicherten sich mit schönen Übungen den 2. Platz. Auch hier erturnten sich mit Charlotte auf Platz 3 und Romina auf Platz 4 Lenzkircher Turnerinnen top Platzierungen in der Einzelwertung (insgesamt 40 Sportlerinnen).

In dieser Altersklasse griffen dann auch die Lenzkircher Turner in das Wettkampfgeschehen ein. Auch sie führten die Erfolgsserie fort und erturnten sich mit Fabian Mahr, Marco Waldvogel und Malte Sigwarth auf Platz 3. sowie Elias Amann, Thomas Tisch-Rottensteiner und Simon Harder auf Platz 1 gleich 2 Podestplätze in diesem Jahrgang.

Auch bei den Mädels sprangen im Jahrgang 2002 gleich 2 Podestplätze für den TVL heraus. Michelle Pasik, Laura Seiler, Jessica Krajniak und Vera Schmidt sicherten sich Rang 3. Lena Vogt, Lucie Hauswald, Jeanine Gehr, Pauline Wittmer und Sinah Reichwein zeigten noch etwas saubere Übungen und durften ganz oben auf dem Siegerpodest stehen. Eine verdiente Belohnung für großen Trainingsfleiß und ganz viel Mut. Waren sie doch die einzige Mannschaft in diesem Jahrgang in der alle 5 Mädchen bereits einen Überschlag am Sprung zeigen konnten.

Bei den Jungs im gleichen Jahrgang gewannen Jaime van der Marwitz, Erik Weisser und Johannes Hirt ihren Wettkampf und erturnten die nächste Goldmedaille.

Im Jahrgang 2000 mussten die Lenzkircherinnen kurzfristig einen verletzungsbedingten Ausfall verkraften und mussten ebenfalls ohne Streichwertung antreten. Trotzdem zeigten sie super Leistungen und wurden am Ende mit einem tollen 3. Platz belohnt. In diesem Jahrgang turnten Miriam Hirt, Kim Feldheim und Anna Faller.

Bei den ältesten Turnerinnen war der TVL nochmals mit 2 Mannschaften vertreten. Anna-Lena Straub, Jana Waldvogel, Louisa Harder, Stefanie Albrecht und Natascha Brugger erturnten sich Platz 3. Hanna Moosbrugger, Elin Klauke, Nina Faller, Sophia Burchartz und Janine Ketterer machten es noch etwas besser und beendeten den Wettkampf auf Platz 2. Auch hier überzeugten die Lenzkircherinnen mit guten Platzierungen in der Einzelwertung. Hanna sicherte sich Platz 1, Sophia Platz 4, dicht gefolgt von Elin auf Platz 5.

Dieser überzeugende Wettkampf bestätigt die kontinuierliche und gute Trainingsarbeit der Lenzkircher Trainer-/innen und ihrer Schützlinge und zeigt, dass auch in Zukunft mit dem TVL zu rechnen sein muss. Waren die Lenzkircher doch der einzige Verein, welcher in allen Altersklassen eine Mannschaft auf dem Podest platzieren konnte.

Gefühlte Schwerelosigkeit: Sophia Burchartz vom TV Lenzkirch bei ihrer Übung am Schwebebalken.Siegerehrung Jahrgang 1999 und älterRomina Demattio am SprungMannschaft Jahrgang 2008
Zum Seitenanfang

2015.03.08; Gaumannschaftsmeisterschaften

Gelungener Start in die Ligasaison

 2 Siege bei den Gaumannschaftsmeisterschaften berechtigen zum Start im Bezirksfinale

Die kompletten Lenzkircher Mannschaften

Am ersten Wettkampfwochenende für die Turnerinnen des TV Lenzkirch galt es sich bei den Gaumannschaftsmeisterschaften gut zu präsentieren. Das Ziel der Trainer war klar mindestens eine Qualifikation zum Bezirksentscheid zu erreichen. In den Altersklassen 16/17 und 18/19 zeigten die Hochschwarzwälderinnen Allen ihre Klasse und gewann in beiden Wettkämpfen souverän. Das Ziel der Trainer wurde also sogar übertroffen.

Als jüngste Mannschaft traten in der W12/13 Charlotte Rogg, Romina Demattio, Pauline Wittmer, Lucie Hauswald und Jeanine Gehr an. Bei ihrem ersten größeren Wettkampf machten sich die Nerven manchmal ein wenig bemerkbar. Dies schlug sich leider in einigen kleineren und größeren Flüchtigkeitsfehler nieder. Trotzdem schlugen sich die Mädchen, gegen teilweise deutlich ältere Konkurrenz achtbar und erturnten sich den 10. Platz.

In der Altersklasse W14/15 gingen für Lenzkirch Kim Feldheim, Miriam Hirt, Sinah Reichwein und Lena Vogt an die Geräte. Auch sie mussten gegen teils Ältere und Riegen mit Starterinnen aus dem Landesleistungszentrum Herbolzheim antreten. Geschwächt durch Erkältungen und dem Ausfall einer Turnerin kämpfte sich die Mannschaft durch ihre 4 Geräte und erreichte am Ende den 5. Platz.

Für die Highlights aus Lenzkircher Sicht sorgten die erfahrensten Mädchen in der Lenzkircher Riege. In der W16/17 starteten Anna-Lena Straub, Jana Waldvogel, Anna-Lena Dufner und Elin Klauke. Auch diese Mannschaft musste leider den krankheitsbedingten Ausfall einer Turnerin verkraften, lies sich davon allerdings nicht aus der Ruhe bringen. Sie turnten konzentriert und erfolgreich ihren Wettkampf. Diesen beendeten sie als Siegerinnen ganz oben auf dem Siegerpodest und durften sich somit über die Qualifikation zum Bezirksentscheid als Vertreter des Breisgauer Turngaus freuen.

Auch in der ältesten Jahrgangsklasse war der TVL mit einer Mannschaft vertreten. Hier turnten Natascha Brugger, Stefanie Albrecht, Nina Faller, Sophia Burchartz und Janine Ketterer. Die Mädchen steigerten sich von Gerät zu Gerät und zeigten eine super geschlossene Mannschaftsleistung. Auch sie durften am Ende jubeln und deklassierten ihre Konkurrenz mit 10 Punkten Vorsprung. Auch in dieser Altersklasse bedeutet der Sieg die Qualifikation zum Bezirksentscheid Ende März in Herbolzheim. Ihre Klasse bewiesen die Mädchen auch in der Einzelwertung belegten sie doch die Plätze 1-4. Die absolute Tageshöchstwertung mit 18,10 Punkten erreichte am Sprung Janine Ketterer mit ihrer P9 einem Handstandüberschlag mit einer ½ Drehung in der ersten und einer ½ Drehung in der 2. Flugphase.

Bis dahin trainieren die Mädchen noch fleißig um vielleicht bei der Qualifikation zum Landesentscheid ein Wörtchen mit reden zu können.

Zum Seitenanfang

2014.11.15; Gaueinzelwettkämpfe Gerätturnen in Heitersheim

Gerätturnen in Heitersheim

Vergangenes Wochenende starteten die Lenzkircher Turnerinnen bei den Gaueinzelwettkämpfen der Breisgauer Turnerjugend. Am Samstag traten die Turnerinnen in den Pflichtklassen an, am Sonntag die Turnerinnen der Kürklassen.

Die jüngste Turnerin die für Lenzkirch an die Geräte ging war Sinah Reichwein im Jahrgang 2002. Mit 55,40 Punkten und neuen, schwereren Übungen ließ sie aufhorchen und zeigte, welches Potential noch in ihr steckt. Am Ende des Wettkampfes erreichte sie einen guten 7. Platz.

Im Jahrgang 1999/2000 starteten 4 Mädchen für Lenzkirch. Trotz einem Fehler ihrer Trainer in der Vorbereitung auf den Wettkampf, ließen sich die Mädels nicht beirren und zeigten schöne Übungen. Erfolgreichste Turnerin war Anna Faller mit 57,30 Punkten auf Platz 6, dicht gefolgt von ihrer Teamkollegin Kim Feldheim (57,00) auf Platz 7. Knapp 2 Punkte weniger erturnte Anna-Lena Straub (55,20) und beendete den Wettkampf auf Rang 9, vor Nele Steiert (52,80) auf Rang 10.

Bei den Kür-Turnerinnen startete Elin Klauke im Jahrgang 1999-2001. Schon mehrfach konnte die talentierte Nachwuchsturnerin auf sich aufmerksam machen. So auch bei diesem Wettkampf. Erstmals sprang sie den Rückwärtssalto am Boden und zeigte einen neuen Sprung über den Tisch. Am Ende des Tages wurde sie mit einem tollen 2. Platz belohnt.

Bei den älteren Kür-Turnerinnen kämpften Janine Ketterer, Nina Faller, Stefanie Albrecht und Jana Waldvogel um Punkte und Plätze. Sophia Burchartz fiel leider krankheitsbedingt aus. Als einzige Lenzkircherin kam Jana Waldvogel ohne Sturz über den Schwebebalken. Trotz leichter Schwächen am Stufenbarren kämpfte sie um jedes Zehntel und beendete den Wettkampf mit 39,90 Punkten auf Rang 10. Stefanie Albrecht hat immer noch mit dem Folgen einer Fußverletzung zu kämpfen, konnte aber an einigen Geräten schon wieder zu alter Stärke zurückfinden. Sie erturnte sich Platz 8 (42,50). Nina Faller wusste vor allem an Boden und Sprung mit Wertungen über 12 Punkten zu überzeugen. Auch bei ihr verhinderte ein Sturz vom Zittergerät Schwebebalken eine noch bessere Platzierung. Sie beendete den Wettkampf mit 44,90 Punkte auf Platz 6. Für die beste Leistung sorgte an diesem Wettkampftag Janine Ketterer. Im Kampf mit ehemaligen Landesligaturnerinnen erkämpfte sich die Lenzkircherin mit sauberen Übungen und mit einer überzeugenden Bodenkür (13,0 Punkte) einen super 2. Platz.

Zum Seitenanfang

2014.07.12; Regiofinale Gauliga

Gefühlschaos bei Lenzkircher Turnerinnen

Vergangenes Wochenende trat die Ligamannschaft des TV Lenzkirch beim Regiofinale der Gauliga an, um auszuturnen, welche Mannschaft beim Relegationswettkampf um den Aufstieg in die Badische Bezirksklasse turnen darf. Beim Regiofinale treten jeweils die zwei Erstplatzierten der Gauliga des Breisgauer Turngau und der Turngaue Mittelbaden-Murgtal und Ortenau gegeneinander an. Für den TV Lenzkirch turnten Sophia Burchartz, Tabea Dold, Natascha Brugger, Nina Faller, Stefanie Albrecht, Anna-Lena Dufner, Louisa Harder und Elin Klauke.

Beginnen mussten die Lenzkircherinnen am Stufenbarren. Mit schönen Übungen von Nina und Anna-Lena (11,0) war der Start geglückt. Leider konnten Sophia (10,7) und Elin (10,65) nicht ganz ihre gewohnten Leistungen zeigen, steuerten aber trotzdem gute Wertungen  zum Mannschaftsergebnis bei. Im Vergleich zu den anderen Mannschaften zeigte sich allerdings, dass trotz deutlicher Verbesserungen an diesem Gerät noch weiterer Trainingsbedarf besteht.

Die Turnerinnen wechselten nun zum Sprungtisch. Sophia erturnte sich mit Ärger über die Barrenübung im Bauch mit ihrem Überschlag mit Klappen in der zweiten Flugphase die Tageshöchstwertung an diesem Gerät (12,4). Auch Nina (11,8) und Natascha (11,7) standen mit ihren Wertungen ihrer Teamkollegin in nichts nach und zeigten saubere Sprünge.

Als nächstes Stand der Boden auf dem Programm. Hier konnten die Lenzkircherinnen ihre ganze Routine ausspielen und überzeugten mit ausdrucksstarken Übungen. Sophia (12,0), Natascha (11,9), Tabea (11,65), Stefanie (11,45) und Anna-Lena (11,3) zeigten schöne Salti und Überschläge und zeigten mit ihren Wertungen die mannschaftliche Stärke an diesem Gerät.

Zum Abschluss ging es für die Turnerinnen dann noch an den Schwebebalken. Elin nahm sich die Worte ihrer Trainer zu Herzen und zeigte eine sehr sichere Übung, welche mit der dritthöchsten Wertung (10,9) an diesem Gerät belohnt wurde. Auch Tabea (10,85) und Sophia (10,5) kamen gut durch ihre Übungen und trugen wichtige Punkte zum Mannschaftsergebnis bei. Mit über einem Punkt Vorsprung konnten die Lenbzkircherinne sich an diesem Gerät über den Tagessieg freuen.

Bei der Siegerehrung wurde es dann nochmal spannen. Die Lenzkircher Mannschaft wurde mit Pokal und Medaillen für den 3. Platz geehrt und war somit berechtigt am kommenden Sonntag beim Relegationswettkampf um den Aufstieg anzutreten. Die Freude war riesig. Allerdings nur kurz. Hatte ein Fehler in der Auswertung alle Ergebnisse durcheinander gebracht. Durch diesen Fehler änderte sich das Ergebnis nochmal komplett und die TSG Waltershofen schob sich noch einen Platz vor die Lenzkircherinnen. Die Mädels mussten somit Pokal und Medaillen wieder abgeben und dürfen leider doch nicht in die Relegation. Nach dieser unglücklichen Auswertungen und dem unnötigen Fehler ist die Motivation nun umso größer nächstes Jahr erneut anzutreten, kleine Schwächen noch zu verbessern und dann hoffentlich die Qualifikation zur Relegation zu erreichen.

 

Zum Seitenanfang

2014.05.25; Gauliga Rückrunde

Jubel bei Lenzkircher Turnerinnen

Nach einem 4. Platz in der Gauliga Hinrunde zeigten die Lenzkircher Turnerinnen am vergangenen Sonntag an der Rückrunde was in ihnen steckt. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und einer deutlichen Leistungssteigerung erturnten sich die Mädchen den 2. Tabellenplatz und sind damit qualifiziert zum Regiofinale 2014. Bei diesem Wettkampf turnen jeweils die beiden erstplatzierten Mannschaften der Gauligen der Turngaue Breisgau, Mittelbaden-Murgtal und Ortenau. Die beiden besten dieses Regiofinales sind dann qualifiziert um beim Relegationswettkampf des Badischen Turnerbundes um den Aufstieg in die Bezirsklasse zu kämpfen. Zur erfolgreichen Mannschaft gehören: Sophia Burchartz, Janine Ketterer, Tabea Dold, Nina Faller, Natascha Brugger, Anna-Lena Dufner, Elin Klauke und Louisa Harder.

Grundstein für diesen Erfolg legten die Lenzkircherinnen bereits am ersten Gerät dem Schwebebalken. Mit deutlich weniger Abgängen, einer spitzen Übung von Janine Ketterer (Tagessieg mit 12,70 Punkten) und dem besten Geräteergebnis unter allen Mannschaften zeigten die Lenzkircherinnen, dass sie beim 4. Platz bei der Hinrunde deutlich unter ihren Möglichkeiten geblieben sind.

Als nächstes Gerät stand der Boden auf dem Programm. Auch hier erreichten die Mädels im Vergleich zur Hinrunde über 2 Punkte mehr und erturnten sich den 2. Geräteplatz.

Die deutlichste Leistungssteigerung sollte aber noch kommen. Sowohl am folgenden Sprungtisch als auch am abschließenden Stufenbarren erturnten sich die Mädchen mit super Übungen jeweils über 3 Punkte mehr.  

Spannend wurde es dann bei der Siegerehrung. Sollte diese super Leistung reichen um die besser platzierten Mannschaften noch vom Qualifikationsplatz zu verdrängen?

Knapp geschlagen von der TSG Waltershofen (146,60 Punkte) erturnten sich die Mädchen mit 146,15 Punkten den 2. Platz. Auf Platz 3 folgte deutlich geschlagen der TV Kollnau-Gutach mit 137,90 Punkten.

Nach Addition der Punkte aus Hin- und Rückrunde war die Überraschung dann perfekt. Die Lenzkircher Turnerinnen verwiesen die Mannschaften aus Freiburg und Forchheim auf die Plätze und schlossen die Gauliga als Vizemeister hinter der TSG Waltershofen auf dem 2. Tabellenplatz ab und sind somit zum Regiofinale am 12.07. in Offenburg qualifiziert.

Außerdem erreichten folgende Mädchen die Gerätefinals, welche am 28.06. in Bonndorf stattfinden werden:

Janine Ketterer: Sprung, Schwebebalken, Boden // Sophia Burchartz: Stufenbarren, Boden // Anna-Lena Dufner: Schwebebalken

Zum Seitenanfang

2014.05.18; Beginn Hinrunde in die Gauligasaison 2014

Gauliga Hinrunde der Turnerinnen

Vergangenen Sonntag starteten die Ligaturnerinnen des TV Lenzkirch mit der Hinrunde in die Gauligasaison 2014. In dem 11 Mannschaften starken Feld schrammten sie mit einem 4. Platz zwar knapp am Treppchen vorbei, sicherten sich aber eine komfortable Ausgangsposition für die Rückrunde. Mit Sophia Burchartz und Anna-Lena Dufner haben sich schon 2 Turnerinnen an Boden und Schwebebalken für das Gerätefinale im Juli in Bonndorf qualifiziert.

Die Gauliga wird in einer Hin- und einer Rückrunde ausgeturnt. An 4 Wettkampfgeräten turnt jede Turnerin eine persönlich auf sie zusammengestellte Kürübung nach vorgegebenen Anforderungen, am Boden zusätzlich auf Musik. 5 von maximal 8 Turnerinnen dürfen pro Gerät turnen, die besten 3 bilden das Mannschaftsergebnis . Die erst- und zweitplatzierte Mannschaft der Gauliga vertritt den Breisgauer Turngau beim Regiofinale, in welchem die Plätze für die Aufstiegskämpfe zur gesamtbadische Bezirksklasse vergeben werden. Für den TV Lenzkirch streben dies dieses Jahr Sophia Burchartz, Natascha Brugger, Janine Ketterer, Nina Faller, Louisa Harder und Anna-Lena Dufner an.

Beginnen mussten die Lenzkircherinnen am Stufenbarren. Letztes Jahr noch das schwächste Gerät, zeigten sie sich dieses Jahr deutlich verbessert und Janine (11,3) Sophia (10,8) und Nina (10,4) erturnten mit sauberen Übungen die ersten wichtigen Punkte für das Mannschaftsergebnis.

Nach diesem soliden Start nahmen sich die Mädels für den Schwebebalken vor möglichst ohne Stürze durch ihre Programme zu kommen. Anna-Lena Dufner als Startturnerin zeigte eine blitzsaubere Übung und konnte mit 12,1 Punkten sogar die Tageshöchstwertung an diesem Gerät erreichen. Die anderen 4 kamen leider nicht ohne Sturz durch ihre Übungen, konnten aber trotzdem Punkte im zweistelligen Bereich erzielen. Als nächstes Gerät stand der Boden auf dem Programm. Normalerweise das stärkste Gerät der Mädchen, wurden hier höhere Wertungen durch fragwürdige Entscheidungen der Kampfrichterinnen zunichte gemacht. Lediglich Sophia erhielt mit 12,3 Punkten eine nachvollziehbare Wertung. Janine (10,9) Anna-Lena (10,8), Natascha und Louisa (beide 10,0) wurden deutlich unter Wert eingestuft.

Abgeschlossen wurde der Wettkampf am Sprungtisch. Sophia erhielt für ihren Überschlag mit bücken und strecken in der zweiten Flugphase 12,2 Punkte. Natascha (11,7), Janine (11,6), Anna-Lena (11,6) und Nina (11,5) zeigten ebenfalls saubere Überschläge mit und ohne Drehung. In der Endabrechnung belegte die Lenzkircher Mannschaft mit 136,30 Punkten den vierten Platz hinter der TSG Waltershofen (146,30), dem PTSV Jahn Freiburg (140,70) und den Turnerinnen aus Forchheim-Wyhl (138,70). Nun heißt es bis zur Rückrunde am kommenden Sonntag noch kleine Unsicherheiten und Fehler auszumerzen und bei der Rückrunde noch einmal volles Risiko zu turnen und sich eventuell noch den ein oder anderen Platz nach vorne zu schieben.

Zum Seitenanfang

2014.05.11; Badische Mannschaftmeisterschaften Heidelberg

Lenzkircher Turnerinnen bei Badischer Mannschaftsmeisterschaft

Nach der erfolgreichen Qualifikation beim Gau- und Bezirksentscheid durften die Lenzkircher Turnerinnen der Altersklasse W 16/17 vergangenes Wochenende in Heidelberg den Breisgauer Turngau bei der Badischen Mannschaftsmeisterschaft vertreten. In der Mannschaft turnten Jana Waldvogel, Elin Klauke, Nina Faller, Stefanie Albrecht und Anna-Lena Dufner.

Beginnen mussten die Lenzkircherinnen am nicht ganz so optimalen Stargerät Schwebebalken. Da leider nur Elin und Anna-Lena ihre Übungen ohne Sturz beenden konnten, vergaben die Mädchen bereits am ersten Gerät wertvolle Punkte. Als zweites Gerät folgte dann der Boden. Entschlossen die verschenkten Punkte wieder gut zu machen, zeigten alle fünf Turnerinnen schöne Übungen und konnten mit 45,0 Punkten das stärkste Geräteergebnis erreichen. Auch am Sprungtisch überzeugten die schönen Überschläge und mit 44,75 Punkten konnte nahezu das tolle Ergebnis vom Boden erreicht werden. Abschließend wechselten die Lenzkircherinnen an den Stufenbarren. Auch hier zeigten sie zum Abschluss nochmal schöne Übungen mit sauberen Kippen und hohen Abgängen. Nach einem schönen und ausgeglichenen Wettkampf und einer geschlossenen Mannschaftsleistung durften sich die Mädels über den 6. Platz unter Badens besten Vereinsturnerinnen freuen.

Zum Seitenanfang

2014.03.30; Bezirksentscheid Turnerjugend Bestenkämpfe Gaggenau-Ottenau

Zwei 3. Plätze beim Bezirksentscheid für Lenzkircher Turnerinnen

Nachdem sich die Lenzkircher Mannschaften der W16/17 und der offenen Klasse mit einem Sieg bei den Gaumeisterschaften für den Bezirksentscheid des LBS-Cups qualifiziert hatten, ging es hier nun um die Qualifikation zu den Badischen Mannschaftsmeisterschaften.

Im Vergleich mit den besten Mannschaften des Turngaus Mittelbaden-Murgtal, des Ortenauer und des Breisgauer Turngaus turnten beide Mannschaften einen schönen Wettkampf und verpassten als jeweils drittplatzierte leider knapp die Qualifikation der besten zwei Mannschaften, welche bei den Badischen Mannschaftsmeisterschaften startberechtigt sind.

In der W16/17 turnten für den TVL Stefanie Albrecht, Natascha Brugger, Anna-Lena Dufner, Nina Faller und Jana Waldvogel. Mit einer super geschlossenen Mannschaftsleistung erkämpften sich die Mädels hinter den Oberligaturnerinnen aus Baden-Oos und dem ETSV Offenburg den 3. Platz. Am Sprung erturnte sich die Mannschaft sogar den 2. Geräteplatz, an Stufenbarren, Schwebebalken und Boden wurden sie jeweils Dritter. Beste Einzelturnerin war Anna-Lena Dufner (61,45 Punkte) vor Nina Faller (59,60 Punkte) und Jana Waldvogel (58,55 Punkte).

In der offenen Klassen starteten Sophia Burchartz, Tabea Dold, Saskia Kanefeyer, Janine Ketterer und Elin Klauke. In der Gerätewertung kam die Mannschaft am Sprung auf Platz 4, Barren und Balken beendete sie als jeweils Drittplatzierte. Den Boden konnten die Mädels sogar gegen alle Mannschaften gewinnen. In der Endabrechnung erkämpfte sich auch diese Mannschaft hinter den Turnerinnen aus Gaggenau und Haueneberstein den dritten Platz. Beste Einzelturnerin war Sophia Burchartz (63,80 Punkte) knapp gefolgt von Janine Ketterer (63,15 Punkte) und Elin Klauke (59,60 Punkte).

Der weite Weg nach Gaggenau hat sich für die Lenzkircherinnen somit durchaus gelohnt und die beiden Mannschaften können stolz auf sich und ihre gezeigten Leistungen sein!

Auf dem Bild die hintere Reihe: Mannschaft der W16/17, von links: Nina Faller, Jana Waldvogel, Natascha Brugger, Anna-Lena Dufner, Stefanie Albrecht

vordere Reihe: Mannschaft der offenen klasse, von links: Sophia Burchartz, Saskia Kanefeyer, Tabea Dold, Elin Klauke, Janine Ketterer
Zum Seitenanfang

2014.03.16; Gaumannschaftsmeisterschaften in Lahr

Turnerinnen qualifizieren sich mit 2 Mannschaften für den Bezirksentscheid

Bei den Gaumannschaftsmeisterschaften in Lahr zeigen die Lenzkircherinnen wiedereinmal, dass sie zu den Besten des Breisgaus gehören.

Sowohl die Mannschaft in der offenen Klasse (Tabea Dold, Carolina Möhringer, Elin Klauke, Janine Ketterer und Saskia Kanefeyer) als auch die Mannschaft der W16/17 (Jana Waldvogel, Natascha Brugger, Stefanie Albrecht, Nina Faller und Anna-Lena Dufner) konnte ihren Wettkampf souverän gewinnen und qualifiziert sich jeweils als Jahrgangsbeste für den Bezirksentscheid. Hier vertreten die Mädels den Breisgauer Turngau und kämpfen mit den besten Mannschaften der Turngaue Mittelbaden-Murgtal und Ortenau um die Qualifikation zu den Badischen Mannschaftsmeisterschaften. Auch in den Einzelauswertungen wussten die Lenzkircherinnen zu überzeugen. In der offenen Klasse beendete Janine Ketterer den Wettkampf als Jahrgangsbeste auf dem ersten Platz (66,30P.), gefolgt von Elin Klauke auf Rang 5 (61,30P.). Auch in der Altersklasse 16/17 zeigten die Mädels eine geschlossen starke Mannschaftsleistung. Jana Waldvogel beendete ihren Wettkampf auf Platz 4 (59,00). Mit nur 0,2 Punkten weniger folgten Nina Faller und Natascha Brugger auf Platz 5 (beide 58,80P.). Da Anna-Lena Dufner und Stefanie Albrecht verletzungsbedingt nur an drei Geräten antreten konnten, wurde ein weiterer Erfolg verhindert. In gesundem Zustand wären aber auch diese Beiden ganz vorne zu finden gewesen.

In der Altersklasse W14/15 gingen Marisa Music, Nele Steiert, Anna-Lena Straub, Kim Feldheim und Anna Faller für den TVL an die Geräte. Diese Mannschaft beendete den Wettkampf auf dem 4. Platz. Hier wusste vor allem Anna Faller mit dem 6. Platz in der Einzelauswertung und mit 4 sauberen Übungen zu überzeugen. 

In der W12/13 starteten Jessica Krajniak, Laura Borghoff, Nora Bednarz, Lena Vogt und Lucie Hauswald. Leider zeigten die Mädels am Boden unnötige Fehler und erreichten nicht die erwarteten Punktzahlen. Dank schönen Übungen an den anderen drei Geräten erturnten sich die Mädels einen guten 9. Platz.

Die jüngste Lenzkircher Mannschaft startete in der W10/11. Hier erturnten sich Romina Demattio, Mali Brugger, Charlotte Rogg, Pauline Wittmer und Jaenine Gehr ebenfalls den 9. Platz. Bei ihrem ersten Wettkampf auf Gauebene und dann auch noch mit dem Startgerät Balken, machten sich leider die Nerven der Mädels ein wenig bemerkbar. Trotzdem turnten alle fünf einen schönen Wettkampf und zeigten, dass auch im Nachwuchsbereich in Lenzkirch gute Arbeit geleistet wird und die nächsten Talente ihren Weg gehen werden.

Zum Seitenanfang

2013.11.30; Elin Klauke und Nina Faller erturnen Medaillen für den TVL


Elin Klauke und Nina Faller erturnen Medaillen für den TVL

 

Auf dem Bild sind die Turnerinnen des Kürwettkampfes.
Untere Reihe von links: Louisa Harder, Natascha Brugger, Sophia Burchartz
Obere Reihe von links: Nina Faller, Anna-Lena Dufner
 

Bei den Gaueinzelmeisterschaften in Lahr zeigten die Lenzkircher Turnerinnen schöne Übungen und konnten mit ihren Platzierungen zufrieden sein. Am Samstag 30.11.13  starteten die jüngeren Mädchen im Bereich der Pflichtübungen.

Im Jahrgang 2003 gingen mit Pauline Wittmer und Jeanine Gehr die beiden jüngsten Lenzkircherinnen an die Geräte. Beide Mädchen turnten über 51 Punkte und zeigten wieder einmal, dass sie zu den hoffnungsvollsten Nachwuchstalenten im TV gehören. Unter 43 angetretenen Turnerinnen erreichte Pauline den 26. und Jeaninen den 29. Platz.

Im Jahrgang 2002 gingen aus Lenzkircher Sicht die meisten Teilnehmerinnen an den Start. Vor allem Sinah Reichwein turnte einen schönen Wettkampf und konnte sich am Ende über Platz 13 freuen. Lena Vogt erturnte sich Rang 17, Lucie Hauswald wurde 24. Komplettiert wurde das Feld durch Jessica Krajniak auf Platz 25, gefolgt von Vera Schmidt auf Platz 26 und Laura Borghoff auf Platz 27.

Im Jahrgang 2001 war Nora Bednarz die einzigste Lenzkirch Turnerin. Sie beendete ihren Wettkampf auf Rang 18.

Der Jahrgang 2000 wurde durch 4 Lenzkircher Mädchen vertreten. Die erst seit kurzem zum Turnen gekommenen Kim Feldheim überraschte mit einem schönen Wettkampf und Platz 7 als beste Lenzkircherin. Knapp dahinter erturnte sich Anna Faller Platz 8 und Marisa Music Platz 9. Nele Steiert kam in der Endabrechnung auf Rang 11.

Im Jahrgang 1999 lag die Hoffnung auf Elin Klauke. Wieder einmal zeigte sie ihr großes Talent in dieser Sportart. Durch kleine Fehler am Schwebebalken verpasste sie leider knapp den Tagessieg, konnte sich aber am dann über einen super 2. Platz freuen.

Am Sonntag 01.12.13 traten dann die älteren Mädchen im Kürwettkampf an. Hier werden die Übungen nach bestimmten Kriterien für jede Turnerin individuell zusammengestellt.

In der Leistungsstufe KM4 im Jahrgang 1998-2000 ging Louisa Harder an den Start. Leicht gehandicapt zeigte sie trotzdem 4 schöne Übungen und erturnte sich Rang 10.

Für den größten Erfolg aus Lenzkircher Sicht sorgte Nina Faller im Jahrgang 1984-1997. Nach 4 sehr sauberen Übungen und tollen Wertungen durfte sie am Ende des Wettkampfes ganz oben auf das Treppchen steigen und die Goldmedaille in Empfang nehmen.

In der Leistungsstufe KM3 im Jahrgang 1998-2000 turnte Anna-Lena Dufner für Lenzkirch. Durch einen Fehler beim Zusammenstellen ihrer Bodenkür musste sie an diesem Gerät unverschuldet einen Punkt Abzug in Kauf nehmen und kam am Ende auf Platz 8.

Im Jahrgang 1984-1997 erturnte sich Natascha Brugger, trotz kleiner Schwächen am Stufenbarren, den 6. Platz. Auch bei Sophia Burchartz passierte am Boden der gleiche Fehler wie bei Anna-Lena. Auch sie musste unverschuldet einen Punkt Abzug verkraften, was ihr in der Endabrechnung mit dem 4. Platz den Sprung aufs Treppchen kostete.

Nach 2 langen und anstrengenden Tagen können die Trainer aber durchaus mit den gezeigten Leistungen ihrer Schützlinge zufrieden sein.

Zum Seitenanfang

2013.07.07; TV Turnerinnen setzen sich im Regiofinale in Wyhl durch

 
TV Turnerinnen setzen sich im Regiofinale in Wyhl durch
 
Chancen zum Aufstieg gewahrt
 
 
Anna-Lena Dufner, Louisa Harder, Sophia Burchartz, Natascha Brugger, Tabea Dold, Janine Ketterer, Nina Faller und Stefanie Albrecht
 
 
Im Regiofinale konnten sie Waltershofen und Offenburg schlagen und qualifizierten sich als 2. mit 135,35 Punkten hinter dem TV Kork (138,35) für die Relegationswettkämpfe um den Aufstieg in die Bezirksklasse. Herausragend einmal mehr Janine Ketterer und Sophia Burchartz die zusammen bereits mehr als die Hälfte der Punkte für den TVL erkämpften. Gausieger TSG Waltershofen unterlag den Hochschwarzwäldern knapp mit 134,0 Punkten.
 
Auch im Regiofinale setzten die Turnerinnen des TV Lenzkirch ihre ansteigende Form eindrucksvoll unter Beweis. Zusammen mit dem TV Kork kämpfen sie am 21.07. in Wiesental in Nordbaden um in der Relegation mit den Vorletzten der Bezirksklassestaffeln um den Aufstieg in die nächste höhere Liga.
 
Lenzkirch startete mit 29,25 schwach am Stufenbarren. Riegenpartner Offenburg legte 2,5 Punkte mehr vor und man fand sich am Ende der Tabelle wieder. Nun rückten die Turnerinnen aus dem Haslachstädtchen zusammen und begannen am Balken sich nach vorne zu arbeiten. Die 2. Runde, bei der Waltershofen und Kork am Barren turnten konnten sie klar für sich entscheiden. Namen sie doch Offenburg den Vorsprung gleich wieder ab. Waltershofen und Kork bauten ihren Vorsprung allerdings aus. In der 3. Runde turnte der TVL am Boden und Sophia Burchartz erkämpfte sich mit einer sehr sicher und sauber geturnten Bodenkür mit 12,35 die Tageshöchstwertung an diesem Gerät. Offenburg turnte auch stark viel allerdings um 0,30 Punkte zurück. Jetzt war bereits der 2. Platz erreicht und die Chance zur Relegation zu fahren in greifbarer Nähe. Als Abschluss der Sprung über den Tisch. Mit 2 Handstandüberschlägen von Anna-Lena Dufner (12,00) und Stefanie Albrecht (11,70) legten die Lenzkircherinnen vor. Die Offenburger Überschläge wurden dagegen nur mit 11,50 und 11,20 bewertet. Janine Ketterer sprang nun einen Überschlag mit 2 halben Drehungen. Mit der zweitbesten Wertung (12,40) belohnt, sicherte sie den 2. Platz ab. Zum Abschluss turnte Sophia Burchartz einen Yamashita der mit 11,90 Punkten bewertet wurde. Zusammen mit Kork gewann der TVL dieses Gerät und festigte den 2. Gesamtplatz.
 
Nun gilt alle Konzentration dem Training für die letzte Hürde zur Bezirksklasse. Sophia Burchartz und Janine Ketterer konnten mit dem 2. und 4. Platz in der Einzelwertung ihren Anspruch auf eine höhere Klasse unter Beweis stellen.
 
Zum Seitenanfang

2013.06.30; Beim Regiofinale den Aufstieg im Blick

 
Beim Regiofinale den Aufstieg im Blick
 
 
Sophia Burchartz am Barren
Mit einem 2. Tabellenplatz in der Gauliga des Breisgauer Turngaues sicherten sich die die Turnerinnen des TV Lenzkirch die Chance auf den Aufstieg in die gesamtbadische Bezirksklasse. Als beste Einzelturnerin des TVL hat sich Sophia Burchartz am Boden (2.Platz) und Stufenbarren (3.Platz) sehr gute Ausgangspositionen für die Gerätefinals geschaffen. Gausieger wurde die TSG Waltershofen, die ebenfalls beim Regiofinale in Wyhl antreten wird. Beim Regiofinale treten die besten Mannschaften von Breisgau, Ortenau und Mittelbaden gegeneinander an und ermitteln die Teilnehmer des Relegationswettkampfs zum Aufstieg.
 
In der Hinrunde in Kollnau sorgten die Hochschwarzwälderinnen gleich am 1. Gerät am Sprungtisch für eine gute Leistung (36,40 Punkte) und setzten sich an die Spitze des Feldes. Mit einer schwachen Leistung (28,15) am Stufenbarren gaben sie die Führung allerdings bereits am 2. Gerät an die TSG Waltershofen ab, die sich am Boden mit der besten Mannschaftsleistung (35,30) an die Spitze setzte. Auch die Freiburgerinnen des PTSV Jahn schoben sich mit soliden Übungen auf der Tumblingbahn heran. Am dritten Gerät dem Schwebebalken kämpften die Turnerinnen aus dem Haslachstädchen tapfer, konnten aber den 2. Tabellenplatz trotz der zweitbesten Leistung am „Zitterbalken“ (31,10) nicht verteidigen und mussten Waltershofen und den PTSV vorläufig ziehen lassen. Mit einer sehenswerten Mannschaftsleistung beim abschließenden Bodenturnen konnten sowohl Sophia Burchartz (11,80) und Natascha Brugger (11,60) als auch Tabea Dold (11,0) den Vorsprung eliminieren und den 2. Podestplatz (130,05) zurückerobern. Der PTSV Jahn Freiburg (123,40) musste durch eine sehr schwache Leistung am Balken (24,70), die Freiburger Turnerschaft (3. Platz, 127,75) und den SV Ottschwanden (4. Platz, 127,00) passieren lassen und landete am Ende auf dem 6. Platz.
 
Letzen Sonntag startete der TVL bei der Gauliga Rückrunde in Ihringen. Den 2. Tabellenplatz aus der Hinrunde galt es zu verteidigen damit die Qualifikation zum Regiofinale gesichert wird.
Am Schwebebalken beginnend hatten die Lenzkircherinnen im Gegensatz zur Hinrunde ihre Nerven im Griff und zeigten konstant saubere Übungen. Der gute Start in den Wettkampf brachte Ruhe ins Team. Beim anschließenden Bodenturnen bewiesen Damen aus Lenzkirch, dass sie zu recht am oberen Ende der Tabelle stehen. Fünf saubere Übungen brachten 32,60 Punkte. Mit insgesamt 65,30 Punkten gingen die Hochschwarzwälderinnen in die 2 Wettkampfhälfte zum Sprungtisch. Die Überschläge mit und ohne Drehungen waren zum letzten Wochenende deutlich besser. Sie erreichten 37,60 Punkte. Als letztes Gerät stand mit dem Stufenbarren das schwächste Gerät der Lenzkircherinnen auf dem Programm. Aber auch hier zeigte sich eine Leistungssteigerung bei einzelnen Turnerinnen, so dass die 31,30 zu einem um 3 Punkte besserem Gesamtergebnis zur Vorwoche führten. Einem verstärkten PTSV Jahn Freiburg der den Stufenbarren mit fast 4 Punkten Unterschied zu Lenzkirch gewann musste man den 2. Platz der Rückrunde überlassen. Auch die wieder sehr stark turnende TSG Waltershofen war für die Hochschwarzwälderinnen am Eulogius Sonntag nicht zu schlagen. Waltershofen gewann den Wettkampf deutlich mit 139,75 Punkten vor dem PTSV Jahn Freiburg (136,60) und Lenzkirch (134,20).
 
Bei der Siegerehrung konnte sich die Mannschaft dann über den 2. Tabellenplatz und somit die Qualifikation zum Regiofinale am 07.07. in Wyhl freuen. In der Gesamtabrechnung aus der Hin und Rückrunde tauschten Lenzkirch und Freiburg die Plätze. Durch die Konstanz in den Leistungen bei Hin- und Rückrunde wahrt der TV Lenzkirch die Chance auf den Aufstieg in die Bezirksklasse.
 
Im Speziellen trugen vor allem Sophia Burchartz und Anna-Lena Duffner welche vom TV Neustadt nach Lenzkirch gewechselt ist zu einer konstanten Leistung bei und überzeugten. Durch besonders gute Leistungen haben sich Sophia Burchartz (Sprung, Barren, Boden), Natascha Brugger (Boden und Balken), Janine Ketterer (Sprung und Boden), Stefanie Albrecht (Sprung), Tabea Dold (Boden), Anna-Lena Dufner (Balken) für die Gerätefinals am 6. Oktober qualifiziert.
 
 
Zum Seitenanfang

2013.06.23; Lenzkircher Turnerinnen schaffen Qualifikation zum Regiofinale

 
Lenzkircher Turnerinnen schaffen Qualifikation zum Regiofinale
 
 
Von links: Janine Ketterer, Natascha Brugger, Sophia Burchartz, Tabea Dold, Anna-Lena Dufner und Stefanie Albrecht
 
Letzen Sonntag starteten Sophia Burchartz, Janine Ketterer, Tabea Dold, Natascha Brugger, Stefanie Albrecht und Anna-Lena Dufner bei der Gauliga Rückrunde in Ihringen. Zur Mannschaft gehören außerdem noch Nina Faller und Louisa Harder die allerdings an diesem Termin nicht dabei sein konnten.
 
Den 2. Tabellenplatz aus der Hinrunde galt es zu verteidigen damit die Qualifikation zum Regiofinale gesichert ist. Beim Regiofinale treten die besten Mannschaften von Breisgau, Ortenau und Mittelbaden gegeneinander an und ermitteln die Teilnehmer des Relegationswettkampfs zum Aufstieg in die Badische Bezirksklasse.
Am Schwebebalken beginnend hatten die Lenzkircherinnen im Gegensatz zur Hinrunde ihre Nerven im Griff und zeigten konstant saubere Übungen. Der gute Start in den Wettkampf brachte Ruhe ins Team. Beim anschließenden Bodenturnen bewiesen Sophia, Janine, Tabea, Natascha und Stefanie, dass sie zu recht am oberen Ende der Tabelle stehen. Fünf saubere Übungen brachten 32,60 Punkte. Mit insgesamt 65,30 Punkten gingen die Hochschwarzwälderinnen in die 2. Wettkampfhälfte zum Sprungtisch. Die Überschläge mit und ohne Drehungen waren im Vergleich zum letzten Wochenende deutlich besser. Sie erreichten 37,60 Punkte. Als letztes Gerät stand mit dem Stufenbarren das schwächste Gerät der Lenzkircherinnen auf dem Programm. Aber auch hier zeigte sich eine Leistungssteigerung bei einzelnen Turnerinnen. Für das Regiofinale ist aber noch Potential nach oben da. Diese Leistungssteigerung trug mit 31,30 zu einem um 3 Punkte besseren Gesamtergebnis als in der Vorwoche bei. Trotzdem mussten sie dem erstarkten PTSV Jahn Freiburg, der den Stufenbarren mit fast 4 Punkten Unterschied zu Lenzkirch gewann, den 2. Platz der Rückrunde überlassen. Auch die sehr stark turnende TSG Waltershofen war für die Hochschwarzwälderinnen am Eulogius Sonntag zu stark. Waltershofen gewann den Wettkampf deutlich mit 139,75 Punkten vor dem PTSV Freiburg (136,60) und Lenzkirch (134,20).
 
Bei der Siegerehrung konnte sich die Mannschaft dann über den 2. Tabellenplatz und somit die Qualifikation zum Regiofinale am 07.07. in Wyhl freuen. In der Gesamtabrechnung aus der Hin und Rückrunde tauschen Lenzkirch und Freiburg die Plätze. Durch die Konstanz in den Leistungen bei Hin- und Rückrunde wahrt der TV Lenzkirch die Chance auf den Aufstieg in die Bezirksklasse. Bis zum 7. Juli wird an den Schwächen noch gearbeitet und gefeilt werden.
 
Im Speziellen trugen vor allem Sophia Burchartz und Anna-Lena Duffner welche vom TV Neustadt nach Lenzkirch gewechselt ist zu einer konstanten Leistung bei und überzeugten. Durch besonders gute Leistungen haben sich Sophia Burchartz (Sprung, Barren, Boden), Natascha Brugger (Boden und Balken), Janine Ketterer (Sprung und Boden), Stefanie Albrecht (Sprung), Tabea Dold (Boden), Anna-Lena Dufner (Balken) für die Gerätefinals am 6. Oktober qualifiziert.
 
 
 
Zum Seitenanfang

2013.06.16; Lenzkircher Turnerinnen überraschen mit Platz 2

 
Lenzkircher Turnerinnen überraschen mit Platz 2
 
 
 
 
von links: Tabea Dold, Natascha Brugger, Sophia Burchartz, Nina Faller, Stefanie Albrecht und Anna-Lena Dufner
Vergangenen Sonntag starteten Sophia Burchartz, Tabea Dold, Anna-Lena Dufner, Nina Faller, Natascha Brugger und Stefanie Albrecht bei der Gauliga-Hinrunde in Kollnau. Die Gauliga setzt sich aus einer Hin- und einer Rückrunde zusammen, die beiden Ergebnisse werden addiert und daraus ermittelt sich der Endstand. Auch dieses Jahr ist wieder ein Gerätefinale an die Gauliga gekoppelt. Hierzu qualifizieren sich an der Hin- und Rückrunde die jeweils 6 besten Turnerinnen pro Gerät, die dann nochmals einen Wettkampf unter sich austragen werden. In dieser Wettkampfklasse turnen die Mädchen selbst zusammengestellte Kürübungen an den 4 Geräten, am Boden sogar auf Musik.
 
Los ging es am frühen Sonntagmorgen für die Lenzkircherinnen am Sprung. Leider kamen sie nicht mit dem vorhandenen Sprungbrett zurecht und konnten so nicht die gewohnten Leistungen zeigen, erturnten sich aber den 3. Platz an diesem Gerät. Weiter ging es am Stufenbarren. Das Gerät an dem die Mädchen derzeit die meisten Probleme haben und die Übungen zum Teil noch nicht vollständig sind. Trotzdem zeigten sie im Wettkampf ansprechende Übungen auf die sich in Zukunft aufbauen lässt.
Beim anschließenden Schwebebalken machten sich die Nerven dann leider doch etwas zu bemerken und keine kam ohne unfreiwilligen Abgang durch ihre Übung. Allerdings erging es den anderen Mannschaften auch nicht viel besser und so reichte es an diesem Gerät noch überraschenderweise zu einem 2. Platz.
Zum Abschluss stand dann noch das Bodenturnen auf dem Programm. Hier zeigten die Mädels dass mit ihnen immer zu rechnen ist und erturnten sich auch hier mit sehr schönen und neuen Übungen den 2. Platz.
 
Nach der Hinrunde stehen die Mädchen nun auf dem 2. Tabellenplatz welcher sie berechtigen würde am Regiofinale teilzunehmen. Bei diesem Finale treten die besten Mannschaften des Breisgauer Turngau, des Turngau Mittelbaden-Murgtal und des Ortenauer Turngaus gegeneinander an um zu ermitteln, welche Mannschaften am Relegationswettkampf zur Bezirksklasse teilnehmen dürfen. Nun heißt es bei der Rückrunde die unnötigen Fehler zu vermeiden und den 2. Platz zu verteidigen.
 
Außerdem qualifizierten sich folgende Mädchen für ein Gerätefinale:
Sprung: Sophia Burchartz
Stufenbarren: Sophia Burchartz
Schwebebalken: Natascha Brugger und Anna-Lena Dufner
Boden: Sophia Burchartz und Natascha Brugger
 
 
Zum Seitenanfang

2013.05.05; Badische Mannschaftsmeisterschaften in Breisach

 
Badische Mannschaftsmeisterschaften im Gerätturnen
 
Vergangenen Sonntag 5.5.13 starteten Nina Faller, Natascha Brugger, Stefanie Albrecht, Tabea Dold und Janine Ketterer bei den Badischen Mannschaftsmeisterschaften im Gerätturnen in Breisach. Durch den Sieg beim Gauentscheid und einem 4. Platz beim Bezirksentscheid konnten sie sich für diesen Wettkampf erst qualifizieren und durften sich dann mit den besten badischen Turnerinnen in ihrer Altersklasse messen.
Startgerät war gleich der ungeliebte Schwebebalken. Das nur 10cm breite Wettkampfgerät und die anfängliche Nervosität bereiteten den Turnerinnen leider ungeahnte Probleme und so mussten einige Stürze hingenommen werden. Trotz des nicht optimalen Beginns steckten die Mädchen die Enttäuschung super weg und zeigten am folgenden Boden, dass sie zu Recht zu den besten Badischen Mannschaften gehören. Vor allem Janine, Stefanie und Natascha turnten sehr saubere und hochwertige Übungen und erhielten dafür alle über 16 Punkte.
Am Sprung mussten die Mädels dann ihre Wettkampfroutine und ihre Flexibilität unter Beweis stellen. Die Wettkampfleitung hatte nach dem Einturnen erst bemerkt, dass das vorhandene Sprungbrett nicht mehr zulässig ist und die Mädels mussten sich kurzfristig umstellen und mit einem härteren Brett zu Recht kommen. Unbeeidruckt davon, zeigten Janine, Stefanie, Natascha und Nina schöne Überschläge und konnten auch mit ihren Wertungen zufrieden sein.
Am abschließenden Stufenbarren zeigten dann noch mal alle 5 Turnerinnen schön konzentrierte und saubere Übungen.
Bei der Siegerehrung konnten sie sich dann über einen super 5. Platz freuen. Außerdem erturnte sich Janine noch einen 7. Platz in der Einzelwertung.
 
Zum Seitenanfang

2013.04.27; Turnkreismannschaftsmeisterschaften in Bonndorf

 
Lenzkircher erturnen sich kompletten Medaillensatz
 
 
Vergangenes Wochenende fanden die Turnkreismannschaftsmeisterschaften in Bonndorf statt. Auf Grund der schwierigen Hallensituation ging der TVL dieses Jahr nur mit 4 Mannschaften an den Start.
Für die größte Überraschung sorgten die Jungs im Jahrgang 2002 und jünger. Hier turnten Jaime van der Marwitz, Erik Weisser und Johannes Hirt. Obwohl sie seit Februar keine Möglichkeit haben an den Geräten zu trainieren und ohne Streichwertung angetreten sind, gewannen sie ihren Wettkampf mit über 4 Punkten Vorsprung vor den Turnern aus Rötenbach.
Im Jahrgang 2000 und jünger gingen Anna Faller, Marisa Music, Larissa Walleser und Sarah Ziegler an den Start. An Sprung, Barren und Boden zeigten die 4 schöne Übungen. Leider machte dann aber der Zitterbalken seinem Namen mal wieder alle Ehre und die Mädels mussten einige Stürze hinnehmen. Am Ende des Wettkampfes mussten sie den Löffingerinnen mit nur 0,6 Punkten Vorsprung den Platz ganz oben auf dem Siegerpodest überlassen, können sich aber trotzdem über einen tollen 2. Platz freuen. Zudem erturnten sich Sarah Ziegler Platz 2 und Larissa Walleser Platz 4 in der Einzelauswertung in diesem Jahrgang.
Im Jahrgang 1998 und jünger turnten Anna-Lena Straub, Elin Klauke, Jana Waldvogel und Louisa Harder. Auch diese Mannschaft hatte an diesem Tag leider mit dem Schwebebalken zu kämpfen. An den anderen 3 Geräten zeigten sie aber super Leistungen und konnten bei der Siegerehrung als 3. auch auf das Siegerpodest klettern.
Im Jahrgang 1997 und älter gingen Christiane Ege, Saskia Kanefeyer, Nina Faller, Natascha Brugger und Stefanie Albrecht an den Start. Bereits am Boden konnten sie über 3 Punkte Vorsprung auf ihre Konkurrentinnen heraus turnen und vergrößerten diesen von Gerät zu Gerät. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung gewannen sie am Ende mit über 10 Punkten Vorsprung vor Neustadt und Bonndorf überlegen diese Wettkampfklasse. Zudem kamen mit Nina Faller (61,80), Stefanie Albrecht (60,60) und Natascha Brugger (59,70) auch die drei besten Einzelturnerinnen aus Lenzkirch.
 
Zum Seitenanfang

2013.04.21; Bezirksentscheid LBS Cup in Zell am Harmersbach

 
Bezirksentscheid LBS Cup in Zell am Harmersbach
 
 
Janine Ketterer schafft Qualifikation zum Landesentscheid
 
 
 
Sophia Burchartz, Tabea Dold, Janine Ketterer, Louisa Harder Stefanie Albrecht und Nina Faller
Vergangenen Sonntag starteten Sophia Burchartz, Janine Ketterer, Stefanie Albrecht, Louisa Harder, Nina Faller und Tabea Dold nach der erfolgreichen Qualifikation beim Bezirksentscheid der Turnerinnen in Zell am Harmersbach.
 
Sophia Burchartz startete hier im Einzelwettkampf der Offenen Klasse. Sophia turnte einen ausgeglichen schönen und sauberen Wettkampf. Allerdings hatte sie starke Konkurrenz in Form von Landes- und Verbandligaturnerinnen. Mit Wertungen über 15 Punkten an allen Geräten kam sie am Ende auf den 7. Platz.
Die Mannschaft mit Janine, Stefanie, Louisa, Nina und Tabea startete in der Altersklasse W16/17. Startgerät war für die Mannschaft der Sprung. Mit sauberen Überschlägen war der Start in den Wettkampf gut geglückt. Als nächstes Stand der Stufenbarren auf dem Programm. Auch hier zeigten die Mädels saubere Übungen. Dann kam der Schwebebalken. Am Qualifikationswettkampf offenbarten sich hier noch große Probleme. Trotz der fatalen Trainingsbedingungen und den unregelmäßigen Trainingsmöglichkeiten zeigten sich die Mädels von einer ganz anderen Seite und mussten bei fünf Übungen lediglich einen Sturz hinnehmen. Auch beim abschließenden Bodenturnen zeigten nochmals alle fünf Mädels ansprechende Leistungen und duften sich am Ende eines langen Tages über einen 4. Platz freuen.
Außerdem startete Janine Ketterer noch im Einzelwettkampf der W16/17. Dank 4 konstanten und sehr sauberen Übungen machte sie die Überraschung perfekt und durfte bei der Siegerehrung die Silbermedaille in Empfang nehmen. Der 2. Platz berechtigt sie nun am 05. Mai beim Landesentscheid des LBS Cups (Badische Meisterschaften) anzutreten und den TV Lenzkirch und somit auch den Breisgauer Turngau dort zu vertreten.
 
Zum Seitenanfang

2013.03_Heitersheim

  

Gaumannschaftsmeisterschaften in Heitersheim

 
Die Turnerinnen des TV Lenzkirch starteten mit den Gaumannschaftsmeisterschaften in die diesjährige Wettkampfsaison. Da die Turnhalle leider gerade nicht als Trainingsort zur Verfügung steht, nahmen die Mädels, ihre Eltern und ihre Trainer zweimal wöchentlich den Weg nach Löffingen oder Neustadt auf um sich dort ersatzweise auf die bevorstehenden Wettkämpfe vorzubereiten. Ohne das Entgegenkommen der befreundeten Vereine und der großen Unterstützung der Eltern wäre dies nicht möglich gewesen. Aber der finanzielle und zeitliche Aufwand hat sich gelohnt. Bei den Gaumannschaftsmeisterschaften in Heitersheim erturnten sich die Mädels mehrere Podestplätze und sicherten sich damit die Qualifikation zum Bezirksentscheid. Dort dürfen sie nun den Breisgauer Turngau vertreten und um den Einzug ins Landesfinale kämpfen.
Den Auftakt machten am Samstagmorgen die Mädchen in der Altersklasse W12/13. Durch den verletzungsbedingten Ausfall von Marisa Music mussten Sarah Ziegler, Larissa Walleser und Anna Faller zu 3. an die Geräte gehen und hatten somit keine Streichwertung mehr. Jeder noch so kleine Fehler wurde in das Endergebnis mit eingerechnet. Trotz dieses Nachteils schlugen sich die Mädels wacker und turnten einen schönen Wettkampf. Am Ende des Durchgangs durften sie sich über einen 8. Platz freuen.
In der Altersklasse W14/15 gingen Elin Klauke, Jana Waldvogel, Louisa Harder und Anna-Lena Straub für den TV an die Geräte. Auch hier machte sich das Training bezahlt. Lediglich ein Sturz am Schwebebalken musste die Mannschaft verkraften und durfte bei der Siegerehrung verdient und mit 4 Punkten Vorsprung die bronzene Medaille in Empfang nehmen. Ab dieser Altersklasse wird gleichzeitig noch eine Einzelauswertung durchgeführt. Hier durfte sich Elin Klauke noch über einen tollen 4. Platz freuen. Leider verpassten die Mädchen als 3. und Elin als 4. knapp die Qualifikation zum Bezirksentscheid. Hierzu berechtigt nur Platz 1 und 2 mit der Mannschaft und die ersten drei Plätze in der Einzelauswertung.
Auch die Mädchen in der offenen Altersklasse mussten mit Christiane Ege einen krankheitsbedingten Ausfall verkraften und gingen ebenfalls nur zu 3. an die Geräte. Für den TV turnten Sophia Burchartz, Julika Dold und Saskia Kanefeyer. Dank vieler Wettkämpfe ließen sie sich nicht verunsichern und turnten saubere Übungen. Am Ende des Wettkampfs kamen die Mädchen auf Platz 5. Zusätzlich erreichte Sophia in der Einzelauswertung einen super 3. Platz unter 34 Turnerinnen und darf den Breisgauer Turngau somit beim Bezirksentscheid vertreten.
Am erfolgreichsten waren die Mädchen der Altersklasse W16/17. Hier turnten Janine Ketterer, Tabea Dold, Nina Faller und Natascha Brugger für den TVL. Trotz leichter Schwächen und Unsicherheiten am Schwebebalken waren die Mädels an den anderen drei Geräten top fit und turnten ihre Übungen in den Punkt. Bei der Siegerehrung durften die Mädels mit über 8 Punkten Vorsprung ganz oben auf das Siegerpodest klettern und sich über die Goldmedaille freuen. Zusätzlich zu dem tollen Mannschaftserfolg gewann Janine die Einzelauswertung, Natascha erturnte sich den 2. Platz. Nina und Tabea komplettierten den Mannschaftserfolg auf Rang 5 und 6. Ebenso wie Janine und Natascha im Einzel darf diese Mannschaft im April beim Bezirksentscheid antreten und um den Einzug ins Landesfinale kämpfen.
Trotz der nicht gerade einfachen Hallensituation haben sich die Mädels super geschlagen und der Mehraufwand hat sich sicherlich für alle gelohnt!
 
Zum Seitenanfang

2012.06.30, Gauliga Rückrunde der Turnerinnen in Waltershofen

Gauliga Rückrunde der Turnerinnen

in Waltershofen

 
Vergangenes Wochenende fand in Freiburg-Waltershofen die Rückrunde der Gauliga der Turnerinnen statt. Für die beiden Mannschaften des TV Lenzkirch galt es den Platz zu halten und eventuell noch zu verbessern. Außerdem war es die letzte Möglichkeit sich für die Gerätefinals nächstes Wochenende zu qualifizieren.
 
Morgens gingen mit Tabea Dold, Natascha Brugger, Stefanie Albrecht, Janine Ketterer und Sophia Burchartz die Mädchen der KM3 an die Geräte. Leider musste diese Mannschaft krankheitsbedingt auf Julika Dold und aufgrund eines Auslandaufenthaltes auf Melina Bednarz verzichten. Startgerät war für die Mädchen der Boden. Sophia, Janine, Natascha und Tabea zeigten schöne Übungen und konnten sich über einen gelungenen Start in den Wettkampf freuen. Auch am Sprung wussten die Mädels mit sehr sauberen Überschlägen mit und ohne Hüftbeugung in der zweiten Flugphase zu überzeugen. Auch das Zittergerät Stufenbarren beherrschten die Mädchen an diesem Tag. Dank sauberer Übungen konnte im Vergleich mit allen Mannschaften hier sogar der vierte Platz erreicht werden. Abschließend musste die Mannschaft dann noch auf den Schwebebalken. Hier konnten die Mädchen endlich einmal die guten Trainingsleistungen auch im Wettkampf zeigen und wurden an diesem Gerät Tagessieger. Außerdem erreichte Stefanie den 2. und Natascha den 5. Platz an diesem Gerät. Dank einer deutlichen Leistungssteigerung im Vergleich zur Hinrunde erreichten die Mädchen am Rückrundenwettkampf den 5. Platz. In der Endabrechnung fehlte dann allerdings ein Punkt auf Platz 5 und die Mädchen konnten den 6. Platz aus der Hinrunde behalten. Aufgrund sehr sauberer Übungen durften sich Sophia über den Einzug ins Gerätefinale an Barren, Balken und Boden und Natascha und Stefanie über den Einzug am Balken freuen. In der Einzelauswertung erreichte Sophia den 13., Janine den 16. und Natascha den 19. Platz von 60 angetretenen Turnerinnen.
 
Am Nachmittag gingen dann mit Nina Faller, Louisa Harder, Christiane Ege, Saskia Kanefeyer, Elin Klauke, Anna-Lena Straub und Carolina Möhringer die Mädchen der KM 4 an die Geräte. Leider musste diese Mannschaft auf Jana Waldvogel, die beim letzten Wettkampf zweitbeste Punktesammlerin der Lenzkircherinnen, verzichten. Auch diese Mannschaft startete am Boden. Vorallem Nina, Carolina und Saskia zeigten gespannte Übungen und durften sich über hohe Wertungen freuen.
Als nächstes Gerät stand der Sprung auf dem Programm. Louisa erhielt für ihren sehr sauberen Überschlag über 12 Punkte und zeigte erneut, warum sie sich bereits an der Hinrunde für das Gerätefinale an diesem Gerät qualifiziert hatte. Aber auch Saskia, Nina, Christiane und Elin zeigten saubere Sprünge und wurden mit Wertungen über 11 Punkten belohnt. Nun stand auch für diese Mädchen das vermeintlich schwächste Gerät der Stufenbarren an. Mit sehr überzeugenden Übungen und der Tageshöchstwertung durch Elin, konnten die Mädels an diesem Gerät im Vergleich zu allen anderen Mannschaften überraschend den zweiten Platz erreichen. Abschließend galt es nun noch gut über den Schwebebalken zu kommen. Saskia, die an diesem Tag 3. am Balken wurde, Louisa, Nina, Anna-Lena und Carolina zeigten Nervenstärke und konnten auch an diesem Gerät im Vergleich zu allen Mannschaften den zweiten Platz erturnen. Diese Mannschaft am Rückrundenwettkampf auf einen 6. Platz. In der Endabrechnung konnten sie den 5. Platz aus der Hinrunde mit über 4 Punkten Vorsprung vor dem 6. Platz halten. Dank sehr sauberer Übungen durften sich Louisa über den Einzug ins Gerätefinale am Sprung, Elin und Carolina über den Einzug am Barren, Saskia und Jana über den Einzug am Balken und Nina über den Einzug am Barren, Balken und Boden freuen. In der Einzelauswertung erturnte sich Nina dank schöner Übungen eine super 4. Platz unter 75 angetretenen Turnerinnen. Nun heißt es nochmal eine Woche fleißig trainieren und dann schauen was an den Gerätefinals noch möglich sein wird.
 
Zum Seitenanfang

2012.11.18 - Gaueinzelmeisterschaften in Rheinhausen

Nina Faller und Carolina Möhringer
ganz oben auf dem Treppchen

 
Die Turnerinnen der Leistungsriege des TVL starteten vergangenes Wochenende bei den Gaueinzelmeisterschaften in Rheinhausen.
Am Samstag wurden die Wettkämpfe der Pflichtübungen ausgetragen.
Im Jahrgang 2001 starteten am frühen Samstagmorgen Larissa Walleser, Sarah Ziegler und Nora Bednarz. Nach einem ordentlichen Wettkampf von allen drei Mädels kam Larissa auf Platz 11, Sarah auf Platz 13 und Nora auf Platz 22 von insgesamt 29 Turnerinnen.
Anna Faller und Miriam Hirt gingen für den TV im Jahrgang 2000 an die Geräte. Vor allem Anna zeigte sehr schöne Übungen und überraschte ihre Trainer mit einem guten 7. Platz. Auch Miriam turnte einen sauberen Wettkampf und landete am Ende auf Platz 13.
Am Abend traten dann noch Anna-Lena Straub und Elin Klauke im Jahrgang 1999 an. Anna-Lena turnte zu ersten Mal  neue und schwerere Übungen und beendete ihren Wettkampf auf einem schönen 12. Platz. Elin zeigte einmal mehr, dass sie zu den größten Talenten im TV gehört und turnte an allen vier Geräten sehr saubere Übungen. Bei der Siegerehrung sorgte sie dann für den ersten Treppchenplatz und durfte mit nur 0,4 Punkten Rückstand auf Platz 1 die Silbermedaille in Empfang nehmen.
Am Sonntag standen dann die Kürwettkämpfe auf dem Programm. Hier gilt es an allen vier Geräten für jede Turnerin individuell eine Übung zusammenzustellen, wobei bestimmte Anforderungen und Teile erfüllt werden müssen. Außerdem gilt es in einem vorgeschriebenen Zeitrahmen zu bleiben und am Boden zusätzlich eine Musik ohne Gesang zu interpretieren. Der TVL war hier in zwei Wettkampfklassen am Start.
In der KM3 turnten im Jahrgang 1996 und älter Sophia Burchartz und Janine Ketterer, im Jahrgang 1997-1999 Natascha Brugger und Stefanie Albrecht. Vor allem am Balken hatten an diesem Wettkampf alle zu kämpfen und mussten mindestens einen Sturz hinnehmen. Auch am Stufenbarren kam außer Sophia keine der Mädels wie gewünscht durch ihre Übung. Am Boden und Sprung zeigten sie dann aber ihre Stärken. Am Ende eines nicht optimalen Wettkampfs kam Steffi auf Rang 14 und Natascha auf Platz 9. Janine und Sophia erturnten sich Platz 9 und 7.
In der KM4 ging im Jahrgang 1996 und älter Carolina Möhringer an den Start. Im Jahrgang 1997-1999 turnten Nina Faller und Jana Waldvogel. Bereits am ersten Gerät zeigten die Mädels, dass sie heute gut drauf sind und um die vorderen Plätze mitturnen wollen. Am Sprung erturnten sich Nina und Jana sogar 13er Wertungen. Auch am Stufenbarren und Schwebebalken lief alles wie im Training. Ohne Sturz und mit sehr sauberen Übungen beendeten die Drei ihren Wettkampf. Bei der Siegerehrung war dann die Freude groß. Carolina gewann ihren Wettkampf mit zwei Punkten Vorsprung. Auch im Jahrgang 1997-1999 kam die Siegerin aus Lenzkirch. Nina durfte nach  ganz oben auf das Treppchen mit einem Punkt Vorsprung auf Platz 2. Jana machte dann den Erfolg perfekt und erturnte sich einen super 3. Platz im Feld von 20 Turnerinnen. Somit standen in dieser Wettkampfklasse gleich zwei Turnerinnen des TVL auf dem Treppchen.
Mit zwei goldenen, einer silbernen und einer bronzenen Medaille war das Wochenende für die Turnerinnen des TV sehr erfolgreich.
 
Zum Seitenanfang

2012.07.07; Jana Waldvogel holt Medaille für den TVL

Jana Waldvogel holt Medaille für den TVL

 
Auf dem Bild von links nach rechts: Jana Waldvogel, Sophia Burchartz, Nina Faller
Vergangenes Wochenende standen die Gerätefinals für die qualifizierten Turnerinnen der Gauliga in Gundelfingen an. Pro Gerät durften hier die 15 besten Turnerinnen aus Hin- und Rückrunde an den Start gehen. Leider konnten Elin Klauke (Barren KM4), Carolina Möhringer (Barren KM4) und Saskia Kanefeyer (Balken KM4) aufgrund von Terminüberschneidungen nicht antreten.
Den Anfang des Wettkampfes machte am frühen Sonntagmorgen Nina Faller am Boden in der Klasse KM4. Mit einer sauberen Übung kam sie im Feld der besten Bodenturnerinnen auf einen schönen 7. Platz. Weiter ging es für Louisa Harder am Sprung der Klasse KM4 und Sophia Burchartz am Stufenbarren der KM3. Louisa kam leider mit den vorhandenen Bedingungen nicht optimal zurecht und konnte ihre Leistung nicht in gewohnter Weise abrufen. Am Ende kämpfte sie sich aber erfolgreich durch ihre zwei Sprünge und erreichte Rang 12. Für Sophia am Barren dagegen lief es besser. Dank einer sauber durchgeturnten Übung konnte sie sich am Ende über einen 6. Platz im Feld der besten 15 freuen.
In der 3. Rotation ging es für Nina an den Stufenbarren der KM4 und für Sophia, Stefanie Albrecht und Natascha Brugger auf den Schwebebalken in der Klasse KM3. Nina kam nicht wie in den letzten beiden Wettkämpfen durch ihre Übung und musste an diesem Gerät einen Sturz hinnehmen und sich am Ende mit Platz 13 begnügen. Ohne Sturz wäre eine Platzierung unter den ersten 10 möglich gewesen. Auch am Balken lief für die Mädels nicht alles nach Wunsch. Stefanie konnte ihre Nerven nicht ganz im Zaum halten und musste mit 3 Stürzen sämtliche Hoffnungen auf eine vordere Platzierung begraben. Auch Natascha musste sich mit einem Sturz abfinden, zeigte aber bis auf dieses Missgeschick eine schöne Übung. Lediglich Sophia kam dank großer Anstrengungen ohne Sturz durch ihr Programm, musste aber aufgrund der vielen Wackler auch einige Abzüge hinnehmen. In der Endabrechnung kam Stefanie auf Platz 14, Sophia auf Platz 8 und Natascha auf Platz 7.
In der 4. Rotation durfte Sophia noch am Boden der KM3 und Nina und Jana Waldvogel am Balken der KM4 antreten. Sophia zeigte eine deutliche Leistungssteigerung im Vergleich zum Abschlusstraining und kam mit einer gespannten Übung am Ende auf Rang 11. Für den größten Erfolg des TVL sorgten am Ende des Wettkampfes Nina und Jana. Beide zeigten sehr schöne und vor allem saubere Übungen ohne größere Wackler. Nina kam im Feld der besten Balkenturnerinnen mit 10,95 Punkten auf Platz 5. Jana schaffte mit 11,20 Punkten den Sprung aufs Treppchen und durfte sich über die hochverdiente Silbermedaille freuen. Für die qualifizierten Mädchen war es ein toller Erfolg in den einzelnen Gerätefinals antreten zu dürfen. Von über 120 Turnerinnen gehörten sie an den verschiedenen Geräten zu den Besten der Gauligasaison 2012.
 
Zum Seitenanfang

2012.06.17, Gauliga Hinrunde der Turnerinnen

Gauliga Hinrunde der Turnerinnen

 
Vergangenen Sonntag, am 17.06.12 starteten zwei Mannschaften der Lenzkircher Turnerinnen bei der Gauliga Hinrunde in Ihringen. Die Gauliga setzt sich aus einer Hin- und einer Rückrunde zusammen, die beiden Ergebnisse werden addiert und daraus ermittelt sich der Endstand. Erstmalig ist dieses Jahr ein Gerätefinale an die Gauliga gekoppelt. Hierzu qualifizieren sich an der Hin- und Rückrunde die jeweils 6 besten Turnerinnen pro Gerät, die dann nochmals einen Wettkampf unter sich austragen werden.
Am Morgen starteten in der Klasse KM 4 Carolina Möhringer, Elin Klauke, Nina Faller, Saskia Kanefeyer, Jana Waldogel, Louisa Harder und Christiane Ege für den TV Lenzkirch. Beginnen mussten die Mädchen am Schwebebalken. Saskia, Nina und Jana zeigten gleich zum Start starke Übungen und kamen sehr sauber und ohne Sturz durch ihr Programm. Weiter ging es am Boden, wo alle fünf eingesetzten Turnerinnen (Jana, Saskia, Carolina, Nina und Louisa) zu überzeugen wussten und schöne Übungen zeigten. Als nächstes ging es an den Sprungtisch. Nach leichten Schwierigkeiten beim Einturnen ließen die Mädchen ihre Wettkampfroutine spielen und sich nicht von den äußeren Gegebenheiten beeinflussen. Vor allem Louisa, Saskia und Jana zeigten schöne Überschläge und wurden mit Wertungen über 13 Punkte belohnt. Zum Schluss ging es an den Stufenbarren, der derzeit das „Zittergerät“ der Lenzkircher Mädchen ist. Aber auch hier scheint sich das Sondertraining in den Ferien bezahlt zu machen. Nina, Carolina, Louisa, Christiane und Elin kamen sauber und ohne Sturz durch ihre Übungen und waren sogar die beste Mannschaft an diesem Gerät. Nach einem schönen Wettkampf mit super Stimmung in der Mannschaft und guten Leistungen an allen vier Geräten konnten sich die Mädchen den 5. Platz im Feld der 12 Mannschaften sichern. Nun heißt es noch mal fleißig trainieren um in zwei Wochen bei der Rückrunde eventuell noch mal etwas drauf packen zu können. Die Mädchen haben 3 Punkte Vorsprung auf Platz 6 und die Plätze 5 bis 3 sind lediglich ein Punkt auseinander. Man darf also gespannt sein wie sich die Plätze in der Rückrunde noch verschieben werden. Aus dieser Mannschaft qualifizierten sich Louisa Harder für das Gerätefinale am Sprung, Nina Faller für das Gerätefinale am Boden und Elin Klauke, als Tagessiegerin, für das Gerätefinale am Stufenbarren. Außerdem erturnte sich Nina den 6. Platz und Jana den 10.Platz in der Einzelauswertung (Angetreten waren 82 Turnerinnen).
Mittags gingen dann die Mädchen der Klasse KM 3 an die Geräte. Hier turnten für den TVL Natascha Brugger, Stefanie Albrecht, Sophia Burchartz, Janine Ketterer und Melina Bednarz. Leider mussten die Mädchen im letzten Training den verletzungsbedingten Ausfall von Tabea Dold hinnehmen und mit kurzfristigen Änderungen klar kommen. Los ging es für die Mannschaft am Stufenbarren. Trotz nicht ganz vollständigen Übungen kamen vor allem Sophia, Janine und Stefanie ordentlich durch ihr Programm und legten den Grundstein für einen guten Start. Anschließend ging es an den Schwebebalken. Leider machte der „Zitterbalken“ seinem Namen alle Ehre und lediglich Sophia und Janine kamen ohne Sturz und ohne größere Probleme durch ihre Übungen. Am Boden mussten die Mädchen leider einige unnötige Abzüge durch Unkonzentriertheiten und vermeidbare Fehler hinnehmen. Am letzten Gerät riss sich die Mannschaft noch einmal zusammen und Melina, Janine, Natascha und Sophia zeigten zum Abschluss noch mal schöne Sprünge über den Sprungtisch. In der Endabrechnung kamen die Mädchen von 11 Mannschaften auf einen ordentlichen 6. Platz. Aus dieser Mannschaft qualifizierte sich Sophia Burchartz für das Gerätefinale am Schwebebalken und in der Einzelauswertung erreichte Sophia den 9., Janine den 13. und Natascha den 23. Platz unter 68 angetretenen Turnerinnen.
 
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
Zum Seitenanfang

2012.04.21; Bezirksentscheid LBS-Cup der Turneinnen in Lahr

Bezirksentscheid LBS-Cup der Turneinnen in Lahr
 
Vergangenen Samstag durften 2 Mannschaften des TVL, nach der Qualifikation bei den Gaumeisterschaften, den Breisgauer Turngau beim Bezirksentscheid in Lahr vertreten. Hier treten die besten Mannschaften des Breisgauer Turngau, des Ortenauer Turngau und dem Turngau Mittelbaden-Murgtal gegeneinander an um zu ermitteln, wer zum Landesentscheid fahren darf. Die erst und zweitplazierten jedes Jahrgangs sind dazu berechtigt.
Im Jahrgang 1997 und jünger gingen Natascha Brugger, Stefanie Albrecht, Nina Faller, Jana Waldvogel und Louisa Harder für den TV an die Geräte. Starten mussten die Mädels am Schwebebalken. Leider machte der „Zitterbalken“ seinem Namen alle Ehre und die Nerven hielten dem Anfangsdruck nicht ganz stand. Allein Louisa kam ohne Sturz durch ihre Übung. Nach diesem kleinen Dämpfer versuchten die Mädels alles um die anfänglichen Patzer wieder auszugleichen. Am Boden zeigten alle 5 sehr saubere Übungen und wurden auch mit guten Wertungen belohnt. Auch am Sprung wussten die Lenzkircherinnen zu überzeugen und zeigten sehr saubere Überschläge. Am abschließenden Stufenbarren ging dann auch alles glatt und die Mädels konnten mit dem Wettkampfverlauf zufrieden sein. Durch die geschlossene Leistung kam die Mannschaft am Ende auf einen guten 4. Platz mit lediglich wenigen Zehntelpunkten Rückstand auf Platz 3.
Im Jahrgang 1996 und älter gingen Sophia Burchartz, Janine Ketterer, Tabea Dold und Melina Bednarz an den Start. Leider viel Saskia Kanefeyer krankheitsbedingt aus und so mussten die Mädels zu viert antreten. Starten durften die Mädels am Sprung, an dem sie auch gleich zeigten, dass mit ihnen zu rechnen ist im Kampf um die Qualifikation zum Landesentscheid. Am nachfolgenden Stufenbarren zeigten sich noch leichte Unsicherheiten bei den neuen Übungen aber auch an diesem Gerät waren die Wertungen in Ordnung. Anschließend ging es an den Schwebebalken und hier kamen alle Mädels ohne Sturz durch ihre Übungen. Am Boden ließ die Mannschaft dann nichts mehr anbrennen und sicherte sich nach einem schönen Wettkampf den 2. Platz und somit die Qualifikation zum Landesentscheid am 6. Mai in Radolfzell am Bodensee. Zusätzlich erreichte Sophia in der Einzelkonkurrenz noch einen spitzen 2. Platz und qualifizierte sich auch hier für den Landesentscheid.
 
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
Zum Seitenanfang

2012.03.24; Kreismannschaftsmeisterschaften Gerätturnen in Neustadt

Lenzkircher Turnerinnen und Turner

gewinnen 7 Medaillen bei

Turnkreismannschaftsmeisterschaften

 
Vor allem bei den Jungs dominierten die Lenzkirch in fast allen Jahrgängen.
Im Jahrgang 2003 und jünger standen mit Marian von der Marwitz, Tim Winterhalder und Marco Waldvogel schon die jüngsten Lenzkircher ganz oben auf dem Treppchen.
Auch im Jahrgang 2001 und jünger erturnten sich Timo Waldvogel, Jaimie von der Marwitz, Erik Weisser, Johannes Hirt und Simon Ziegler die Goldmedaille.
Im Jahrgang 1996 und jünger gingen für Lenzkirch Marvin Kessler, Kai Hofmeier, Hendrik Gehr, Loris Löffelholz und Leonhard Büchner an die Geräte und mussten sich nach einem langen Wettkampf mit nur 0,5 Punkten den Jungs aus Löffingen geschlagen geben und erreichten Platz 2.
Auch die Mädels räumten vordere Plätze ab und zeigten, dass sie zum wiederholten Male in allen Jahrgängen vorne mitturnen können.
Im Jahrgang 2003 und jünger erturnten sich Mali Brugger, Charlotte Rogg und Anita Richter ohen Streichwertung Platz 7. Gefolgt von ihren Teamkolleginnen Jeanine Gehr, Fabienne Grüner, Carina Schlegel und Nele Sadlon auf Platz 8.
Im Jahrgang 2001 verpassten Larissa Walleser, Sarah Ziegler, Nora Bednarz, Vera Schmidt und Sinah Reichwein um 1 Punkt die Treppchenplätze und wurden 5. Die zweite Mannschaft der Lenzkircherinnen mit Lea Schneider, Lucie Hauswald, Jessica Krajniak und Pauline Wittmer erturnten sich einen guten 8. Platz.
Im Jahrgang 1999 und jünger mussten sich Elin Klauke, Anna-Lena Straub, Anna Faller und Marisa Music nur den starken Löffingerinnen geschlagen geben und konnten sich am Ende des Wettkampfes über einen super zweiten Platz freuen. Die zweite Mannschaft in diesem Jahrgang mit Anna Schmidt, Sarah Krajniak, Flurina Heer und Miriam Hirt kam auf Platz 5.
Im Jahrgang 1997 und jünger gingen Stefanie Albrecht, Natascha Brugger, Nina Faller, Louisa Harder und Jana Waldvogel an die Geräte. Leider konnten nicht alle Mädels ihre gewohnten Leistungen abrufen und so mussten sich die Lenzkircherinnen den Dauerkonkurentinnen aus Neustadt mit nur 0,4 Punkten geschlagen gebe, nachdem sie letzte Woche bei den Gaumannschaftsmeisterschaften die Neustädterinnen noch schlagen konnten.
Bei den ältesten Turnerinnen gingen 2 Mannschaften für den TVL an den Start. Sophia Burchartz, Janine Ketterer, Tabea Dold, Melina Bednarz und Saskia Kanefeyer konnten sich nach einem schönen Wettkampf und über 7 Punkten Vorsprung auf die Mädels aus Löffingen über den Sieg in ihrer Altersklasse freuen. Die zweite Mannschaft mit Julika Dold, Katrin Winker, Christiane Ege und Lena Feser erreichte einen schönen dritten Platz.
Somit erkämpften sich die Mädels und Jungs 3 Gold, 3 Silber, und 1 Bronzemedaille bei den Turnkreismannschaftsmeisterschaften in Neustadt und waren damit der erfolgreichste Verein des Wettkampftages.
 
Zum Seitenanfang

2012.03.11, Mannschaftsmeisterschaften des Breisgauer Turngaus in Müllheim

Turnerinnen gleich zwei Mal

ganz oben auf dem Treppchen

Vergangenes Wochenende eröffneten die Turnerinnen des TVL das Wettkampfjahr 2012 mit den Mannschaftsmeisterschaften des BreisgauerTurngau in Müllheim. Mit gleich 2 Siegen (1995/1996 und 1997/1998) übertrafen die Mädels die Erwartungen ihrer Trainer deutlich und der Weg nach Müllheim hatte sich gelohnt.
Im Jahrgang 1999/2000 gingen Sarah Ziegler, Larissa Wallesser, Anna Faller, Anna-Lena Straub und Marisa Music an den Start. Nach gutem Beginn am Stufenbarren mussten die Mädchen an Balken und Boden leider einige unerwartete Abzüge in Kauf nehmen. Nach guten Leistungen am Sprung erreichte die Mannschaft im Endergebnis einen guten 7. Platz.
Am Sonntagmorgen gingen mit Sophia Burchartz, Janine Ketterer, Tabea Dold, Saskia Kanefeyer und Melina Bednarz die Mädchen des Jahrgangs 1996 und älter an die Geräte. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung auf hohem Niveau zeichnete sich schon früh ab, dass die Mädels um den Sieg mitturnen würden. An jedem Gerät zeigten sie konstant saubere Übungen und neben dem Mannschaftserfolg belegten Sophia, Janine und Melina auch die ersten drei Plätze der Einzelauswertung.
Am Nachmittag traten für Lenzkirch mit Natascha Brugger, Stefanie Albrecht, Jana Waldvogel, Nina Faller und Elin Klauke die Mädchen der Jahrgänge 1997/1998 an. Auch hier zeichnete sich im Verlauf des Wettkampfes ab, dass die Lenzkircherinnen um die vorderen Plätze mitturnen würden. Dank durchweg super Leistungen an allen 4 Geräten konnten sich die Mädels am Ende des Wettkampfes ebenfalls über den Sieg in ihrer Altersklasse freuen. Sie gewannen mit einem Vorsprung von über 4 Punkten vor den Dauerkontrahentinnen aus Neustadt und den Mädchen des PTSV Jahn Freiburg. Stefanie konnte auch noch die Einzelauswertung gewinnen, gefolgt von Natascha auf Platz 3.
In dieser Altersklasse ging noch eine zweite Mannschaft des TV mit … an den Start. Nach solide geturnten Übungen erreichte die Mannschaft am Ende Rang 7.
Die beiden siegreichen Mannschaften dürfen am 22.04. als Vertreterinnen des BreisgauerTurngaus am Bezirksentscheid in Lahr antreten und mit den Siegerinnen der anderen Turngaue um den Einzug ins Landesfinale kämpfen.
 
Zum Seitenanfang

2011.11.19; Vereinsmeisterschaft

Vereinsmeister wurden in diesem Jahr

Schülervereinsmeisterin: Sarah Ziegler
Schülervereinsmeisterin: Sarah Ziegler

Schülervereinsmeister: Timo Waldvogel
Schülervereinsmeister: Timo Waldvogel

Vereinsmeisterin: Sophia Burchartz
Vereinsmeisterin: Sophia Burchartz

Vereinsmeister: Alexander Burchartz
Vereinsmeister: Alexander Burchartz

Badische Zeitung, 24. November 2011

Alexander und Sophia turnen am besten

66 Sportler gehen bei den Vereinsmeisterschaften des Turnvereins Lenzkirch an den Start.

LENZKIRCH. Der Turnverein ermittelte am vergangenen Wochenende seine Vereinsmeister im Turnen. An dem Wettbewerb in derSporthalle nahmen insgesamt 66 Sportler teil, davon 16 Nachwuchsturner aus der Bambinigruppe. Für sie hatte Martina Waldvogel eigene Übungen ausgearbeitet. Geturnt werden musste dabei am Boden, am Reck, auf der Bank und am Kasten.
Die Turner absolvierten je eine Pflicht- und eine Kürübungen. Es wurden spannende Kämpfe geboten an den Geräten Sprung, am Boden, Reck, Barren, Seitpferd und an den Ringen. Die Leitung der Vereinsmeisterschaften hatte Turnwart Simon Brugger, der sich zusammen mit dem Vorsitzenden Daniel von Loh sehr erfreut über die Leistungen zeigte. Es herrschte eine gute Stimmung und besonders die Kinder waren hochmotiviert, hatten sie sich doch wochenlang auf den Wettkampf vorbereitet. "Sportlich ist der Verein auf hohem Niveau", so Brugger, der von den Übungsleitern unterstützt wurde, die als Kampfrichter tätig waren.
Zur Siegerehrung konnte Daniel von Loh auch Bürgermeister Feser, einige Ehrenmitglieder und Eltern begrüßen. Für alle Teilnehmer gab es eine Urkunden und Schokolade sowie eine Kinokarte für den TVL-Kinotag am 10. Dezember. Zum dritten Mal in Folge wurde Alexander Burchartz Vereinsmeister im Turnen, der Wanderpokal ging jetzt in seinen Besitz über. Vereinsmeisterin ist erstmals die 16-jährige Sophia Burchartz. Vereinsschülermeisterin ist Sarah Ziegler und Vereinsschülermeister Timo Waldvogel.
Die Ergebnisse: Pflichtübungen Turnerinnen, Jahrgang 1998/1999 1. Elin Klauke, 2. Anna-Lena Straub, 3. Anita Mahlendorf.
Jahrgang. 2000: 1. Marisa Music, 2. Anna Faller, 3. Miriam Hirt. Minis: 1. Romina Dematio, 2 Jule Schlegel, 3. Laura Seiler.

Jahrgang 2001/2002: 1. und Vereinsschülermeisterin Sarah Ziegler, 2. Larissa Walleser, 3. Nora Bednarz;
Jahrgang 2003/2004: 1. Pauline Wittmer, 2. Jeanine Gehr, 3. Nele Sadlon.
Jahrgang 2005 und jünger: 1. Charlotte Rogg, 2. Anita Richter.
Kür Turnerinnen Leistungsriege KM 3: 1. und Vereinsmeisterin Sophia Burchartz, 2. Hanna Moosbrugger, 3. Stefanie Albrecht.
KM 4: 1. Jana Waldvogel, 2. Nina Faller, 3. Luisa Harder.
Turner Jahrgang 1994 und älter: 1. und Vereinsmeister Alexander Burchartz, 2. Simon Brugger, 3. Richard Lorenz.
Jahrgang 1995 und jünger: 1. Marvin Kessler, 2. Hendrik Gehr, 3. Leonard Büchner.
Mini: 1. Simon Harder, 2. Thommy Tisch-Rottensteiner, 3. Valentin Pröller.
Jahrgang 2001/2002: 1. und Vereinsschülermeister Timo Waldvogel.

Autor: Horst A. Böß

(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
Zum Seitenanfang

2011.11.12; Gaueinzelmeisterschaften in Sulz

Zwei Bronzemedaillen bei Gaueinzelmeisterschaften für den TVL

 

Am 12. und 13. November fanden in Sulz die Gaueinzelmeisterschaften der Turnerinnen statt. Mit Elin Klauke und Sophia Burchartz hatte der TV an diesem Wochenende zwei Bronzemedaillen-Gewinnerinnen zu feiern.

Im Jahrgang 2002 erturnte sich Vera Schmidt in einem großen Teilnehmerfeld einen respektablen 30. Platz.

Im Jahrgang 2001 zeigten Sarah Ziegler und Larissa Walleser zum wiederholten Male einen schönen Wettkampf und erreichten unter 40 angetretenen Turnerinnen Platz 12 und Platz 18.

Auch im Jahrgang 2000 war der TV stark vertreten. Anna Faller und Marisa Music erturnten sich Platz 15 und 17. Miriam Hirt und Anna Schmidt erreichten im selben Jahrgang Platz 20 und 21.

Im Jahrgang 1999 blieb Anna-Lena Straub leider etwas unter ihren Möglichkeiten und erturnte sich Platz 19. Elin Klauke überzeugte wieder einmal mit sauberen Übungen und durfte sich bei der Siegerehrung über Platz 3 und somit die Bronzemedaille freuen.

Am Sonntag gingen die älteren Übungen im Rahmen des Kürwettkampfes an den Start. Hier dürfen die Turnerinnen ihre Übungen, unter Berücksichtigung der geforderten Pflichtelemente, selbst zusammenstellen.

In der Schwierigkeitsstufe KM4 traten vier Turnerinnen des TV zum Wettkampf an.

Nina Faller erreichte Platz 7, gefolgt von Jana Waldvogel auf Rang 8 und Melina Bednarz auf Rang 9. Christiane Ege turnte ihren ersten Kürwettkampf und erreichte Platz 15.

In der Schwierigkeitsstufe KM3 trat Sophia Burchartz im Jahrgang 1995 und älter gegen 9 weitere Turnerinnen an. Wieder einmal zeigte sie stabile und saubere Übungen und durfte nach langem Wettkampf am Ende verdient die zweite Bronzemedaille für den TVL in Empfang nehmen.

Ebenfalls in der KM3 aber im Jahrgang 1996-1998 erreichte Janine Ketterer den 6. und Natascha Brugger den 9. Platz.

Zum Seitenanfang

2011.10.28; 14 Medaillen bei Turnkreis Einzelmeisterschaften in Bonndorf

Lenzkircher Turnerinnen und Turner gewinnen 14 Medaillen bei Turnkreis Einzelmeisterschaften in Bonndorf
 
Am 23. Oktober fand mit den Turnkreiseinzelmeisterschaften zum ersten Mal seit 18 Jahren wieder ein Turnwettkampf in Bonndorf statt. Mit dem Gewinn von 14 Medaillen (4 Gold/ 6 Silber/ 4 Bronze) war der TV Lenzkirch gefolgt vom TB Löffingen mit 10 Medaillen (4/3/2) und dem TV Neustadt (1/2/1) der erfolgreichste Verein dieser Meisterschaft.
Schon die Kleinsten trugen zu diesem erfolgreichen Abschneiden bei. Im Jahrgang 2005 und jünger erturnten sich Anita Richter und Marco Waldvogel die Silbermedaille, Charlotte Rogg kam auf den dritten Platz.
Im Jahrgang 2003/2004 waren 37 Turnerinnen am Start. In diesem starken Feld erturnte sich Pauline Wittmer einen tollen 12. Platz. Jeanine Gehr, Carina Schlegel, Mali Brugger und Nele Sadlon folgten auf den Plätzen 16, 17, 26 und 28. Im gleichen Jahrgang gab es bei den Jungs einen Dreifacherfolg des TVL zu feiern. Erik Weiser gewann vor Simon Ziegler und Johannes Hirt die Goldmedaille. Knapp gefolgt von Marian van der Marwitz auf Platz 4. Komplettiert wurde dieser tolle Jahrgang mit Tim Winterhalder auf Rang 8 und Luis Schwörer auf Rang 10.
Bei den Mädchen im Jahrgang 2001/2002 tunte Sarah Ziegler einen schönen Wettkampf und landete wie ihr Bruder auf Rang 3. Auch Larissa Walleser und Nora Bednarz wussten zu überzeugen und erturnte sich Platz 6 und 11 unter 37 angetretenen Turnerinnen. Vera Schmidt, Sinah Reichwein, Jessica Krajniak und Lucie Hauswald folgten auf den Plätzen 26, 28, 31 und 34. Timo Waldvogel dominierte die Altersklasse der 9 und 10 Jährigen und gewann mit über 3 Punkten Vorsprung ungefährdet die Goldmedaille. Jaime van der Marwitz erturnte sich im gleichen Jahrgang Platz 6.
Bei den 11 und 12 jährigen Mädchen konnte Elin Klauke erneut ihr großes turnerisches Talent unter Beweis stellen. Auch sie gewann ihre Altersklasse überlegen mit 1,5 Punkten Vorsprung vor Kim Kuttruff aus Löffingen. Auch die weiteren Mädchen in diesem Jahrgang wussten sich gut zu verkaufen. Anna-Lena Straub und Anna Faller folgten auf Platz 6 und 8, 11. Marisa Music, 15. Miriam Hirt, 26. Anika Mahlendorf, 32. Sarah Krajniak, 33. Flurina Heer und Anna Schmidt auf dem 34. Platz.
Im Jahrgang 1997/1998 gab es für den TV durch Stefanie Albrecht eine weitere Goldmedaille zu feiern. Natascha Brugger als 4., Louisa Harder als 5., Christiane Ege als 8., Nina Faller und Jana Waldvogel punktgleich auf dem 9. Platz komplettieren die starke Mannschaftsleistung mit 6 Turnerinnen unter den ersten 10. Auch Lea Streicher und Lena Feser turnten einen schönen Wettkampf und erreichten Platz 16 und 18.
In der gleichen Wettkampfklasse erturnten sich bei den Buben Kai Hofmeier die Silbermedaille, Hendrik Gehr die Bronzene und Loris Löffelholz Platz 5.
Bei den ältesten Turnerinnen (1996-1993) zeigten die Mädchen sehr saubere und ansprechende Übungen. Sophia Burchartz turnte stark im Feld der Älteren und errang den 2. Platz. Janine Ketterer gewann nach souveränem Wettkampf den undankbaren 4. Platz. Komplettiert wurde der Erfolg mit Melina Bednarz auf Platz 6 und Carolina Möhringer auf Platz 8.
Auch bei den Jungs gab es zum Abschluss durch Marvin Kessler nochmals eine Silbermedaille zu bejubeln.

Der TuS Bonndorf hat selbst nach so langer Zeit nicht verlernt eine tolle Kreismeisterschaft auszurichten. Die Turnerinnen und Turner des TV werden zusammen mit ihren Betreuern den Wettkampf-Sonntag in angenehmer Erinnerung behalten.
Zum Seitenanfang

2011.05.29; Turnerinnen gewinnen souverän die Gauliga in Freiburg


Der erste Schritt Richtung Aufstieg ist geschafft


Auf dem Bild ist Katja Burchartz bei einem Yamashita am Sprungtisch zu sehen.
Auf dem Bild ist Katja Burchartz bei einem Yamashita am Sprungtisch zu sehen.

Turnerinnen gewinnen souverän die Gauliga

Mit einer souveränen Mannschaftsleistung sicherten sich die Turnerinnen des TV Lenzkirch die Fahrkarte zum Aufstiegswettkampf in Philippsburg. In einem spannenden Wettkampf hielten sie die Gegner des PTSV Jahn-Freiburg und des TV Breisach auf Distanz und gewannen auch die Rückrunde deutlich. In der Gesamtwertung siegten die Hochschwarzwälder mit 26,90 Punkten Vorsprung vor dem TV Breisach und dem PTSV Jahn–Freiburg. Mit Hanna Moosbrugger (46,00) und Sophia Burchartz (45,80) stellt der TV Lenzkirch auch die beiden Einzelsieger vor Anouk Birnbaum (44,70) aus Freiburg

Für die Turnerinnen des TV Lenzkirch in der KM3 galt es den Vorsprung aus der Hinrunde auszubauen und mit einem Sieg das direkte Ticket zum Relegationswettkampf zu lösen. In dieser Mannschaft gingen Tabea Dold, Sophia und Katja Burchartz, Melina Bednarz, Janine Ketterer und Hanna Moosbrugger an den Start. Als Sieger der Vorrunde starteten die Damen in der olympischen Gerätereihenfolge und begannen am Sprungtisch. In der gleichen Riege traf man auf den zum Vorkampf verstärkten PTSV Jahn-Freiburg. Anouk Birnbaum mit der Tageshöchstwertung (13,10) an diesem Gerät und ihr Team zeigten, dass sie sich noch nicht geschlagen geben wollten. Aber Katja (12,40) und Sophia Burchartz (12,8) sowie Hanna Moosbrugger (12,8) konterten souverän und fuhren den ersten Gerätesieg mit 38,00 zum 37,10 ein. Am nachfolgenden Stufenbarren zeigten die für Lenzkirch turnende Bonndorferin Janine Ketterer (10,60) und Sophia Burchartz (10,6) dass sie bei Ausfall einer Wertung einer Stammturnerin die Mannschaft auf Kurs halten können. Die Gerätewertung ging zwar mit knappen 0,40 Punkten an den PTSV, insgesamt wurde die Führung jedoch verteidigt. Am 3. Gerät dem Schwebebalken waren die Lenzkircherinnen wieder eine Klasse für sich. Mit Katja Burchartz (11,4 Tageshöchstwertung) und Melina Bednarz (10,9) stellte die Mannschaft auch die beiden besten Einzelturnerinnen an diesem Gerät. Gegenüber Freiburg wurde der Vorsprung um 2,40 Punkte ausgebaut. Am abschließenden Boden ließen die Lenzkircherinnen nichts anbrennen und turnten zum Abschluss noch mal sehr sauber ausgeführte Übungen. Hanna Moosbrugger (12,0), Sophia Burchartz (11,7) und Tabea Dold (11,0) konnten sich auch hier den Gerätesieg sichern. Dank einer super geschlossenen Mannschaftsleistung konnten die Lenzkircherinnen auch die Rückrunde gewinnen. Nach Addition von Hin- und Rückrundenergebnis erreichten die Mädels mit unglaublichen 21,9 Punkten Vorsprung vor Breisach den ersten Platz. Dieser Platz berechtigt die Mädchen als einzige Mannschaft des Breisgauer Turngau zum Relegationswettkampf um den Aufstieg in die Bezirksklasse am 24.07 in Philippsburg anzutreten. Auch die zwei Erstplazierten der Einzelwertung kamen mit Hanna und Sophia aus den Reihen des TVL.

Bereits am Morgen startete die KM4 Mannschaft mit Jana Waldvogel, Louisa Harder, Nina Faller, Stefanie Albrecht, Elin Klauke und Carolina Möhringer bei der Gauliga Rückrunde in Freiburg. Nach dem 8. Platz in der Hinrunde wollten die Mädchen noch mal angreifen. Schon am Boden zeigten die Mädchen dass mit ihnen heute zu rechnen ist und erturnten sich mit sehr sauberen Übungen 2 Punkte mehr wie in der Hinrunde. Beim folgenden Sprung machte sich das intensive Training bemerkbar. Stefanie zeigte einen sehr schönen Überschlag und erhielt mit 13,2 Punkten die zweitbeste Wertung an diesem Gerät. Auch Nina (12,6), Louisa (12,3) und Jana (11,9) zeigten, dass sie am Sprung zu den besten Turnerinnen gehören. An diesem Gerät konnten die Lenzkircherinnen im Vergleich zur Hinrunde ganze 4 Punkte mehr für das Mannschaftsergebnis verbuchen und erreichten den 3. Platz. Am Barren wusste vor allem Elin mit 11,3 Punkten zu überzeugen. Auch Stefanie (10,9) und Carolina (10,4) zeigten sauber ausgeführte Übungen. Im Vergleich mit den anderen Mannschaften erreichten die Lenzkircherinnen den 4. Platz. Der abschließende Zitterbalken machte seinen Namen leider alle Ehre. Trotz einiger Abgänge waren die restlichen Teile sehr sauber und die Mädels landeten an diesem Gerät auf Platz 10. Dank der tollen Leistungssteigerung der ganzen Mannschaft erreichten die Mädels im Endergebnis der Rückrunde einen tollen 5. Platz.
Nach addieren der Hin- und Rückrunden Punkte blieb für die Lenzkircherinnen mit nur 0,15 Punkten Rückstand ein guter 7. Platz.

Alles in allem waren die zwei letzten Wettkampfwochenenden für die zwei Ligamannschaften des Turnverein Lenzkirch sehr erfolgreich.
Zum Seitenanfang

2011.05.22; Aufstiegswettkampf der Turnerinnen in Breisach


Turnerinnen des TV Lenzkirch legen Grundstein für den direkten Wiederaufstieg

(von Links: Katja Burchartz, Hanna Moosbrugger, Natascha Brugger, Sophia Burchartz, Janine Ketterer und Melina Bednarz)
(von Links: Katja Burchartz, Hanna Moosbrugger, Natascha Brugger, Sophia Burchartz, Janine Ketterer und Melina Bednarz)

Vergangenen Sonntag trat die Wettkampfmannschaft des TVL mit Sophia und Katja Burchartz, Hanna Moosbrugger, Melina Bednarz, Janine Ketterer und Natascha Brugger bei der Gauliga Hinrunde KM3 in Breisach an. Nach dem letztjährigen Abstieg aus der Bezirksklasse haben die Mädchen sich zum Ziel gesetzt den direkten Wiederaufstieg zu schaffen. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung machte die Mannschaft den ersten Schritt in die richtige Richtung und deklassierten die Konkurrenz. Mit einem Vorsprung von 8,70 Punkten vor dem TV Breisach zeigten sie wer der erste Anwärter auf den Aufstieg aus dem Breisgauer Turngau ist.

In einer Gruppe mit dem späteren Drittplatzierten der Gundelfinger Turnerschaft zeigten die Mädchen bereits am ersten Gerät dem Schwebebalken, dass sie in guter Form sind und gingen mit über zwei Punkten in Führung. Hanna Moosbruggers sauber vorgetragene Übung wurde dabei mit der Tageshöchstwertung von 11,90 an diesem Gerät belohnt. Beim anschließenden Bodenturnen hinterließen insbesondere die jüngeren Turnerinnen Natascha Brugger und Janine Ketterer einen guten Eindruck mit ihren sehr sauber geturnten Übungen. Trotzdem konnte die Gundelfinger Turnerschaft dieses Gerät für sich entscheiden. Der TV Breisach konnte man auf Distanz halten. Beim anschließenden Sprung über den Sprungtisch zeigten Natascha, Melina, Hanna, Katja und Sophia schöne Handstandüberschläge mit Schrauben und Yamashitas und erreichten den nächsten Gerätesieg und bauten den Vorsprung um einen weiteren Punkt aus. Am Stufenbarren schlossen die Turnerinnen aus dem Haslachstädchen den Wettkampf konzentriert ab und gewannen auch dieses Gerät mit knapp 4 Punkten Vorsprung. In der Endabrechnung stand die Mannschaft des TV Lenzkirch mit 137,80 Punkten vor Breisach (128,70) und Gundelfingen (126,40) auf Platz 1. Ein 3-fach Sieg in der Einzelwertung machten den totalen Triumph perfekt. Hanna Moosbrugger (48,00) gewann vor, Sophia Burchartz (44,50) und Katja Burchartz (44,40). Am kommenden Sonntag wollen sie an die gezeigte Leistung anknüpfen und bei der Rückrunde in der Pestalozzi-Halle in Freiburg das Ticket zum Relegationswettkampf um den Aufstieg lösen.

Bereits am Morgen turnte die Nachwuchsmannschaft des TV mit Elin Klauke, Christiane Ege, Louisa Harder, Nina Faller, Carolina Möhringer, Jana Waldvogel und Saskia Kanefeyer in der Gauliga KM4. Auch diese Mannschaft musste am Schwebebalken beginnen. Trotz neuer und schwierigerer Übungen konnte die Mannschaft eine schöne Leistung zeigen und sicherte sich an diesem Gerät einen sehr guten 4. Platz. Am Boden zeigten die Mädchen gute Leistungen fielen aber ein bisschen dem neuen Wertungssystem zum Opfer und belegten hier Platz 10. Am nächsten Gerät, dem Sprung, zeigten sie aber, dass auch mit ihnen zu rechnen ist und erturnten sich mit sauberen Überschlägen einen 5. Platz. Am abschließenden Stufenbarren machten sich die Nerven bemerkbar und die Mannschaft musste einige Abgänge verbuchen. Trotzdem reichte es hier für einen guten 8. Platz, der gleichzeitig auch das Endergebnis darstellt. Nach ihrem ersten Kürwettkampf können die Mädchen stolz auf sich sein und wollen nun bei der Rückrunde nochmals angreifen.
Zum Seitenanfang

2011.04.10; Lenzkircher Turnerinnen schaffen Qualifikation zum Landesentscheid

Lenzkircher Turnerinnen schaffen Qualifikation zum Landesentscheid
Sophia Burchartz, Tabea Dold, Janine Ketterer, Stefanie Albrecht und Natascha Brugger haben geschafft, was noch keine Mannschaft des TV vor ihnen erreicht hat. Die Qualifikation zum Landesentscheid des LBS-Cup am 15.05. in Iffezheim.
Bereits am 26.03 qualifizierte sich die Mannschaft mit Sophia, Carolina Möhringer und Katrin Winker beim Gauentscheid in Freiburg für das Bezirksfinale in Bühl. Auf Grund von verletzungsbedingten Ausfällen wurde die Mannschaft um Sophia Burchartz mit oben genannten Turnerinnen ergänzt und neu aufgestellt.
Beim Bezirksfinale in Bühl mussten die Mädchen gegen die besten Mannschaften der Turngaue Breisgau, Mittelbaden-Murgtal und Ortenau in der Altersklasse W16/17 antreten. Gut gestartet waren die Mädels am Sprung mit sauberen Überschlägen und Yamashitas. Auch am Stufenbarren lief alles nach Plan und Janine, Tabea und Sophia wurden mit guten Wertungen belohnt. Anschließend machte der Zitterbalken leider seinem Namen alle Ehre. Mit mehreren Abgängen und ungewohnt niedrigen Wertungen gingen die Mädels mit Wut im Bauch an den Boden. Dank sehr sauber geturnten Übungen konnten Natascha, Sophia und Stefanie hier nochmals wichtige Punkte für das Mannschaftsergebnis sammeln.
Nach einem aufregenden Wettkampf trauten Mannschaft, Trainer und Eltern ihren Ohren nicht, als der TVL für den 2. Platz hinter dem TV Wolfenweiler-Schallstadt aufgerufen wurde. Der 2. Platz bedeutet die Qualifikation für den Landesentscheid in Iffezheim. Ein Erfolg mit dem keiner vor dem Wettkampf gerechnet hätte.
Zusätzlich zu den sehr guten Mannschaftsleistungen an den beiden Wettkämpfen, konnte sich Sophia auch im Einzel mit dem 3. Platz bis zum Landesentscheid qualifizieren.
Zum Seitenanfang

2011.04.17; Lenzkircher Turnerinnen und Turner überzeugen bei Kreismeisterschaften

Lenzkircher Turnerinnen und Turner überzeugen bei Kreismeisterschaften
Vergangenen Sonntag starteten die Lenzkirch Turnerinnen und Turner bei den Kreismannschaftsmeisterschaften in der neu erbauten Halle in Löffingen. In nahezu jeder Altersklasse standen Lenzkircher TurnerInnen auf dem Siegertreppchen.

Die 8-jähringen Mädchen mit Jessica Krajniak, Laura Borghoff, Lucie Hauswald, Pauline Wittmer und Jeanine Gehr sicherten sich in ihrer Altersklasse den 5. Platz. Die zweite Mannschaft in dieser Altersklasse mit Fabienne Grüner, Carina Schlegel und Celine Vogel erreichte ohne Streichwertung den 17. Platz.
Die Jungenmannschaft des TV in dieser Altersklasse war an diesem Tag nicht zu schlagen und erreichte mit über 17 Punkten Vorsprung vor Rötenbach einen super 1. Platz. In dieser Mannschaft turnten Eric Weisser, Johannes Hirt, Simon Ziegler und Marian von der Marwitz.
Auch die 10-jährigen Jungs Timo Waldvogel, Loris Löffelholz und Jaime von der Marwitz waren eine Klasse für sich und gewannen ebenfalls den Titel.
Die gleichaltrigen Mädchen gingen ebenfalls ohne Streichwertung an den Start. Die Mannschaft mit Larissa Walleser, Sarah Ziegler und Anna Faller turnten einen schönen Wettkampf und konnten sich am Ende über den 3. Platz freuen. Die zweite Mannschaft des TVL mit Anna und Vera Schmidt, Sina Reichwein, Lea Schneider und Miriam Hirt erreichte den 9. Platz.
Bei den 12-jähringen Mädchen gingen Elin Klauke, Louisa Harder, Jana Waldvogel, Lena Feser und Anna-Lena Straub zusammen an den Start und sicherten sich hinter den löffinger Mädchen den 2. Platz. Die zweite Mannschaft mit Lea Streicher, Lena Hozik, Sarah Krajniak, Flurina Heer und Anika Mahlendorf beendete den Wettkampf auf Platz 9.
Bei den 14-jährigen Jungen konnten Hendrik Gehr, Marvin Kessler und Kai Hofmeier an die Siegesserie der Lenzkircher Jungs anknüpfen und gewannen in ihrer Altersklasse ebenfalls den Titel. Somit hat sich jede Lenzkircher Jungenmannschaft den Sieg in ihrem jeweiligen Jahrgang erturnt. Die 14-jähringen Mädchen erturnten sich in der Besetzung Tabea Dold, Janine Ketterer, Natascha Brugger, Nina Faller und Christiane Ege in ihrer Altersklasse den 2. Platz.
Bei den ältesten Turnerinnen war die Mannschaft mit Sophia Burchartz, Julika Dold, Carolina Möhringer, Saskia Kanefeyer und Hanna Moosbrugger nicht zu schlagen und sie sicherten sich vor Löffingen und Neustadt den Kreismeistertitel. Somit lag der TVL mit 4 Gold-, 2 Silber- und 1 Bronzemdaille, hinter dem TB Löffingen mit insgesamt 8 Medaillen, auf dem 2. Platz der Medaillenwertung.

Vielen Dank auch an die Kampfrichter, die den ganzen Sonntag in der Turnhalle verbracht und somit einen Start der Mannschaften erst möglich gemacht haben.
Zum Seitenanfang

2011.03.26./27; Gaumannschaftsmeisterschaften

Gaumannschaftsmeisterschaften
Gemeinsam starteten die Leistungsriegen groß und klein bei den Gaumannschaftsmeisterschaften in Freiburg.
Da sich der Wettkampf bereits am frühen Morgen um 1,5 Stunden verzögerte, mussten die Mädels lange auf ihren Start warten. Nach einem ordentlichen Wettkampf landete die Mannschaft des Jahrgangs 2000 und jünger mit Anna und Vera Schmidt, Marisa Music, Nora Bednarz und Miriam Hirt auf dem 18. Platz.
Die Mannschaft des Jahrgangs 1994 und jünger mit Sophia Burchartz, Carolina Möhringer und Katrin Winker musste auf Grund der Verzögerung bis spät in den Abend turnen. Nach guten Leistungen und ohne Streichwertung beendete die Mannschaft den Wettkampf auf dem 3. Platz und hat sich somit für den Bezirksentscheid am 10.04. in Bühl qualifiziert.
Am Sonntagmorgen turnten 2 Mannschaften des TV Lenzkirch im Jahrgang 1998 und jünger. Mannschaft 1 mit Elin Klauke, Anna Faller, Larissa Walleser, Sarah Ziegler und Anna-Lena Straub beendeten den Wettkampf auf einem sehr guten 5. Platz. Mannschaft 2 mit Lena Feser, Annika Mahlendorf, Flurina Heer und Sinah Reichwein erreichte am Ende den 8. Platz.
Zum Abschluss turnten die Mädels des Jahrgangs 1996 und jünger. Durch viele krankheitsbedingte Ausfälle musste in diesem Jahrgang auf eine Mannschaft reduziert werden. Die Mannschaft startet in folgender Besetzung: Janine Ketterer, Tabea Dold, Saskia Kanefeyer, Nina Faller, Stefanie Albrecht. Zusätzlich traten Louisa Harder und Christiane Ege im Einzelwettkampf an. Die Mannschaft beendete den Wettkampf auf dem 5. Platz, Christiane und Louisa landeten auf dem 25. und 26. Platz.
Als Kampfrichter waren Julika Dold, Sophia Burchartz, Katrin Winker und Hanna Moosbrugger im Einsatz.
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
Zum Seitenanfang

2010.12.17; Mix Turnier

Letztes Kräftemessen der Turnsaison

Melina Bednarz und Simon Brugger gewinnen das Mixed-Turnier des Turnvereins
Lenzkirch.


Die drei besten Mannschaften beim Mixed-Turnier des Turnverein Lenzkirch:Richard Lorenz, Stefanie Albrecht, Melina Bednarz, Simon Brugger, Jana Waldvogel, Daniel von Loh und Janine Ketterer.
LENZKIRCH (BZ). Mit besonderem Mixed-Turnier, bei dem junge und alte Turner gemeinsam an die Geräte gingen, beendet der Turnverein Lenzkirch das Jahr. Das traditionelle Mixed-Turnier beendet wie schon im Vorjahr die Turnsaison. Zur siebten Auflage dieses besonderen Wettkampfs konnte Sportwart Simon Brugger am vergangenen Freitag, den 17.12.2010 wieder 24 Turnerinnen und Turner in der Turnhalle in Lenzkirch begrüßen.

Beim Mixed-Turnier treten Zweierteams mit je einem Turner und einer Turnerin nach dem K.O.-System gegeneinander an. Jedes Gerät darf nur einmal geturnt werden. Dies muss vor Rundenbeginn beim Wettkampfgericht angegeben werden. Das Team mit der höheren Ergebnissumme erreicht die nächste Wettkampfrunde. Der Verlierer scheidet aus. Die Zusammensetzung der Teams wird bereits eine Woche vor dem Wettkampf ausgelost. Dies schafft die Möglichkeit von höchst unterschiedlichen Gruppen.

Unter den strengen Augen der Kampfrichter zeigten je zwölf Turnerinnen und Turner im Alter von neun bis 31 Jahren ihr Können an den unterschiedlichen Geräten. Neben den sportlichen Leistungen waren natürlich auch Strategie und Glück eine wichtige Grundlage für den Erfolg. Nach knapp zweieinhalb Stunden trafen die beiden besten Teams im Finale aufeinander. Melina Bednarz und Simon Brugger gewannen mit einem Vorsprung von 1,3 Punkten die Siegerpokale vor den Zweitplatzierten Stefanie Albrecht und Richard Lorenz.
Auf dem dritten Platz landeten sowohl das Team mit Jana Waldvogel und dem TV-Vorsitzenden Daniel von Loh, als auch Janine Ketterer und Kai Hofmeier.

Am Ende des Wettkampfs waren sich wieder Teilnehmer einig, dass auch die kommende Turnsaison wieder mit einem Mixed-Turnier beendet werden soll.
Zum Seitenanfang

2010.11.27; Gauliga Rückrunde

Lenzkircher Nachwuchsturnerinnen halten 2. Platz
Vergangenen Samstag (27.11.10) startete die Mannschaft Stefanie Albrecht, Natascha Brugger, Jana Waldvogel, Nina Faller, Louisa Harder und Christiane Ege bei der Gauliga Rückrunde in Waltershofen. Dank der sehr erfolgreich abgeschlossenen Hinrunde auf Platz 2 galt es nun, diesen Platz trotz Verletzung und krankheitsgeschwächt zu verteidigen. Die Punkte aus beiden Wettkämpfen werden addiert und bilden das Gesamtergebnis.
Die Mädels hatten im Vergleich zum Hinrundenwettkampf noch mal an den Schwierigkeitsgraden ihrer Übungen gefeilt und starteten nun mit neuen höherwertigen Übungen.
Wieder startete die Mannschaft am Schwebebalken. Und wieder hatten vor allem Stefanie und Nina ihre Nerven im Griff und turnten sehr saubere Übungen. Direkt im Anschluss folgte mit dem Boden das stärkste Gerät der Lenzkircherinnen. Vor allem Natascha und Louisa trugen wichtige Punkte für das Gesamtergebnis bei. Am Sprung konnten dieses Mal schon 4 Handstandüberschläge gezeigt werden. Natascha, Nina, Louisa und Jana wussten zu überzeugen. Am Barren musste die Mädchen ihren Nerven und den schwierigen Übungen leider ein bisschen Tribut zollen. Hier lief nicht alles so, wie es sich die Mädels vorgestellt hatten. Trotzdem konnten Steffi, Natascha, Christiane und Jana den Rückstand sehr gering halten. Nach 4 Geräten stand es: Die Mannschaft hatte es mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung geschafft, die Ausfälle zu kompensieren und durfte sich über einen sehr guten zweiten Platz in der Gauliga freuen.


Endstand:
1. TSG Waltershofen 351,7 Punkte
2. TV Lenzkirch 336,8 Punkte
3. PTSV Jahn Freiburg 328,2 Punkte
4. TV Ihringen 325,3 Punkte


Zum Seitenanfang

2010.10.26; Vereinsmeisterschaft 2010,

BZ 27.1010
Katja und Alexander holen die Pokale
Sarah und Timo heißen die Schülermeister / 65 Starter gehen an die Geräte / Turnverein Lenzkirch ermittelt die Vereinsmeister 2010.

Die Vereinsschülermeisterin Sarah Ziegler und Vereinsschülermeister Timo Waldvogel sowie Vereinsmeisterin Katja Burchartz und Vereinsmeister Alexander Burchartz erhielten die Pokale.
Die Vereinsschülermeisterin Sarah Ziegler und Vereinsschülermeister Timo Waldvogel sowie Vereinsmeisterin Katja Burchartz und Vereinsmeister Alexander Burchartz erhielten die Pokale.

LENZKIRCH (BZ). Am vergangenen Wochenende versammelten sich 65 Turnerinnen und Turner aus den eigenen Reihen in der Turnhalle, um die Vereinsmeister des Turnvereins Lenzkirch im Geräteturnen zu ermitteln. Katja Burchartz und Alexander Burchartz sammelten die meisten Punkte und wurden Vereinsmeister bei den Aktiven. Sarah Ziegler und Timo Waldvogel gewannen die Pokale der Schülermeister.
Bereits am Freitagabend kämpften die aktiven Turner an sechs Geräten um den Titel. Titelverteidiger Alexander Burchartz und der letztjährige Vizemeister Simon Brugger lieferten sich einen spannenden Zweikampf um den obersten Treppchenplatz. Alexander Burchartz zeigte an allen Geräten eine hervorragende Leistung und konnte sich durch einen sauber geturnten Handstandüberschlag mit einer Schraube am Sprungtisch zum zweiten Mal nach 2009 als Vereinsmeister feiern lassen. Der Vorsprung auf Simon Brugger betrug am Ende knappe 0,9 Punkte.

Beim Geräte-Vierkampf der aktiven Frauen zeichnete sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Katja Burchartz und der Titelverteidigerin Hanna Moosbrugger ab. Durch eine perfekt dargebotene Bodenübung konnte sich am Ende Katja Burchartz mit einem Vorsprung von 0,75 Punkten den Pokal der Vereinsmeisterin sichern.

Am Samstagmorgen fand traditionsgemäß der Wettkampf der jüngeren Turnerinnen und Turner statt, bei dem die Vereinsschülermeisterin und der Vereinsschülermeister ermittelt wurden. Neben den kleinen Leistungsriegen und der Förderriege nahmen in diesem Jahr auch wieder die jüngsten Turnerinnen und Turner aus der Bambini-Gruppe teil.

Nach einem ereignisreichen Vormittag mit Wettkämpfen an den Geräten Reck, Sprung, Barren, Schwebebalken und Boden, konnten die Helfer im Wettkampfbüro die Punkte addieren und die Endauswertung vornehmen.

Bei der anschließenden Siegerehrung lüftete Sportwart Simon Brugger das Geheimnis um die diesjährigen Schülermeister und gratulierte Sarah Ziegler und Timo Waldvogel zu ihren Titeln. Als Belohnung für die erbrachten Leistungen erhielten alle Kinder zusätzlich zu ihrer Urkunde noch eine Eintrittskarte für eine in Zusammenarbeit mit dem Verein Kultur im Kino organisierten Sondervorstellung im Lenzkircher Kino im Höfle.
Zum Seitenanfang

2010.10.25; Turngala 2010

Bz 25.10.10
Faszination in allen Facetten
TURNGALA 2010: Breisgauer Turngau und TV Lahr begeistern.

Farbenpracht beim großen Finale im Lahrer Hallensportzentrum: 300 Aktive auf der Bühne.
Farbenpracht beim großen Finale im Lahrer Hallensportzentrum: 300 Aktive auf der Bühne.

LAHR. Unter dem Motto "Turnen beschwingt" haben bei der Turngala 2010 über 300 Aktive aus zwölf Vereinen des Breisgauer Turngaus am Samstag im Hallensportzentrum 500 meist sachkundige Zuschauer begeistert. Der TV Lahr erwies sich bei der zweistündigen Präsentation von Turnen, Tanz und Akrobatik auf hohem Niveau als würdiger Gastgeber.
Um den Gesamteindruck vorweg zu nehmen: Die Turngala war ein sportlicher Leckerbissen und eine Show der Superlative. Die etwa 500 Zuschauer im Hallensportzentrum erlebten bei der Turngala am Samstag im Hallensportzentrum in einem Non-Stop-Programm mit 17 Aufführungen die "Faszination Turnen" in allen Facetten und Disziplinen. Statt Pflicht war hochkarätige Kür angesagt, die der Breisgauer Turngau in Lahr präsentierte.

Der größte Verband im Badischen Turnerbund mit über 120 Vereinen und weit über 55 000 Mitgliedern zeigte in allen Altersgruppen ein unterhaltsames Showprogramm. Dabei zeigte auch der gastgebende TV Lahr bei fünf Vorführungen, was er in den Sparten Gymnastik, Kunstturnen und Tanz zu bieten hat. Bereits die modernen, von Anna Seel zusammengestellten Ballettelemente der "zauberhaften Elfen" verrieten bei der Choreographie von "Arabesque und Aquarell" ihren Reiz. Wahre Höhenflüge traten die Turnerinnen unter der Leitung von Petra Ludwig vom TV Lahr an: "Das wäre früher unmöglich gewesen", sagte eine Zuschauerin, die sich an die eigene Turnstunde im Verein erinnerte, in der ein Handstandüberschlag schon etwas Besonders war.

Am Samstag wirbelten Turnerinnen und Turner durch die Luft, zeigten Akrobatik der Spitzenklasse am Boden, wobei bei den Mehrfach-Salti, Flickflack und Schrauben das sachkundige Publikum nicht mit Beifall geizte. Dass Lahr zur Gymnastikhochburg in Baden zählt, bewies Viktoria Tereschenko bei der Rhythmischen Sportgymnastik. Ob in der Gestaltung mit Handgeräten, bei der Elena Dormidontova vom TV Lahr brillierte, oder beim Jazz-Tanz von Tanja Wilhelm, das Lahrer Publikum wie die Gäste aus den teilnehmenden Vereinen waren begeistert von der Turngala. Nicht nur die Jugend des Breisgauer Turngaus glänzte an diesem Abend.

Dass Turnen Spaß macht und auch im Alter noch ausgeübt und zur Schau gestellt werden kann, bewies der Turnkreis Kaiserstuhl-Tuniberg mit dem "Tennessee-Waltz". Pfiffige orientalische Rhythmen mit tänzerischen Bewegungen steuerten 15 Mädchen vom TV Kippenheim beim "Dance Surprise" bei, während die TSA Alemannia Müllheim vorführte, wie elegant das Seilspringen heutiger Prägung daherkommt, wenn darunter Rope Skipping in Verbindung mit lautstarker Musik gemeint ist. Bei weiteren brillanten Vorführungen zu Turnen, Tanz und Akrobatik glänzten der TV Lenzkirch, der TV Wyhl und SC Bahlingen.

Ob als gemischte Showtanzgruppe mit einer Hommage an Michael Jackson, mit gut einstudierten Impressionen im Showtanz oder bei der Präsentation von atemberaubenden Akrobatik – die Turngala 2010 in Lahr erwies sich als Werbung für den Turn- und Tanzsport. Dazu trugen besonders die Auftritte der männlichen und weiblichen Kunstturner vom Landesleistungszentrum Herbolzheim bei. Im Scheinwerferlicht zeigten die Akteure, unter ihnen zahlreiche Liga- und Kaderturner, höchste Schwierigkeitsstufen am Boden, Barren und Schwebebalken. Mit einem großen Finale aller 300 Akteure und Altersstufen endete nach einem furiosen Bodenturnen die Turngala des Breisgauer Turngaus und des TV Lahr.



Zum Seitenanfang

2010.10.16; Kreis-Einzelmeisterschaft,

Bz 16.11.10
Bewegungsfreude auf hohem Niveau
Mehr als 150 Nachwuchsturner zeigen bei der Kreis-Einzelmeisterschaft in Neustadt Siegeswillen und Körperspannung.

Medaillengewinner bei den Jüngsten (von links): Linda Fuß, Sannah Schwörer, Nina Bächle, Vicotria Dytaki, Hannah Baumgärtner, Leona Gutmann und Celine Vogt (TVL)
Medaillengewinner bei den Jüngsten (von links): Linda Fuß, Sannah Schwörer, Nina Bächle, Vicotria Dytaki, Hannah Baumgärtner, Leona Gutmann und Celine Vogt (TVL)

TURNEN. Die Einzelmeisterschaft des Turnkreises Hochschwarzwald in der Neustädter Franz-Beckert-Halle bot viele bewegte und bewegende Momente. Die Konkurrenz im Kampf um die Medaillenplätze war riesig. Mehr als 150 Turnerinnen und Turner aus Bonndorf, St. Peter, Lenzkirch, Löffingen, Neustadt und Rötenbach traten in elf Wertungsklassen an. Mehr Teilnehmer wurden bei einer Kreis-Einzelmeisterschaft letztmals vor 23 Jahren gezählt. Das Leistungsniveau war gerade in den älteren Klassen sehr hoch.
Die Turner präsentierten ihr Können an verschiedenen Geräten wie Boden, Sprung, Reck, Stufenbarren, Barren, Schwebebalken und Seitpferd. Die Zuschauer drängelten sich dicht an dicht am Mattenrand. Die Gewinnerin bei den Sechsjährigen und jüngeren Turnerinnen heißt Sannah Schwörer und kommt vom TB Löffingen. Sie erturnte sich 42,50 Punkte und verwies damit Celine Vogel vom TV Lenzkirch (41,90 Punkte) auf Rang zwei. Dritte wurde mit 41,90 Punkten Victoria Cytaki vom TB Löffingen.

51 Turnerinnen kämpften bei den Sieben- bis Achtjährigen um den Meistertitel. Neue Kreis-Einzelmeisterin wurde mit 55,00 Punkten die Löffingerin Nina Bächle. Auf Platz zwei schob sich mit 52,80 Punkten Linda Fuß, ebenfalls aus Löffingen. Der dritte Platz ging an Hanna Baumgärtner vom TuS Bonndorf (52,20 Punkte).
Bei den Neun- bis Zehnjährigen erreichte Jenny Blümel mit guten Leistungen die Gesamtpunktzahl von 56,80, womit sie Einzelmeisterin wurde. Vizemeisterin wurde Lisa Hertenstein vom TuS Bonndorf (56,60 Punkte). Der dritte Platz ging mit 55,00 Punkten an Larissa Walleser vom TV Lenzkirch. In dieser Wertungsklasse gingen 39 Turnerinnen an den Start.

Die Nase vorne hatte Anna-Lena Dufner vom TV Neustadt bei den Elf- bis Zwölfjährigen. Sie gewann mit 60,10 Punkten vor ihrer Trainingskollegin Sina Stehle (57,90 Punkte). Auf Platz drei turnte Vanessa Wolf (TB Löffingen, 57,60). Im Wettkampf der Jahrgänge 1997 und 1996 gewann ebenfalls eine Neustädterin. Nicole Reichel erhielt für ihre Darbietungen 61,55 Punkte. Die Zweitplatzierte Janine Ketterer vom TV Lenzkirch erreichte 59,10 Zähler. Auch Platz drei ging an eine Lenzkircherin – Melanie Bednarz holte 58,90 Punkte. Gleich drei Löffingerinnen bewiesen bei den Ältesten (Jahrgang 1995 bis 1992) ihre Klasse. Mit 65,45 Punkten wurde Linda Tröndle Einzelmeisterin vor Claudia Ziaja (63,65) und Jana Bachert (61,10). Bei den Jungen war die Konkurrenz nicht einmal halb so groß wie bei den Mädchen, das turnerische Niveau jedoch ebenfalls hoch. Bei den Sieben- bis Achtjährigen gewann Johannes Hirt vom TV Lenzkirch (47,20 Punkte) vor Simon Ziegler (TV Lenzkirch/ 45,70 Punkte) und Eric Weiser (TV Lenzkirch, 45,60 Punkten).

Auch bei den Neun- bis Zehnjährigen siegten souverän zwei Lenzkircher. Timo Waldvogel setzte sich mit 54,70 Punkten vor seinem Teamkollegen Loris Löffelholz (53,30 Punkte)
und dem Löffinger Jonas Zimmermann (50,80) durch.

Hendrik Gehr vom TV Lenzkirch siegte bei den Elf- bis Zwölfjährigen mit 85,20 Punkten vor seinem Vereinskameraden Kai Hofmeier (83,00). Dritter wurde Tobias Geisinger vom TB Löffingen (83,00). Mit 88,00 Punkten gewann Jonas Bächle vom TB Löffingen klar bei den 13- bis 14-Jährigen. Auf Platz zwei landete Timo Zemann vom TB Löffingen (85,50) und Dritter wurde der Lenzkircher Marvin Kessler (81,50). 84,70 Punkte waren das Ergebnis von Florian Benz vom TuS Rötenbach bei den ältesten Jungen.  
Zum Seitenanfang

2010.10.16; Gauliga Hinrunde in Ottoschwanden

Auf dem Bild: die erfolgreiche Mannschaft nach abgeschlossenem Wettkampf
Auf dem Bild: die erfolgreiche Mannschaft nach abgeschlossenem Wettkampf

Lenzkircher Nachwuchsturnerinnen dank geschlossener Mannschaftsleistung auf Platz 2Vergangenen Samstag startete eine Mannschaft der Leistungsriege weiblich bei der Gauliga Hinrunde in Ottoschwanden. Die Mannschaft turnte in folgender Besetzung: Stefanie Albrecht, Natascha Brugger, Christiane Ege, Nina Faller, Louisa Harder und Jana Waldvogel. Bei diesem Wettkampfmodus gilt es eine Hin- und eine Rückrunde zu bestreiten. Die Punkte aus beiden Wettkämpfen werden addiert und somit wird das Endergebnis ermittelt. Leider gingen in dieser Altersklasse nur 4 Mannschaften an den Start.
Trotz nicht ganz optimaler Bedingungen in der Halle und an den Geräten hatten die Mädels ihre Nerven fest im Griff und erturnten sich mit neuen höherwertigen Übungen einen sehr guten 2. Platz.
Starten mussten die Mädels am vielfach ungeliebten Schwebebalken. Bereits hier konnten vor allem Stefanie und Nina beweisen, dass mit den Lenzkircherinnen zu rechnen ist. Am Boden konnten Stefanie, Natascha und Jana ihre Stärke ausspielen und überzeugten mit sehr sauber geturnten Übungen. Am Sprung turnte Louisa zum ersten Mal im Wettkampf einen Überschlag und nach kurzen aufregenden Minuten, waren auch hier gute Wertungen für die Mannschaft zu verbuchen. Beim abschließenden Stufenbarren ließen die Mädels nichts mehr anbrennen und vor allem Christiane überraschte ihre Trainer mit einer sehr sauber geturnten Übung.
Bedanken möchte sich die Mannschaft auch noch bei ihrer Kampfrichterin Katrin Winker, ohne die ein Start gar nicht möglich gewesen wäre.
Bei der Verkündung der Ergebnisse freuten sich alle über den zweiten Platz und die gute Ausgangsposition für die Rückrunde. Dort wollen die Mädels noch mal so richtig angreifen.

Endstand nach der Hinrunde

1. TSG Waltershofen 174,8 Punkte
2. TV Lenzkirch 170,8 Punkte
3. TV Ihringen 167,5 Punkte
4. PTSV Jahn Freiburg 167,0 Punkte
Zum Seitenanfang

2010.05.15; Turnerinnen starten erfolgreich in die neue Saison der Bezirksklasse

Hanna Moosbrugger, Katrin Winker, Sophia Burchartz, Janine Ketterer, Saskia Kanefeyer, Tabea Dold, Sarah Wider, Thomas Kuttner
Hanna Moosbrugger, Katrin Winker, Sophia Burchartz, Janine Ketterer, Saskia Kanefeyer, Tabea Dold, Sarah Wider, Thomas Kuttner

Nur ein Wochenende nach dem erfolgreichen Abschneiden beim Tuju-Star in Berlin stand für die Mädchen der TV Leistungsriege schon der nächste Wettkampf auf dem Programm. Der Start der Bezirksklasse der Turnerinnen in Hausach wurde trotz dem Trainingsrückstand zu einem erfolgreich Nachmittag.

Schon am Sprung konnten alle 5 Mädchen mit sauber gezeigten Sprüngen auf sich aufmerksam machen. Mit 37,65 erturnten Punkten musste man Kollnau-Gutach zwar den Vortritt lassen aber Hausach lag schon einen knappen Punkt zurück.
Am Stufenbarren machte sich das fehlende Training leider etwas bemerkbar. Mit Abgängen und nicht vollständigen Übungen ging dieses Gerät leider an beide Mannschaften verloren.
Davon nicht frustriert überzeugten vor allem Tabea Dold, Saskia Kanefeyer und Hanna Moosbrugger mit sehr sauberen und sicheren Übungen am Schwebebalken. Wieder schaffte man den 2. Geräteplatz.
Beim abschließenden Bodenturnen ließen die Lenzkircherinnen nichts mehr anbrennen und verteidigten ihren 2. Platz.
Zudem belegte Hanna Moosbrugger (49,65 Punkte) in der Einzelauswertung hinter Paula Zimmermann (TV Kollnau, 50,00 Punkte) und vor Lisa Schwendemann (TV Hausach 47,70 Punkte) den 2. Platz.

Endstand:
TV Kollnau-Gutach 143,30 Punkte
TV Lenzkirch 138,35 Punkte
TV Hausach 137,63 Punkte
Zum Seitenanfang

2009.12.19; Turnverein Lenzkirch ermittelt die Vereinsmeister 2009

2009 Ergebnisliste KM_Weiblich.pdf2009 Ergebnisliste P_Weiblich.pdf2009 Ergebnisliste P_Männlich.pdf2009 Ergebnisliste Kampfrichter.pdf

Vereinsmeister/in  Alexander Burchartz, Timo Waldvogel  und  Hanna Moosbrugger.
Vereinsmeister/in Alexander Burchartz, Timo Waldvogel und Hanna Moosbrugger.

Am vergangenen Wochenende trafen sich 63 Turnerinnen und Turner in der Turnhalle, um die Vereinsmeister im Gerätturnen zu ermitteln. Hanna Mossbrugger und Alexander Burchartz wurden Vereinsmeister bei den Aktiven. Elin Klauke und Timo Waldvogel gewannen die Pokale der Schülermeister.

Am Freitagabend kämpften die aktiven Turner an 6 Geräten um den Titel. Titelverteidiger Simon Brugger und der letztjährige Vizemeister Alexander Burchartz lieferten sich einem spannenden Zweikampf um den obersten Treppchenplatz. Alexander Burchartz zeigte an allen Geräten eine hervorragende Leistung und konnte sich mit einem deutlichen Vorsprung von 2,70 Punkten zum ersten Mal als Vereinsmeister feiern lassen.

Beim Geräte-4-Kampf der aktiven Frauen zeichnete sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Hanna Moosbrugger und Annika Hofmeier ab. Am Ende konnte sich jedoch Hanna Moosbrugger mit einem knappen Vorsprung von 0,10 Punkten den Pokal der Vereinsmeisterin sichern.

Am Samstagmorgen fand traditionsgemäß der Wettkampf der jüngeren Turnerinnen und Turner statt. Neben den kleinen Leistungsriegen und der Förderriege nahm in diesem Jahr zum ersten Mal die Gruppe der Bambiniturner unter der Leitung von Martina Waldvogel und Jana Music teil. Die Jüngsten zeigten im Beisein vieler Eltern und Verwandten die von ihren Trainerinnen eigens entwickelten Mini-Übungen. Nach einem ereignisreichen Vormittag mit Wettkämpfen an Reck, Sprung, Barren, Schwebebalken und Boden konnte die vielen Helfer im Wettkampfbüro unter Leitung von Stephan Burchartz die Endauswertung vornehmen. Bei der anschließenden Siegerehrung lüfteten der 1. Vorsitzende Daniel von Loh und Sportwart Simon Brugger das Geheimnis um die diesjährigen Schülermeister und gratulierten Elin Klauke und Timo Waldvogel zu ihren Titeln. Als Belohnung für die erbrachten Leistungen erhielten alle Kinder zusätzlich zu ihrer Urkunde ein Vesperbrett mit Vereinslogo.
Einladung als PDF
Zum Seitenanfang

2009.08; Mixed-Turnier als Saison-Abschluss der Wettkampfriegen des TV

Hendrik Gehr, Annika Hofmeier, Richard Lorenz, Stefanie Schröder, Sophia Burchartz, Thomas Albrecht, Daniel von Loh, Katja Burchartz
Hendrik Gehr, Annika Hofmeier, Richard Lorenz, Stefanie Schröder, Sophia Burchartz, Thomas Albrecht, Daniel von Loh, Katja Burchartz

Nach 7 Jahren Pause konnte der 1. Vorsitzende des Turnvereins Stephan Burchartz 24 Turnerinnen und Turner zu einem Mixed-Turnier begrüßen. Die 6. Auflage dieses Vergleiches fand als Saisonabschluss am letzten Schultag in der Turnhalle in Lenzkirch statt. Im Finale konnten sich mit Stefanie Schröder (geb. Wortha) und Richard Lorenz die Favoriten die Goldmedaille vor den Überraschungszweiten Annika Hofmeier und Hendrik Gehr sichern. Auf dem 3. Platz(der nicht ausgeturnt wurde) landeten sowohl das Team mit Katja Burchartz und dem 2. Vorsitzenden Daniel von Loh, als auch Sophia Burchartz und Thomas Albrecht.
Beim Mixed-Turnier treten 2-er Teams mit einem Turner und einer Turnerin nach dem K.O.-System gegen einander an. Jedes Gerät darf nur einmal geturnt werden. Dies muss vor Rundenbeginn bei m Wettkampfgericht angegeben werden. Das Team mit der höheren Ergebnissumme erreicht die nächste Wettkampfrunde. Der Verlierer scheidet aus. Die beiden Partner werden eine Woche vorher ausgelost. Dies schafft die Möglichkeit von höchst unterschiedlichen Gruppen. Je 12 Turnerinnen und Turner im Alter von 11 bis 46 Jahren traten am vergangen Mittwoch an. Sportwart Simon Brugger hatte diesen Event am letzten Schultag organisiert. Strategie und Glück sind neben dem Können wichtige Parameter die entscheidend sein können.
Dank der Unterstützung einiger Vorstandmitglieder konnten der Wettkampf zügig und verletzungsfrei durchgezogen werden. Nach 2,5 Stunden standen die Sieger fest. Mit den beiden Sieger standen die beiden erfahrensten Turner oben auf dem Treppchen. Das besondere dieses Turnieres, das gemeinsame Antreten von jungen und älteren Turnerinnen und Turnern schweißt die Gemeinschaft weiter zusammen. Alle hatten viele Spaß, konnten doch die jungen Mädchen und Jungen mit ihren Vorbildern gemeinsam in einen Wettkampf treten. So kam es dass der Silbermedaillen Gewinner Hendrik Gehr weit vor seinem Trainer und Vorbild Alexander Burchartz platziert war. Alle waren sich einig, dass man nächstes Jahr wieder ein Mixed-Turnier veranstalten sollte und keine 7 Jahre mehr verstreichen dürfen.
Zum Seitenanfang

2009; Kreis-Mannschaftsmeisterschaften

Turnkreis Hochschwarzwald
Mannschaftsmeisterschaften
am 04.04.2009 in Titisee-Neustadt

Meisterschaften der Turner mit hoher Leistungsdichte

214 Teilnehmer bringen die Organisatoren an die Kapazitätsgrenze

Spannende und faire Wettkämpfe erlebte die Turnerfamilie am Samstag in der Franz-Beckert-Halle in Neustadt. Der Turnkreis veranstaltete seine jährlichen Mannschaftsmeisterschaften. Die 214 Teilnehmer wurden von den Turnwarten Beate Klausmann und Günther Hirsch in 3 Durchgänge eingeteilt. Über die Hälfte der Starter waren 10 ahre und jünger, so dass insbesondre im 2. Durchgang die Halle an ihre Grenzen stieß. Omas, Opas, Eltern und Tanten wollten sich den ersten Einsatz des Nachwuchses nicht entgehen lassen. Oberturnwartin Beate Klausmann konnte viele ehemalige Turnerinnen und Turner begrüßen, welche ihre Sprößlinge beim ersten Einsatz begleiteten.

Spitzenleistungen wurden am späten Nachmittag geboten. Bei den Männern konnte der TV Lenzkirch den TuS Rötenbach knapp hinter sich lassen. Die Frauen des TB Löffingen gewannen deutlich gegen die wesentlich jüngere Mannschaft mit Turnerinnen des TV Neustadt und des TV Lenzkirch.

Knapp ging es bei den jüngsten 8 und 9 Jährigen Mädchen zu. Die Mannschaften aus Neustadt und Lenzkirch lieferten sich ein Kopf an Kopf Rennen um die Goldmedallie. Sprung und Reck gewannen die Neustädter, Balken und Boden konnten die Lenzkircherinnen für sich entscheiden. Am Ende hatten die Mädchen aus Neustadt mit 0,30 Punkten die Nase vorn und gewannen die erste Goldmedallie für ihren Verein. Die Bronzemedallie ging an den TB Löffingen. Beste Einzelturnerin war Mia Stehle (TVN) mit 51,95 Punkten vor Luisa Fluhr (51,75) und Larissa Walleser (51,45) vom TV Lenzkirch. Bei den Jungen gewann die Mannschaft des TuS Rötenbach mit 145,60 Punkten klar vor den TB Löffingen (139,60) und dem TV Neustadt (128,20).

Klare Siege gab es auch in der Alterklasse 10 Jahre und jünger. Die Titel gingen bei den Mädchen an den TB Löffingen (166,95) vor Neustadt (159,80) die wiederum Lenzkirch (159,20) knapp bezwingen konnten. Bei den Jungen gewann der TuS Rötenbach (160,60) vor Lenzkirch (158,00) und Löffingen (146,20).

Sehenswert turnten die schon bei den Gauwettkämpfen erfolgreichen Mädchen des TV Neustadt in der Altersklasse 12 Jahre und jünger. Die erst 11-jährige Anna-Lena Dufner führte ihre Mannschaft mit 179,10 Punkten zu einem überlegenen Sieg. Dem TV Lenzkirch (173,40 und 168,40) blieben hier nur die Plätze 2 und 3. Als beste Einzelturnerin glänzte sie mit 60,30 Punkten und einem Geräteschnitt von über 15 Punkten. 2. beste Turnerin war Natascha Brugger (58,60) vom TV Lenzkirch.

„Erfahrung gegen Jugend“ könnte man den Kampf um den Titel bei den Männern beschreiben. Der TuS Rötenbach bot mit Reinhold Klausmann, und Rainer Wehrle seine erfahrensten Turner gegen das junge Lenzkircher Team auf. Tolle Übungen mit hohen Schwierigkeiten zeigten die Turner. Am Ende hatte die Jugend mit 4 Gerätesiegen die Nase vorn. Der TVL gewann mit 282,80 zu 278,90 den Titel. Alexander Burchartz (TVL) gelang im Geräte 6-Kampf mit 99,30 Punkten die Tageshöchstwertung. Bei den Frauen im 4-Kampf gelang dies Christina Fehrenbach vom TB Löffingen mit 67,85 Punkten.

Zum Abschluss zeigte sich Oberturnwart Günther Hirsch zufrieden mit dem Ergebnis. „Der Medallienspiegel verdeutlicht, dass die Leistungen in allen Vereinen gleichermaßen gut sind. Die Dominanz einzelner Vereine hat deutlich abgenommen. Dies tut dem Sport gut und belebt den Wettkampf."
VereinGoldmedallienSilbermedallienBronzemedallien
TV Lenzkirch332
TB Löffingen313
TV Neustadt231
TuS Rötenbach22


Mannschaftswertung – Turnerinnen

8 Jahre u. jünger Jahrgang 2001 u. jünger

1. TV Neustadt I 154,15
Theresa Böhringer, Alina Schwär, Mia Stehle, Katharina Hauser

2. TV Lenzkirch I 153,75
Nora Bednarz, Sarah Ziegler, Enisa Köycü, Luisa Fluhr, Larissa Wallesser

3. TB Löffingen V 151,10
Juliane Kahra, Fabienne Riedlinger, Nina Bächle, Sina Huber, Yara Mürb

4. TB Löffingen IV 146,00
Tessa Halbig, Anna Zumstein, Randi Zdarek, Melina Gromann, Amy Heinemann

5. TB Löffingen I 145,45
Chiara Guth, Maren Hasenfratz, Pia Lubrich, Vivien Fehrenbach, Melissa Uzun

6. TuS Bonndorf 143,25
Nina Kern, Maren Tascher, Selina Sigwart, Roxana Kramer

7. TV Lenzkirch II 140,55
Vera Schmidt, Lea Straub, Patricia Riesle, Yvonne Kurbjeweit

8. TB Löffingen II 133,90
Diana Zobel, Ellen Zepf, Hanna Satler, Jana Rogg, Lina Lutz

9. TV Neustadt II 130,85
Zoe Fendt, Maxime Spitz, Johanna Hauser

10. TB Löffingen III 129,50
Carina Vogelbacher, Vanessa Fehrenbach, Lisa Otto, Lea Löffler

TB Löffingen VI Melanie Zumstein a.K.


10 Jahre u. jünger Jahrgang 1999 u. jünger

1. TB Löffingen III 166,95
Hannah Wolf, Aline Zemann, Ellen Zimmermann, Kim Kuttruff, Jenny Blümel

2. TV Neustadt 159,80
Magdelena Kiefer, Finja Fendt, Jessica Huggle

3. TV Lenzkirch I 159,20
Marisa Music, Anna Faller, Elin Klauke, Anna-Lena Straub

4. TB Löffingen I 156,70
Samira Heizmann, Lisa Schreiber, Lisa Benz, Anna-Lena Fehrenbach, Laura Schätzle

5. TuS Rötenbach 153,25
Melanie Busch, Lara Schmidt, Judith Andris, Kerstin Werner

6. TuS Bonndorf II 150,05
Lisa Hertenstein, Lena Fehrenbach, Anna Isele, Alina Rudolf

7. TB Löffingen II 147,10
Aliesa Fehrenbach, Malin Bader, Leonie Löffler, Carina Zobel, Ronja Riedlinger

8. TuS Bonndorf I 145,50
Vanessa Langer, Julia Rathgen, Milena Tremeuge, Noemi Filia, Sophie Milde

9. TV Lenzkirch II 136,85
Ann-Cathrin Lippert, Anna Schmidt, Sarah Krajniak


12 Jahre u. jünger Jahrgang 1997 u. jünger

1. TV Neustadt 179,10
Sina Stehle, Julia Benitz, Anna-Lena Dufner, Jule Scheuerle, Nicole Reichel

2. TV Lenzkirch I 173,40
Stefanie Albrecht, Natascha Brugger, Nina Faller, Jana Waldvogel

3. TV Lenzkirch II 168,40
Louisa Harder, Christiane Ege, Lea Streicher, Kim Music

4. TB Löffingen 168,00
Anja Geisinger, Anica Feser, Lea Sättele, Vanessa Wolf, Tamina Siebler

5. TuS Rötenbach 157,65
Lena Gutmann, Lisa Benz, Dana Schurt, Melina Rombach, Celina Kramer

6. TuS Bonndorf 156,65
Öykü Ucarli, Antonia Amann, Laura Kaiser, Anja Howe


14 Jahre u. jünger Jahrgang 1995 u. jünger

1. TV Lenzkirch 178,70
Melina Bednarz, Tabea Dold, Saskia Kanefeyer, Sophia Burchartz, Julika Dold

2. TV Neustadt 172,15
Dorothea Hirt, Lisa Dufner, Anna-Lena Beha, Jennifer Reichel

3. TB Löffingen I 171,70
Linda Tröndle, Jana Bachert, Ronja Bächle, Maria Vetter

4. TB Löffingen II 165,70
Rebekka Wolf, Victoria Saur, Julia Spiegelhalder

5. TuS Bonndorf 164,95
Vanessa Wiehl, Carolina Möhringer, Janina Ketterer, Laura Gantert

6. TV St. Peter 163,30
Gina Heitzmann, Thea Grunwald, Anouk van der Maas, Katharina Ketterer, Rebecca Demmig

7. TuS Rötenbach II 159,55
Anna Benz, Bianca Meinert, Vanessa Schurt, Julia Uhlmann, Vanessa Wißler

8. TuS Rötenbach I 156,90
Viktoria Hensler, Fabienne Klausmann, Anna-Lea Wehrle, Melanie Zipfel


Jugend A/B und Frauen Jahrgang 1994 u. älter

1. TB Löffingen 184,45
Jenny Isele, Christina Fehrenbach, Antonia Saur, Claudia Ziaja, Marie-Luise Wortha

2. TV Neustadt 172,50
Mareike Bausch, Debora Riedel, Katrin Winker, Jana Wehrle


Turner


8 Jahre u. jünger Jahrgang 2001 u. jünger


1. TuS Rötenbach 145,60
Florian Rohrer, Christian Ruf, Timo Demirös, Marcel Rombach

2. TB Löffingen 139,60
Jakob Flößer, Alexander Scherzinger, Tom Streit, Jonas Zimmermann, Tom Gromann

3. TV Neustadt 128,20
Kosov Zeqiraj, Max Kaiser, Julian Zimmermann, Michael Wehrle


10 Jahre u. jünger Jahrgang 1999 u . jünger

1. TuS Rötenbach II 160,60
Raphael Schmidt, Timo Kessler, Jacob Riesterer, Mario Klausmann

2. TV Lenzkirch 158,00
Timo Waldvogel, Christopher Kurz, Carl Oberkirch, Fabian Wiedner

3. TB Löffingen 146,20
Ilias Sidi-Yacoub, Luis Hilpert, Elias Heizmann, Dennis Beha

4. TV Neustadt I 142,50
Richard Kollert, Oliver Ketterer, Tobias Tritschler, Lukas Zimmermann, Loris Löffelholz

5. TuS Rötenbach I 139,40
Kilian Braun, Lion Knöpfle, Fabian Kramer

6. TV Neustadt II 134,50
Florian Hilpert, Jannik Bächlin, Vladimir Balke

7. TuS Bonndorf 133,10
Martin Howe, Konstantin Santo, Adrian Tröndle


12 Jahre u. jünger Jahrgang 1997 u. jünger (Sechskampf)

1. TV Lenzkirch 249,00
Hendrik Gehr, Kai Hofmeier, Sergej Brantin, Marvin Kessler


14 Jahre u. jünger Jahrgang 1995 u. jünger (Sechskampf)

1. TB Löffingen 262,90
Jeremy Guth, Kevin Braun, Timo Zemann, Jonas Bächle, Tobias Geisinger

2. TuS Rötenbach 239,40
Marc Klausmann, Theo Fehrenbach, Marius Braun, Adrian Disch


Jugend A/B und Männer Jahrgang 1994 u. älter (Sechskampf)

1. TV Lenzkirch 282,80
Thomas von Loh, Alexander Burchartz, Tim Kessler, Nils Kessler

2. TuS Rötenbach 278,90
Sebastian Benz, Florian Benz, Rainer Wehrle, Marvin Thoma, Reinhold Klausmann
Bodenturnen Vorbereitungen zum Handstand (Jana Waldvogel TVL) (Anklicken für vergrösserte Ansicht)Barrenturnen (Timo Waldvogel 8 Jahre TVL) (Anklicken für vergrösserte Ansicht)Fast unüberschaubar die Teilnehmer vor der Siegerehrung nach dem 2. Durchgang (Anklicken für vergrösserte Ansicht)8 Jahre und jünger: TuS Rötenbach vor TB Löffingen und TV Neustadt (Anklicken für vergrösserte Ansicht)8 Jahre und jünger : Neustadt vor Lenzkirch und Löffingen (Anklicken für vergrösserte Ansicht)
Melina Bednarz am Schwebebalken (Anklicken für vergrösserte Ansicht)Sophia Burchartz: Standwaage am Schwebebalken (Anklicken für vergrösserte Ansicht)Sophia Burchartz: Handstand am Schwebebalken (Anklicken für vergrösserte Ansicht)Alexander Burchartz: Handstand mit 1/1 Schraube am Sprungtisch (Tageshöchstwertung mit 18,60 Pkt.) (Anklicken für vergrösserte Ansicht)Alexander Burchartz: Handstand am Barren (Anklicken für vergrösserte Ansicht)
Reinhold Klausmann (ältester Turner des Tages): Winkelstütz am Barren (Anklicken für vergrösserte Ansicht)Kathrin Winker: Abgang am Stufenbarren (Anklicken für vergrösserte Ansicht)Der Nachwuchs bereitet sich vor während Papa turnt (Anklicken für vergrösserte Ansicht)Alexander Burchartz am Reck (Anklicken für vergrösserte Ansicht)
Zum Seitenanfang

Die "Gaudi-Turner" 2008 bis 2009

2008
2008

Die "Gaudi-Turner", 2008 bis 2009

wir sind eine gemischte Gruppe Freizeitturnerinnen und Turnern
für Kinder der 1. - 4. Klasse und trainieren
immer mittwochs von 15.30 - 16.45 Uhr in der Turnhalle,

unter der Leitung von Heidi Hug und Lena Wider.


Bei Fragen wendet Ihr Euch bitte an Heidi Hug.
Zum Seitenanfang

Kreiseinzelmeisterschaften in Löffingen, 2008

Wettkampf-Nr.: 1 - Jahrgang: 2002 u. jünger - 6 Jahre und jünger
1. Mia Stehle TV Neustadt 49,70
2. Elisa Schmidt TuS Rötenbach 42,90
3. Sara Rosenberger TuS Rötenbach 42,10
4. Lola Jenne TuS Rötenbach 38,70
5. Anna Wissler TuS Rötenbach 33,50
6. Maren Tascher TuS Bonndorf 32,10

Wettkampf-Nr.: 2 - Jahrgang: 2002 u. jünger - 6 Jahre und jünger
1. Marc Müller TuS Rötenbach 40,00

Wettkampf-Nr.: 3 - Jahrgang: 2001/2000 - 7 - 8 Jahre
1. Jenny Blümel TB Löffingen 55,30
2. Anna Faller TV Lenzkirch 53,70
3. Luisa Fluhr TV Lenzkirch 52,00
4. Thea Grunwald TV St. Peter 51,80
5. Anja Geisinger TB Löffingen 51,00
6. Finja Fendt TV Neustadt 50,90
6. Paula Ketterer TV Neustadt 50,90
8. Anna-Lena Fehrenbach TB Löffingen 50,80
8. Alina Fehrenbach TuS Rötenbach 50,80
10. Magdalena Kiefer TV Neustadt 50,60
10. Marisa Music TV Lenzkirch 50,60
12. Laura Schätzle TB Löffingen 49,80
13. Lisa Benz TB Löffingen 48,90
13. Larissa Walleser TV Lenzkirch 48,90
15. Lisa Hertenstein TuS Bonndorf 48,60
16. Katharina Hauser TV Neustadt 48,10
17. Judith Andris TuS Rötenbach 47,90
18. Aliesa Fehrenbach TB Löffingen 47,80
19. Lisa Schreiber TB Löffingen 47,50
20. Lara Schmidt TuS Rötenbach 47,20
21. Samira Heitzmann TB Löffingen 46,80
22. Alina Blank TV Neustadt 46,50
22. Ronja Riedlinger TB Löffingen 46,50
24. Malin Bader TB Löffingen 46,40
25. Carina Zobel TB Löffingen 46,30
26. Leonie Löffler TB Löffingen 46,10
27. Melanie Busch TuS Rötenbach 44,90
28. Fabienne Riedlinger TB Löffingen 44,50
29. Yara Mürb TB Löffingen 44,10
30. Alina Ketterer TuS Rötenbach 43,80
31. Amy Heinemann TB Löffingen 43,30
32. Nina Bächle TB Löffingen 43,10
32. Melina Gromann TB Löffingen 43,10
34. Julia Rathgen TuS Bonndorf 42,80
35. Lucie Ganter TuS Rötenbach 42,60
36. Nina Kern TuS Bonndorf 42,50
37. Selina Sigwarth TuS Bonndorf 42,30
37. Vanessa Langer TuS Bonndorf 42,30
39. Tessa Halbig TB Löffingen 40,90
39. Sina Huber TB Löffingen 40,90
41. Milena Trémeuge TuS Bonndorf 40,70
42. Juliane Kahra TB Löffingen 40,50
43. Jannette Weisheit TuS Bonndorf 39,90
43. Maria Willmann TuS Rötenbach 39,90
45. Anna Zumstein TB Löffingen 39,10
46. Paulina Teudt TuS Rötenbach 37,90

Wettkampf-Nr.: 4 - Jahrgang: 2001/2000 - 7 - 8 Jahre
1. Timo Waldvogel TV Lenzkirch 50,70
2. Marcel Rombach TuS Rötenbach 50,60
3. Timo Demirös TuS Rötenbach 49,20
4. Christopher Kurtz TV Lenzkirch 48,50
5. Fabian Kramer TuS Rötenbach 48,20
6. Florian Rohrer TuS Rötenbach 46,70
7. Kilian Braun TuS Rötenbach 46,60
8. Christian Ruf TuS Rötenbach 46,20
9. Lion Knöpfle TuS Rötenbach 46,10

Wettkampf-Nr.: 5 - Jahrgang: 1999/1998 - 9 - 10 Jahre
1. Anna-Lena Dufner TV Neustadt 59,45
2. Sina Stehle TV Neustadt 58,50
3. Tamina Siebler TB Löffingen 58,10
4. Louisa Harder TV Lenzkirch 56,90
5. Jana Waldvogel TV Lenzkirch 56,30
6. Selina Hohloch TuS Rötenbach 55,70
7. Julia Ljutic TV Lenzkirch 55,50
8. Ellen Zimmermann TB Löffingen 54,80
8. Kim Kuttruff TB Löffingen 54,80
10. Lea Sättele TB Löffingen 54,50
10. Melina Rombach TuS Rötenbach 54,50
12. Elin Klauke TV Lenzkirch 54,40
13. Dana Schurt TuS Rötenbach 54,00
14. Anica Feser TB Löffingen 53,90
15. Lisa Benz TuS Rötenbach 53,80
16. Kerstin Werner TuS Rötenbach 53,50
17. Vanessa Wolf TB Löffingen 52,70
18. Lena Gutmann TuS Rötenbach 52,60
19. Hannah Wolf TB Löffingen 52,30
20. Jessica Hugle TV Neustadt 52,00
21. Anna Ketterer TuS Bonndorf 51,70
22. Anna-Lena Straub TV Lenzkirch 51,40
22. Gina Heitzmann TV St. Peter 51,40
22. Aline Zemann TB Löffingen 51,40
25. Larissa Augustin TuS Bonndorf 51,10
26. Lena Fehrenbach TuS Bonndorf 51,00
27. Anna Isele TuS Bonndorf 50,50
28. Vanessa Hertenstein TuS Bonndorf 48,60
29. Celina Kramer TuS Rötenbach 45,90

Wettkampf-Nr.: 6 - Jahrgang: 1999/1998 - 9 - 10 Jahre
1. Ilias Sidi-Jacoub TB Löffingen 58,00
2. Hendrik Gehr TV Lenzkirch 57,20
3. Tobias Geisinger TB Löffingen 55,70
4. Philipp Ketterer TB Löffingen 55,20
5. Mario Klausmann TuS Rötenbach 54,00
6. Fabian Wiedner TV Lenzkirch 53,90
7. Adrian Disch TuS Rötenbach 52,60
8. Raphael Schmidt TuS Rötenbach 49,30
9. Noah Kramer TuS Rötenbach 47,60
10. Marvin Wissler TuS Rötenbach 47,20
11. Martin Howe TuS Bonndorf 44,90

Wettkampf-Nr.: 7 - Jahrgang: 1997/1996 - 11 - 12 Jahre
1. Nicole Reichel TV Neustadt 59,90
2. Melina Bednarz TV Lenzkirch 59,70
3. Julia Benitz TV Neustadt 59,50
4. Maria Vetter TB Löffingen 59,20
5. Dorothea Hirt TV Neustadt 58,80
6. Tabea Dold TV Lenzkirch 58,50
7. Jule Scheuerle TV Neustadt 58,00
8. Natascha Brugger TV Lenzkirch 56,90
9. Saskia Kanefeyer TV Lenzkirch 56,60
10. Anna Benz TuS Rötenbach 56,50
11. Stefanie Albrecht TV Lenzkirch 56,30
12. Anouk van der Maas TV St. Peter 56,10
13. Christiane Ege TV Lenzkirch 55,70
14. Kristin Wiek TB Löffingen 54,70
14. Janine Ketterer TuS Bonndorf 54,70
16. Kim Music TV Lenzkirch 53,40
17. Chiara Pfaff TV Neustadt 53,20
18. Vanessa Schurt TuS Rötenbach 52,50
19. Melanie Zipfel TuS Rötenbach 52,10
20. Antonia Amann TuS Bonndorf 51,20
20. Lara Wohlgezogen TuS Rötenbach 51,20
22. Anja Howe TuS Bonndorf 47,90

Wettkampf-Nr.: 8 - Jahrgang: 1997/1996 - 11 - 12 Jahre
1. Jonas Bächle TB Löffingen 90,10
2. Kevin Braun TB Löffingen 86,90
3. Timo Zemann TB Löffingen 85,70
4. Marvin Kessler TV Lenzkirch 84,50
5. Marius Braun TuS Rötenbach 80,00
6. Sergej Brandt TV Lenzkirch 73,00

Wettkampf-Nr.: 9 - Jahrgang: 1995/1994 - 13 - 14 Jahre
1. Linda Tröndle TB Löffingen 60,90
2. Jana Bachert TB Löffingen 59,40
3. Katrin Winker TV Lenzkirch 59,10
4. Jennifer Reichel TV Neustadt 57,90
5. Celine Ruf TV Neustadt 56,90
6. Anna-Lena Beha TV Neustadt 56,80
6. Julika Dold TV Lenzkirch 56,80
8. Ronja Bächle TB Löffingen 56,20
9. Julia Spiegelhalder TuS Bonndorf 55,20
10. Lisa-Marie Dufner TV Neustadt 54,80
11. Victoria Saur TB Löffingen 54,60
11. Vanessa Wissler TuS Rötenbach 54,60
13. Anna-Lea Wehrle TuS Rötenbach 53,60
14. Carolina Möhringer TuS Bonndorf 53,20
15. Rebekka Wolf TB Löffingen 52,90
16. Bianca Meinert TuS Rötenbach 51,40

Wettkampf-Nr.: 10 - Jahrgang: 1995/1994 - 13 - 14 Jahre
1. Jeremy Guth TB Löffingen 90,90
2. Theo Fehrenbach TuS Rötenbach 77,70

Wettkampf-Nr.: 11 - Jahrgang: 1993 und älter - 15 und älter
1. Annika Hofmeier TV Lenzkirch 67,30
2. Christina Fehrenbach TB Löffingen 66,50
3. Nadine Fechti TV Lenzkirch 60,80
4. Jenny Isele TB Löffingen 59,80
5. Sarah Wider TV Lenzkirch 59,60
6. Claudia Ziaja TuS Bonndorf 55,70

Wettkampf-Nr.: 12 - Jahrgang: 19993 und älter - 15 und älter
1. Alexander Burchartz TV Lenzkirch 101,10
2. Tim Kessler TV Lenzkirch 94,60
3. Thomas von Loh TV Lenzkirch 92,60
4. Nils Kessler TV Lenzkirch 88,30
Zum Seitenanfang

Vereinsmeisterschaft 2008

Schülermeister Jana Waldvogel und Hendrik Gehr
Schülermeister Jana Waldvogel und Hendrik Gehr

Vereinsmeister Simon Brugger und Steffie Wortha
Vereinsmeister Simon Brugger und Steffie Wortha

50 Turnerinnen und Turner ermittelten die Vereinsmeister 2008

Am vergangenen Wochenende wurden in der Turnhalle Lenzkirch die Vereinsmeister des Turnvereins im Gerätturnen ermittelt. Simon Brugger und Stefanie Wortha gewannen bei den Aktiven. Jana Waldvogel und Hendrik Gehr gewannen die Pokale der Schülermeister.

Am Freitagabend kämpften die Aktiven an 6 Geräten um den Titel. Bei den Männern zeichnete sich früh ein 2-Kampf um den Titel ab. Titelverteidiger Matthias von Loh konnte verletzungsbedingt seinen Titel nicht verteidigen. Simon Brugger und Alexander Burchartz lieferten sich einen tollen 2-Kampf um den obersten Treppchenplatz. Eine kleine Unachtsamkeit brachte am Schluss die Entscheidung. Simon Brugger konnte sich nach 2005 mit 0,30 Punkten Vorsprung zum 2. Mal als Vereinsmeister feiern lassen.
Beim Geräte 4 Kampf der Frauen konnte Stefanie Wortha durch eine fehlerfrei geturnte Übung am Schwebebalken einen Vorsprung heraus turnen. Auch die tolle Bodenkür von Annika Hofmeier konnte diesen Vorsprung nicht mehr wett machen. Wortha wurde mit 0,50 Punkten Vorsprung Vereinsmeisterin.

Am Samstagmorgen kämpften die Jüngeren um Plätze und Schülermeistertitel. Unter dem wachen Blick von Eltern, Tanten, Oma und Opa, zeigten sie was sie in den Übungsstunden von ihren Trainern gelernt hatten. An Reck, Sprung, Barren, Schwebebalken und Bodenmatte hüpften und wuselten die Kinder durch die Halle. Die Turnriege sorgte für das leibliche Wohl, so dass die Turnerfamilie einen fröhlichen Vormittag erleben durfte. Nach dem Wettkampf, als im Wettkampfbüro um Sportwart Thomas Kuttner die Wertungen und Ranglisten ermittelt wurden, konnten sich die Kinder beim Trampolinspringen austoben.
Bei der mit Spannung erwarteten Siegerehrung wurde zuerst das Geheimnis um die jährliche Belohnung gelüftet. Der erste Vorsitzende Stephan Burchartz lud alle Teilnehmer, Kampfrichter und Helfer für den nächsten Tag zu einer Sondervorstellung ins Kino im Höfle ein. Zusammen mit dem Verein Kultur im Kino, hatte der TV den Film „Wall.E der Letzte räumt die Erde auf“ für eine exklusive TVL-Vorstellung organisiert. Am Ende der Veranstaltung gingen alle Teilnehmer mit einer süßen Stärkung, ihrer Kinokarte und einer Urkunde stolz nach Hause.


Nachfolgend die Ergebnisse im Detail:
Ergebnisse Vereinsmeisterschaften 2008
Turnhalle Lenzkirch 7./ 8.11.2008
Kürübungen KM3 Jahrgang 1993 und älter
1.Stefanie Wortha47,90Vereinsmeisterin
2.Annika Hofmeier47,40
3.Hanna Moosbrugger46,20
4.Katja Burchartz43,70
Kürübungen KM 3Jahrgang 1994 und jünger
1.Tabea Dold40,10
2.Melina Bednarz37,90
3.Sophia Burchartz37,50
4.Kathrin Winker36,20
5.Saskia Kanefeyer34,90
6.Julika Dold33,00
Kürübungen KM 4 Jahrgang 1994 und jünger
1.Natascha Brugger40,10
Jahrgang 1993 und älter
1Sarah Wider56,40
2Paulina Hary49,80
Jahrgang 1997
1Stefanie Albrecht56,70
2Nina Faller54,10
3Christiane Ege53,00
4Julika Förderer47,20
5Kim Music47,00
Jahrgang 1998
1Jana Waldvogel56,60Vereinsschülermeisterin
2Louisa Harder56,40
3Julia Ljutic53,30
4Lea Streicher49,70
Jahrgang 1999
1Elin Klauke54,40
2Anna-Lena Straub50,20
3Sarah Krajniak47,10
Jahrgang 2000
1Anna Faller53,30
2Marisa Music50,50
3Ann-Kathrin Lippert49,30
4Samira Meier46,70
5Anna Schmidt46,00
Jahrgang 2001
1Luisa Fluhr52,70
2Larissa Walleser49,60
3Sarah Ziegler48,80
4Nora Bednarz47,70
5Enisa Köycu44,30
6Patricia Riesle44,10
7Yvonne Kurbjeweit43,90
8Lea Straub42,60
Jahrgang 2002
1Jessica Krajniak42,60
2Vera Schmidt42,05
3Lea Schneider40,40
4Laura Borghoff39,40
5Lucy Hauswald37,60
Turner 1993 u. älter
1Simon Brugger100,40Vereinsmeister
2Alexander Burchartz100,10
3Tim Kessler94,20
4Nils Kessler85,40
5Simon Winker83,50
Jahrgang 1996 u. jünger
1Marvin Kessler82,60
2Sergej Brantin68,80
Jahrgang 1998 u. jünger
1Hendrik Gehr55,80Vereinsschülermeister
2Fabian Wiedner51,40
Jahrgang 2000 u. jünger
1Timo Waldvogel51,20
2Christopher Kurtz46,60


Zum Seitenanfang

3. Platz in der Gauliga Hinrunde, 18.10.08

3. Platz der Turnerinnen in der Gauliga Hinrunde

Tolle Mannschaftsleistung: Sakia, Tabea , Melina, Sophia, Stefanie und Julika
Tolle Mannschaftsleistung: Sakia, Tabea , Melina, Sophia, Stefanie und Julika

Am vergangenen Samstag bestritten sechs Mädchen der Leistungsriege Turnen die Hinrunde der Gauliga in Waltershofen im Kaiserstuhl.
Im neun Mannschaften großen Feld behaupteten sich Julika und Tabea Dold, Sophia Burchartz, Melina Bednarz, Saskia Kanefeyer und Stefanie Albrecht bravourös und erreichten einen 3. Platz.

An ihrem ersten Gerät dem Stufenbarren staunte Trainerin Katja Burchartz nicht schlecht, als die Übungsteile welche im letzten Training noch Kopfzerbrechen und Abgänge bereiteten von den Mädchen tadellos absolviert wurden. Damit sicherten sich ein solides Anfangsergebnis und konnten dem weiteren Verlauf etwas ruhiger entgegen sehen.
Dieses „Polster“ war auch nötig, da es an den eher ungeliebten Schwebebalken ging. Die Aufregung hatte sich noch nicht gelegt und durch Stürze und schwere Wackler büßten sie einige Punkte ein. Diese holten sie jedoch wieder beim Boden auf. Alle Turnerinnen zeigten sehr gute Übungen die dementsprechend mit hohen Punktzahlen bewertet wurden. Ihren Vorsprung zum Viertplazierten bauten sie am Sprung weiter aus.

Somit gelang ihnen zum Ende des Tages ein knapper dritter Platz hinter der Freiburger Turnerschaft und der TSG Waltershofen.

Damit hat die Mannschaft eine gute Ausgangsposition für den am 22. November stattfindenden Rückkampf in Kollnau. Dort wollen die sechs Mädchen nochmal angreifen und die Platzierung und in der Tabelle noch ein bisschen nach oben klettern
Zum Seitenanfang

2. Runde souverän gewonnen, 26.04.08

2. Runde der Bezirksklasse Süd souverän gewonnen
Lenzkircher Turnerinnen im Aufwind
Vergangenen Samstag, den 26. April 2008 trat die Mannschaft des TV Lenzkirchs zu ihrem zweiten Kürwettkampf in Donaueschingen gegen die Heimmannschaft des TV Donaueschingen und den TB Löffingen an. Die Mannschaft bestand dieses mal aus den Turnerinnen: Annika Hofmeier, Hanna Moosbrugger, Katja Burchartz, Tabea Dold, Sophia Burchartz, Melina Bednarz und Saskia Kanefeyer.
Die erste Disziplin, der Sprung, konnte sogleich mit der Tageshöchstwertung von Hanna Moosbrugger (12,65 Punkte) und vier weiteren sehr guten Wertungen als gewonnen verbucht werden. Somit lag der TVL nach dem ersten Gerät mit knapp einem Punkt vor den beiden anderen Vereinen.
Diesen Vorsprung mussten die Lenzkircherinnen auch gleich am Barren wieder. abgeben. Durch Stürze und unvollständige Übungen verlor die Mannschaft zwei Punkte auf den TV Donaueschingen. Der TB Löffingen, welcher mit den gleichen Problemen zu kämpfen hatte, lag weiter hinten.
Danach ging es zum Schwebebalken. Durch schlechte Erfahrungen beim ersten Wettkampf waren alle ziemlich nervös. Dies legte sich allerdings sobald die Übung begann. Besonders erfreut war man über die Leistungssteigerung der Jüngsten im Team: Tabea Dold und Saskia Kanefeyer, die sich Beide im Vergleich zum letzen Wettkampf deutlich gesteigert haben, was dann auch mit deutlich höheren Wertungen belohnt wurden. Durch diese wie auch die Leistung der anderen Turnerinnen konnte der Balken schlussendlich von den Lenzkircherinnen gewonnen werden. Somit lag der TVL mit zwei Punkten in Führung. Diesen Vorsprung ließen sich die Mädchen auch am letzen Gerät, dem Boden, nicht nehmen. Durch sauber geturnte Übungen und ohne größere Patzer gewann der TV Lenzkirch schließlich mit 135,70 Punkten zu 134,95 (TV Donaueschingen) und 128,00 Punkten ( TB Löffingen)

(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
Zum Seitenanfang

Jungen Turnerinnen bestehen Bewährungsprobe im ersten Ligawettkampf, 19.04.08

Mit einem Sieg und einer Niederlage startete die neuformierte junge Ligamannschaft des TV Lenzkirch in die Ligasaison der Bezirksklasse der Turnerinnen. Mit einem Heimwettkampf gegen den TV Güttingen II und den TV Erzingen hatten sie gleich ein schwere Aufgabe zu lösen. Der TV Güttingen gewann der Wettkampf überlegen mit 137,25 Punkten vor dem TV Lenzkirch mit 121,85 und dem TV Erzingen mit 116,85 Punkten.

Mit völlig neuer Mannschaft traten die Mädchen gegen die letztjährigen Vizemeisterinnen vom Bodensee und den Liganeuling TV Erzingen an. Eine deutliche Verjüngung der Mannschaft war nach den letztjährigen berufsbedingten Abgängen erforderlich. Die Trainerinnen Simone Bürkle und Katja Burchartz arbeiten seit Monaten am Aufbau der neuen Riege. Um nur noch 2 erfahrene Wettkämpferinnen (Hanna Moosbrugger und Annika Hofmeier) wurden die Nachwuchshoffnungen Melina Bednarz, Julika und Tabea Dold, Sophia Burchartz und Saskia Kanefeyer gruppiert. Sie sollen in diesem Jahr behutsam an das Wettkampfgeschehen in der Bezirksklasse herangeführt werden um zukünftig dann eigenständig eine stabile Mannschaft zu werden.

Trotz der frühen Ligaphase zeigten sich die Hochschwarzwälderinnen in guter Verfassung und boten ansprechende Übungen. Das erstmals geturnte neue Wertungsprogramm hat noch viele unbekannte Regeln, so dass einige Lücken in den Übungen für deutliche Abzüge sorgten.

Gleich am ersten Gerät dem Sprungtisch zeigten die Vizemeisterinnen vom Vorjahr aus Güttingen ihre Stärke. Saubere Überschläge mit und ohne Drehung bescherten ihnen mit 37,85 Punkten einen klaren Gerätesieg. Mit 36,80 nur einen Punkt dahinter konnten sich die Lenzkircher mit zum Teil glücklichen Wertungen unerwartet bereits einen Punkt Vorsprung auf den TV Erzingen (35,75) erarbeiten. Aber bereits das 2. Gerät der Stufenbarren brachte die jungen Damen auf den Boden der Tatsachen zurück. Der TV Güttingen baute mit tollen Küren und 33,05 seinen Vorsprung um 8,75 Punkten aus. Der TV Erzingen mit 26,65 nahm dem TVL ebenfalls 2,35 Punkte ab und zog vorbei. Den Lenzkircherinnen wurden die zum Teil unvollständigen Übungen und Blasen an den Handflächen zum Verhängnis. Ungeplante Abgänge sorgten für weitere Abzüge. Mit 1,20 Punkten Rückstand auf den TV Erzingen ging es an den Schwebebalken.

Trotz großer Nervosität besannen sich die 12 und 13-jährigen Mädchen auf das Gelernte. Mit guter Unterstützung der erfahrenen Turnerinnen kämpften sie gegen die drohende Niederlage und konnten das Blatt nocheinmal wenden. Mit 29,35 Punkten konnten sie gegen den TV Erzingen (25,10) der mit vielen Stürzen kämpfte, mit 90,55 : 87,50 in Führung gehen. Der TV Güttingen II gewann auch dieses Gerät mit 33,70 ebenfalls deutlich und baute seinen Vorsprung noch aus.

Die schönen Kürübungen am Boden auf Musik rundeten den harmonischen Turnnachmittag ab. Die Lenzkircher (31,10) ließen nichts mehr anbrennen und bauten den Abstand zu Erzingen (29,35) noch aus. Der TV Güttingen (32,65) holte mit dem Bodenturnen auch den vierten Gerätsieg an den Bodensee.

Die inoffizielle Einzelwertung gewann Annika Hofmeier (TVL) mit 46,8 Punkten vor Kyra Reinert (TV Güttingen II) mit 43,9 Punkte und Heike Katona (TV Güttingen II) 41,75 Punkte. Hanna Moosbrugger (TVL) wurde mit 41,25 Punkten 4.


Hanna Moosbrugger bei Überschlag mit Drehung am Sprung
Hanna Moosbrugger bei Überschlag mit Drehung am Sprung

und am Stufenbarren
und am Stufenbarren

von links: Julika Dold, Saskia Kanefeyer, Sophia Burchartz, Trainerin Simone Bürkle, Melina Bednarz, Kampfrichterin Manuela Burchartz, Tabea Dold, Hanna Moosbrugger, Annika Hofmeier
von links: Julika Dold, Saskia Kanefeyer, Sophia Burchartz, Trainerin Simone Bürkle, Melina Bednarz, Kampfrichterin Manuela Burchartz, Tabea Dold, Hanna Moosbrugger, Annika Hofmeier

Zum Seitenanfang

Lenzkircher Turnerinnen absolvieren ihren ersten Kürwettkampf, 18.11.07

Die Turnerinnen mit Ihrer Trainerin
Die Turnerinnen mit Ihrer Trainerin

Die vergangenen Monate hatten die Mädchen des Turnvereins Lenzkirch zum einstudieren neuer Kürübungen genutzt. Nun hatten die Trainer die Gaueinzel in Oberhausen für eine erste Leistungsbestimmung ausgewält. Ohne Druck, im Kreise wesentlich ältere Turnerinnen zeigten die 11- 13 jährigen vor gut geschulten Kampfrichtern ihre Übungen.

Zusätzlich war der Wettkampf für alle eine Vorbereitung für die nächsten Ligarunde im Frühjahr. Hierbei gibt es spezielle Vorschriften, nach der jede Turnerin ihre eigene Übung zusammenstellen kann. Am Boden wird zudem auf Musik geturnt.
Dass die Turnerinnen dieser Herausforderung gewachsen waren, zeigeten sie letzten Sonntag.
Alle vier Geräte absolvierten sie souverän, zeigten an allen Geräten neu erlernte und durchaus schwierige Teile.
Ein unerwartet guten 5. Platz belegte Anna Lena Gamp, Sophia Burchartz erreichte den 9.Platz. Den 11. Platz belegte Melina Bednarz, 13. wurde Tabea Dold knapp gerfolgt von ihrer Schwester Julika. Den 15. Platz belegte Saskia Kanefeyer.
Eine Klasse höher, mit schwierigeren Anforderungen hatte Katrin Winker zu kämpfen. Hier belegte sie einen hervorragenden 2. Platz.
Annika Hofmeier trat mit den neuen Pflichtübungen P8 an. Sie hatte teilweise mit den erschwerten P-Übungen zu kämpfen. Trotz kleinen Fehler schaffte sie an jedem Geräte eine saubere Übungen und konnte somit einen tollen 3. Platz belegen.
Zum Seitenanfang

TVL erfolgreich vertreten bei Turnkreiseinzelmeisterschaften und beim Kids-Cup, 13.10.07

Bereits am 13. Oktober fanden die Einzelmeisterschaften des. Turnkreises Hochschwarzwald in Löffingen statt. Zum ersten Mal mit dem neuen Wettkampfprogramm des Deutschen Turnerbundes sollte dieser Wettkampf vor allem zum Austesten der neuen Übungen dienen und um Erfahrung zu sammeln.
Die Jungs des TV stellten die erfolgreichste Riege des gesamten Kreises. Im Jahrgang 1995/1996 erturnte sich Marvin Kessler hinter Jeremy Guth aus Löffingen den 2. Platz. Eine Jahrgangsklasse älter gelang seinem Bruder Nils sogar der Sprung nach ganz oben. Im Jahrgang 1992 und älter wurde ein 3-fach Erfolg der TV Jungs knapp durch Sebastian Benz (35,2) aus. Rötenbach verhindert. Alexander Burchartz gewann diesen Wettkampf mit 38,9 Punkten, gefolgt von seinem Vereinskollegen Tim Kessler (35,7). Auf den 4. Platz mit nur 0,1 Punkten Rückstand auf den Drittplazierten turnte sich Thomas von Loh (35,1).

Auch bei den Mädchen konnte sich das Ergebnis sehen lassen. Im Jahrgang 1999/2000 turnte sich Anna Faller mit 14,8 Punkten auf einen hervorragenden 3. Platz. Eine Wettkampfklasse höher fehlten Stefanie Albrecht nur 0,45 Punkte um ebenfalls auf dem Bronzeplatz zu landen. Ihr blieb „,nur“ der undankbare 4. Platz. Natascha Brugger (18,15) erturnte sich den 7. Platz, knapp gefolgt von Louisa Harder (17,55) auf Rang 9. Julia Ljutic (17,35), Nina Faller (17,1) und Lena Hozik (17,00) folgten auf den Plätzen 11 bis 13. Auch Christiane Ege (16,55) Rang 15 und Luisa Wißler (15,8) Rang 18 konnten mit ihren Leistungen zufrieden sein. Lea Streicher (14,25) Rang 22 und Kim Music (13,95) Rang 23 vervollständigten die guten Leistungen der Mädchen der Jahrgänge 1997/1998.
Im Jahrgang 1995/1996 stand mit Anna-Lena Gamp (20,7) eine Lenzkircherin ganz oben auf dem Treppchen. Sophia Burchartz (19,55), Melina Bednarz (19,3) und Tabea Dold (19, 15) auf den Plätzen 4 bis 6 zeigten gute Leistungen. Auch Julika Dold (18,1) zeigte mit dem 10. Platz, dass auch sie trotz erhöhter Schwierigkeiten mithalten kann. Saskia Kanefeyer (17,05) zeigte bei ihrem ersten Wettkampf nach einem Jahr Turnpause mit Rang 15, dass in der Zukunft auch wieder mit ihr gerechnet werden kann.
Katrin Winker überzeugte im Jahrgang 1993/1994 mit dem zweiten Platz und 20,2 Punkten.
Annika Hofmeier (26,55) und Stefanie Wortha (25,8) sorgten in der Wettkampfklasse 1992 und älter zum Abschluss eines langen Tages für einen Doppelerfolg der Lenzkircher. .

Turnerinnen mit Trainerinnen
Turnerinnen mit Trainerinnen

Mehrkampf in Freistett

Eine Woche später starteten einige der Turnerinnen und Turner bei der Badischen Meisterschaft der Schüler im Mehrkampf in Freistett. Bei diesem Wettkampf kommt es vor allem auf die Vielseitigkeit an. Zu absolvieren sind 6 Disziplinen. Boden und Reck turnen, Trampolin springen und schwimmen, Ballwurf und Sprinten. Dieser Wettkampf soll als Einstieg für den ,echten' Jahnkampf gedacht. sein.
Zum ersten Mal nahmen auch zwei Jungs des TV daran teil. Hendrik Gehr konnte im Jahrgang 1998/1999 bei seinem ersten Kids-Cup seine Vielseitigkeit unter Beweis stellen und kämpfte sich auf einen hervorragenden 6. Platz. Marvin Kessler, der eine Klasse höher starten musste, konnte auch mit sich zufrieden sein. Mit der Höchstpunktzahl im Ballwurf und auch sonst soliden Leistungen schaffte er es auf den 14. Platz..
Auch Julia Ljutic und Jana Waldvogel hatten Spaß an ihrem ersten Mehrkampf und kamen in der Jugend F (1998/1999) auf den 34. bzw: 42 Platz bei 58 Teilnehmerinnen.
Melina Bednarz und Tabea Dold, beide mittlerweile erfahrene Mehrkämpfrinnen konnten diese Erfahrung in der Jugend E (1996/1997) auch zu ihrem Vorteil nutzen. Erkämpften sie sich doch den 7. bzw. 9. Platz von 36 Teilnehmerinnen. Kim Music musste sich gegen die starken .1996er behaupten. Zeigte aber dennoch Leistungen in ihren Möglichkeiten und erreichte im Ballwurf sogar die zweit beste Weite aller Mädchen. Sie schloss den Wettkampf auf dem 32. Platz ab. Zufrieden mit den Leistungen ihrer Schützlinge zeigten sich auch die begleitenden Trainer/innen. Und somit konnte zufrieden und müde die doch etwas längere Heimfahrt angetreten werden.

Die Lenzkircher Mehrkämpfer Nachwuchs mit ihren Betreuern
Die Lenzkircher Mehrkämpfer Nachwuchs mit ihren Betreuern

Zum Seitenanfang

Turnerinnen überraschen beim Gesamtbadischen Ligafinale, 15.07.07

Zum Bild: von links unten: Marie-Luise Wortha, Hanna Moosbrugger, Nadine Fechti, Annika Hofmeier und Katja Burchartz
Zum Bild: von links unten: Marie-Luise Wortha, Hanna Moosbrugger, Nadine Fechti, Annika Hofmeier und Katja Burchartz

Am vergangenen Sonntag, dem 15.07.07 trafen die jeweils drei erstplazierten der 4 Bezirksklassenstaffeln aufeinander um die Aufsteiger zu ermitteln. Die Lenzkircher Mannschaft mit Katja Burchartz, Nadine Fechti, Annika Hofmeier, Hanna Moosbrugger und Marie-Luise Wortha erhielt als 3. platzierte der 4. Staffel Süd die Berechtigung an diesem Wettkampf teilzunehmen.

Nach langer Anfahrt am frühen Sonntagmorgen nach Ketsch begannen die Mädchen ihren Wettkampf am Boden. Das eigentlich stärkste Gerät der 5 Lenzkircher Mädchen wurde mit guten Wertungen von Nadine Fechti (11,95) Hanna Moosbrugger (11,80) und Katja Burchartz (11,55) auf dem sechsten Platz beendet. Beim darauf folgenden Sprung fielen die ersten Wertungen über 12 Punkten. Mit sauberen Sprüngen erreichten Annika Hofmeier (12,40) Nadine Fechti (12,15) und Hanna Moosbrugger (12,10) mit 36,35 Punkten den achten Geräteplatz. Trotz einiger unerwarteter Fehler am Stufenbarren, die einigen anderen Mannschaften auch unterliefen, sprang hier noch der 7.Geräteplatz für Hanna Moosbrugger (11,70) Annika Hofmeier (11,55) und Katja Burchartz (9,75) heraus. Beim abschließenden Balkenturnen bewiesen die Mädchen einmal mehr ihre Nervenstärke und turnten sich auf den 4. Geräteplatz vor. Hanna Moosbrugger bekam trotz Abgang und somit Abzug von 0,8 Punkten noch 11,75 Punkten. Annika Hofmeier (11,65) und Nadine Fechti (11,5) vervollständigten mit sehr sauberen und ohne Abgang geturnten Übungen das gute Mannschaftsergebnis. Bei der abschließenden Siegerehrung wurden die Mädchen mit dem 6. Platz überrascht und haben somit als letzte Mannschaft noch die Chance in die Bezirksliga aufzusteigen. Dies wird sich entscheiden, sofern die Aufsteiger der Bezirksliga in die Landesliga feststehen. Zudem bestätigten Hanna Moosbrugger (47,35) und Annika Hofmeier (46,8) mit dem 9. bzw. 11. Platz in der Einzelwertung ihre ansteigende Form im laufe der Wettkampfsaison.

Abschlusstabelle des Ligafinales:

1. WG Hügelsheim / Oos 145,45
2. TV Neckarau 144,65
3. DJK Hockenheim 142,75
4. TV Bodersweier 141,95
5. AG U.Hanuaerland 140,90
6. TV Lenzkirch 139,85
7. TUS Bräunlingen 139,45
8. WG Böhringen / Güttingen 139,20
9. TV Bretten 137,95
10. TSV Graben 136,05
11. TV Malsch 134,90
12. TV Bammental 132,90
Zum Seitenanfang

Lenzkirch Turnerinnen beenden Saison auf dem 3. Tabellenplatz, 30.06.07


In 2 Wochen geht's zum Aufstiegswettkampf nach Ketsch. (So. 15.07.07)


vorn von links: Marie-Luise Wortha, Annika Hofmeier, Nadine Fechti, Katja Burchartz und Hanna Moosbrugger.
hinten von links: Die Trainer Manuela Burchartz, Thomas Kuttner und Manuel Grieshaber.
Trotz anscheinender Chancenlosigkeit turnten die Lenzkircher Mädchen einen super Rückrundenwettkampf in Bräunlingen und kämpften sich auf den 3. Tabellenplatz vor, welcher sie nun berechtigt beim Relegationswettkampf um den Aufstieg mit zu turnen. Katja Burchartz, Marie-Luise Wortha, Annika Hofmeier, Nadine Fechti und Hanna Moosbrugger zeigten an allen 4 Geräten tadellose Leistungen und kickten die Mädchen aus Donaueschingen aus den Podestplätzen.

Bereits am ersten Gerät, dem Stufenbarren, könnten die Lenzkircher Turnerinnen dem direkten Konkurrenten aus Donaueschingen 0,9 Punkte abnehmen. Hanna Moosbrugger (12,3) Annika Hofmeier (12,2) und Nadine Fechti (11,7) kämpften sich hinter den Führenden aus Bräunlingen und Güttingen auf den 3. Platz. Am nun folgenden Balken zeigten die Mädchen zum wiederholten male in der Saison ihre Nervenstärke und konnten dieses Gerät gegen alle mitstreitenden Vereine gewinnen, Mit sauber geturnten Übungen nahmen Marie-Luise Wortha (11,8) Nadine Fechti (11,3) und Hanna Moosbrugger (11,6) Donaueschingen nochmals 1,0 Punkte ab. Am Boden wurde die hohe Qualität der Mädchen sichtbar. Nadine Fechti (12,2) Annika Hofmeier, Marie-Luise Wortha (beide 12,1) und Hanna Moosbrugger (12,4) konnten trotz dieser super Wertungen nur 0,2 Punkte auf Donaueschingen gutmachen und landete an diesem Gerät ebenfalls auf dem 3.Platz.

Am abschließenden Sprungtisch wollten sich die Mädchen den 3. Platz nicht mehr nehmen lassen und waren auch dementsprechend motiviert und ungeahnte Kräfte wurden frei. Annika Hofmeier erturnt sich mit ihrem sauber ausgeführten Bücküberschlag mit 12,6 Punkten die zweithöchste Wertung an diesem Gerät.Marie-Luise Wortha (12,3) und Katja Burchartz (12,4) vervollständigten das stabile Mannschaftsergebnis. Erneut wurde es der 3. Geräteplatz und die Mädchen verpassten es nur knapp den späteren Meister Bräunlingen zu schlagen. Nur 0,05 Punkte fehlten hierzu.

Nach diesem guten Wettkampftag durften sich die Lenzkircherinnen freuen und belegten hinter den Mädchen aus Bräunlingen (145,9) und Böhringen/Güttingen (145,45) Rang 3 mit 144,9 Punkten. Besonders erfreut waren die Mädchen über den Sieg gegen Donaueschingen (141,9) was zur Folge hatte, dass sie nach Hin- und Rückkampf in der Abschlusstabelle ebenfalls Rang 3 belegten. Zudem durfte sich die Mannschaft über einen 3. Platz von Hanna Moosbrugger (48,25) in der Einzelwertung freuen. Gefolgt von Annika Hofmeier (48,00) auf Rang 4 und Nadine Fechti (47,5) auf Rang 6. Nun werden die Mädchen am 15.07. beim Aufstiegskampf in Ketsch gegen die jeweils ersten 3 Mannschaften der anderen 3 Staffeln ihr Können beweisen müssen, wenn sie den Sprung in die nächst höhere Klasse, der Bezirksliga schaffen wollen.

Zum Seitenanfang

Turnerinnen gewinnen 3. Wettkampfrunde, 16.06.07

Am vergangenen Samstag, dem 16.06.07 traten die Lenzkircherinnen in Schiltach zur 3. Wettkampfrunde in der Bezirksklasse an. Mit nur 4 Turnerinnen pro Gerät war man auf den Ausgang des Wettkampftages gespannt.

Bereits am ersten Gerät, dem Sprung, gelang den Mädchen ein Achtungserfolg. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung wurde der Sprung mit 1,3 Punkten gegen den hoch eingeschätzten TV Schiltach gewonnen. Annika Hofmeier und Hanna Moosbrugger erreichten hier die einzigen Wertungen an diesem Wettkampftag, die über 12 Punkten lagen (beide 12,15 Punkte). Am Barren mussten Annika Hofmeier, Nadine Fechti und Hanna Moosbrugger einen kleinen Rückschlag hinnehmen. Dieses Gerät ging mit 0,8 Punkten Vorsprung knapp an die Mädchen der Heimmannschaft. Im Gesamtergebnis sind die Schiltacherinnen zu diesem Zeitpunkt auf bis zu 0,4 Punkte an die Lenzkircherinnen herangekommen. Motivation genug für den Balken. Dieses Zittergerät konnten die Lenzkircherinnen mit einer super Leistung ohne einen einzigen Abgang und sicher geturnten Übungen beenden. Hanna Moosbrugger gelang am Balken die Tageshöchstwertung an diesem Gerät mit 11,5 Punkten. Nadine Fechti (11,1) und Marie-Luise Wortha (11,0) trugen außerdem zum Gewinn dieses Gerätes mit 1,6 Punkten bei. Dem nun abschließenden Bodenturnen fieberten die Lenzkircherinnen mit Spannung entgegen. Wiederum gelang Hanna Moosbrugger mit 11,7 die Tageshöchstwertung auch an diesem Gerät. Nadine Fechti (11,45), Annika Hofmeier(11, 15) und Marie-Luise Wortha (11 ,05) wussten zum Abschluss noch einmal zu Überzeugen. Dank der sehr sauber geturnten Übungen wurde auch der Boden knapp mit 0,15 Punkten Vorsprung gewonnen. Somit ergab sich ein Gesamtergebnis von 134,60 Punkte für den TV Lenzkirch und 132,45 Punkte für den TV Schiltach. Zudem gewann Hanna Moosbrugger mit 46,35 Punkten die Einzelwertung gefolgt von Romy Ihle vom TV Schiltach (46,0) und Nadine Fechti, TV Lenzkirch (43,05). Mit diesem Sieg dürften die Mädchen den dritten Tabellenplatz verteidigt haben.

Kommenden Sonntag, den 24. Juni, treffen die Lenzkircher Turnerinnen in der vierten Wettkampfrunde auf die zweitplazierten Mädchen aus Böhringen.

Über Unterstützung bei diesem sicherlich schweren Wettkampf würden sich die Mädchen sehr freuen. Einturnen ist um 9.30 Uhr, Wettkampfbeginn in der Turnhalle der Sommerberg Schule ist um 11.00 Uhr.
Zum Seitenanfang

Zweiter Ligawettkampf am 12.05.07

Lenzkircher gewinnen ihren zweiten Ligawettkampf deutlich.


Nadine Fechti glänzt am Barren und am Balken.

Beide Mannschaften nach dem Wettkampf
Beide Mannschaften nach dem Wettkampf

Letzen Samstag, den 12.05.07 bestritt nur eine kleine Mannschaft des Turnvereins Lenzkirch, mit Hanna Moosbrugger, Nadine Fechti, Katja Burchartz, Annika Hofmeier und Marie-Louise Wortha, ihren zweiten Ligawettkampf im Rahmen der Bezirksklasse gegen die Mannschaft des TV Whylen/Weil.

An ihrem ersten Gerät, dem Sprung verlor die Mannschaft trotz sehr guter Wertungen, um knappe 0,50 Punkte. Diesen kleinen Vorsprung des TV Whylen/Weil konnte der TVL am Barren durch eine Tageshöchstwertung von Nadine Fechti (12,20) und der zweithöchsten Wertung von Katja Burchartz (12,10), sofort wieder ausgleichen. Nachdem auch die restlichen Turnerrinnen ein souveränes zweites Gerät geturnt hatten lagen die Lenzkircherinnen mit 1,50 Punkten vorne.

Nun ging es an den weniger beliebten Schwebebalken. Hier waren recht gute Leistungen zu sehen. Besonders erfreut waren alle über die sauber „erkämpfte“ Leistung von Nadine Fechti. Nachdem sie ihre Kür im Training stehts souverän durchturnte, konnte Nadine endlich wieder mit einer Übung im Wettkampf ohne „Absteiger“ ihr großes Talent am Balken unter Beweis stellen. Mit hohen Sprüngen und sauberen Drehungen erreichten die Lenzkircherinnen die zweite Tagehöchstwertung mit Hanna Moosbrugger ( 12,60 ) und mit einer weiteren sehr guten Übung von Annika Hofmeier konnten sie den Vorsprung weiter vergrößern.

Durch die amüsante Unterstützung ihrer Trainer Manuel Grieshaber und Matthias von Loh, gingen die Mädchen ihr letztes, aber auch ihr liebstes Gerät, den Boden, hochmotiviert an. Mit sauber ausgeturnten Akkrobatikserien und Tanzeinlagen am Rande von Trainer Manuel konnte der Vorsprung am Boden weiter vergrößert werden.

Lenzkirch gewann seinen zweiten Wettkampf mit sechs Punkten Vorsprung. Nachdem alle Teilnehmer noch eine Rose von der gegnerischen Mannschaft bekamen wurde gutgelaunt der Heimweg angetreten.
Zum Seitenanfang

Ligasaison der Turnerinnen eröffnet, 29.04.2007

Die älteren Mädchen des TVL eröffneten einen Tag später die Ligasaison in der Bezirksklasse. Geschwächt angetreten schlugen sie sich dennoch beachtlich. Mit Bräunlingen und Donaueschingen kamen zwei Vereine in die heimische Sporthalle, denen alles zuzutrauen war. Der Einstieg in den Wettkampf am Sprungtisch glückte besser als erwartet. Mit 12,65 Punkten für ihren Bücküberschlag verpasste Katja Burchartz die Höchstwertung an diesem Gerät nur um 0,05 Punkte, Auch Hanna Moosbrugger, Annika Hofmeier und Janice Waldvogel zeigten sauberer Sprünge sodass man dieses Gerät mit 37,15 Punkten mit nur 0,5 Punkten Rückstand auf den TUS Bräunlingen auf dem zweiten Platz beendete. Am Stufenbarren schlichen sich einige unerwartete Fehler in die Übungen der Lenzkircherinnen ein, was wertvolle Punkte kostete. Somit musste man dieses Gerät an Bräunlingen und Donaueschingen abgeben. Mit neuem Willen wollte man am Zittergerät dem Balken die Fehler von dem vorausgegangenen Gerät wieder wett machen und den Rückstand aufholen. Mit sauberen Übungen konnten Annika Hofmeier, Katja Burchartz, Janice Waldvogel, Anna-Lena Gamp und Hanna Moosbrugger dieses Gerät mit 1,00 bzw., 1,30 Punkten Vorsprung für sich entscheiden. Hierbei. glückte Hanna Moosbrugger mit 12,00 Punkten die Tageshöchstwertung am Schwebebalken. Beim Abschließenden Bodenturnen waren alle Mannschaften gleich stark, sodass die Lenzkircher leider nicht .mehr ganz aufholen konnten und den Wettkampf mit 136,95 Punkten auf dem dritten Platz beendeten. Annika Hofmeier belegte in der Einzelwertung mit guten 46,70 Punkten vor Meike Fesenmeier aus Bräunlingen ( 46,55) und Franziska Kleiser, ebenfalls Bräunlingen ( 46,25) den ersten Platz.

Kurz nach dem Barren
Kurz nach dem Barren

Zum Seitenanfang

Kreismannschaftsmeisterschaften am 28. April 2007

Lenzkircher ,Turner erfolgreich bei Kreismannschaftsmeisterschaften -

3 erste Plätze, 1 zweiter Platz, 2 dritte Plätze und ein sechster Platz waren die erfolgreiche Ausbeute der Lenzkircher Turner am vergangenen Wochenende bei der Turnkreis-Mannschaftsmeisterschaft in Neustadt.

Bei den jüngsten Turnerinnen (1999 und jünger) konnten Anna Faller, Marisa Music, Elin Klauke und Sarah Krajniak bei ihrem ersten Wettkampf überraschen und landeten auf dem dritten Platz. In der Jugend E (1997 und jünger) war der TV Lenzkirch wieder im Kampf um das Treppchen dabei. Stefanie Albrecht, Natasche Brugger, Nina Faller, Louisa Harder und Luisa Wißler zeigten saubere Übungen. Nur den Neustädter Mädchen musste man sich geschlagen geben und erreichte mit 51,05 Punkten den zweiten Platz. Die Trainingskolleginnen, in der gleichen Klasse gestartet, kamen gleich dahinter mit 47,60 Punkten auf den dritten Platz. Am Erfolg dieser Mannschaft waren Christiane Ege, Jana Waldvogel, Nicole Brugger und Lena Hozik beteiligt. Die dritte Mannschaft des TVL mit Kim Music, Julia Ljutic und Lea Streicher belegte hier den sechsten Platz.

Ebenfalls in der Jugend E allerdings der Burschen zeigten Marvin Kessler, Kay Hoffmeier und Benedikt Spengler dass sich fleißiges Training auszahlt und landeten mit einem Vorsprung von 8,70 Punkten vor Neustadt und Rötenbach auf dem obersten Treppchen. Ihre Trainer Alexander Burchartz und Tim Kessler, unterstützt von Thomas von Loh, überzeugten in der Männerklasse und erturnten sich 101,70 Punkte was wiederum den ersten Platz bedeutete.

Ihre Klasse unter Beweis stellen konnten die Mädchen des Jahrgangs 1995 und jünger. Mit sehr sauber geturnten Übungen an allen vier Geräten ließen Anna-Lena Gamp, Tabea Dold, Julika Dold, Melina Bednarz und Sophia Hirt der Konkurrenz keine Chance und entschieden den Wettkampf mit 6,80 Punkten Vorsprung für sich.

Erfolgreiche Mädchen
Erfolgreiche Mädchen

Nadine hatte an diesem Tag ihren 18. Geburtstag und wurde gleich vor versammelter Mannschaft aufs Treppchen gebeten, und bekam vom Turnkreis einen Blumenstrauß und die besten Glückwünsche überreicht.
Nadine hatte an diesem Tag ihren 18. Geburtstag und wurde gleich vor versammelter Mannschaft aufs Treppchen gebeten, und bekam vom Turnkreis einen Blumenstrauß und die besten Glückwünsche überreicht.

Ergebnisse Kreismannschaftsmeisterschaften:

Wettkampf-Nr.: 1 - Jahrgang: 1999 u. jünger - Jugend F
1. TB Löffingen III 39,70
Cynthia Philipp, Jenny Blümel, Kim Kuttruff, Hannah Wolf, Ellen Zimmermann
2. TuS Rötenbach II 37,70
Melina Rombach, Dana Schurth, Selina Hohloch, Laura Wilde
3. TV Lenzkirch 33,60
Anna Faller, Marisa Music, Elin Klauke, Sarah Krajniak
4. TB Löffingen I 21,00
Lisa Schreiber, Lisa Benz, Malin Bader
5. TuS Rötenbach III 19,00
Alina Fehrenbach, Alina Ketterer, Belana Welte, Melanie Busch
6. TuS Rötenbach I 18,95
Lara Schmidt, Judith Andris, Marie Hofmann, Jessica Hugle, Mara Fleig
7. TB Löffingen II 17,40
Leonie Löffler, Ronja Riedlinger, Aliesa Fehrenbach, Carina Zobel


Wettkampf-Nr.: 3 - Jahrgang: 1997 u. jünger - Jugend E
1. TV Neustadt 52,90
Jule Scheuerle, Julia Benitz, Nicole Reichel, Sina Stehle, Anna-Lena Dufner
2. TV Lenzkirch I 51,05
Stefanie Albrecht, Natascha Brugger, Nina Faller, Louisa Harder, Luisa Wißler
3. TV Lenzkirch II 47,60
Christiane Ege, Jana Waldvogel, Nicole Brugger, Lena Hozik
4. TB Löffingen 47,20
Lea Sättele, Anja Geisinger, Anica Feser, Vanessa Wolf, Tamina Siebler
5. TuS Rötenbach 40,00
Lara Wohlgezogen, Vanessa Schurth, Victoria Hensler, Lisa Benz, Lena Gutmann
6. TV Lenzkirch III 34,80
Kim Music, Julia Ljutic, Lea Streicher

Wettkampf-Nr.: 4 - Jahrgang: 1997 u. jünger - Jugend E
1. TV Lenzkirch 63,50
Marvin Kessler, Benedikt Spengler, Kay Hofmeier
2. TV Neustadt 54,80
Fabian Wiedner, Patrick Schwab, Jannik Blum, Hendrik Gehr
3. TuS Rötenbach 42,40
Marius Braun, Laurin Andris, Adrian Disch, Mario Klausmann, Timo Heitzmann

Wettkampf-Nr.: 5 - Jahrgang: 1995 u. jünger - Jugend D
1. TV Lenzkirch 63,00
Anna -Lena Gamp, Tabea Dold, Julika Dold, Melina Bednarz, Sophia Burchartz
2. TB Löffingen I 56,20
Jana Bachert, Rebekka Wolf, Leonie Schmitt, Alexandra Roudenko
3. TV Neustadt I 55,85
Céline Ruf, Dorothea Hirt, Lisa-Marie Dufner
4. TuS Rötenbach II 55,80
Bianca Meinert, Anna Benz, Annalena Groß, Lea Hohloch
5. TB Löffingen II 54,75
Carina Schmid, Victoria Saur, Ronja Bächle, Kristin Wiek, Maria Vetter
6. TV Neustadt II 54,45
Anna-Lena Beha, Valerie Kirchherr, Chiara Pfaff, Jennifer Reichel
7. TuS Rötenbach I 54,40
Anna-Lea Wehrle, Fabienne Klausmann, Vanessa Wissler, Maren Kaltenbach, Melanie Zipfel
8. TuS Bonndorf I 42,10
Vanessa Wiehl, Carolina Möhringer, Irina Vollmer, Janine Ketterer, Öykü Ucarli
9. TV Neustadt III 41,20
Anna Hug, Laura Neuhardt, Katharina Funk, Julia Weber, Janka Mayer
10. TuS Bonndorf II 40,10
Patricia Dietsche, Laura Gantert, Marion Weber, Maria Weishaar, Janine Schanz

Wettkampf-Nr.: 6 - Jahrgang: 1995 u. jünger - Jugend D
1. TB Löffingen 83,50
Jonas Bächle, Fabian Schmitt, Jeremy Guth, Kevin Braun
2. TV Neustadt 65,10
Adrian Weiß, Lukas Brosi, Eugen Baibarak, Roman Huber

Wettkampf-Nr.: 7 - Jahrgang: 1993 u. jünger - Jugend C
1. TuS Rötenbach 59,60
Melissa Wissler, Nicole Frei, Svenja Freytag, Svenja Klausmann

Wettkampf-Nr.: 8 - Jahrgang: 1993 u. jünger - Jugend C
1. TuS Rötenbach 77,65
Jonas Wehrle, Jonas Schmid, Pascal Schilling, Marvin Thoma

Wettkampf-Nr.: 9 - Jahrgang: 1992 u. älter - Jugend A/B u. Frauen
1. TB Löffingen 94,50
Tamara Gierloff, Marie-Luise Wortha, Nadine Reichart, Bianca Straub
2. TV Neustadt 62,60
Carola Schubnell, Deborah Riedel, Sandra Ott, Mareike Bausch

Wettkampf-Nr.: 10 - Jahrgang: 1993 u. jünger - Jugend A/B u. Männer
1. TV Lenzkirch 101,70
Alexander Burchartz, Tim Kessler, Thomas von Loh
Zum Seitenanfang

Knapper Heimsieg in der vierten Wettkampfrunde der Bezirksklasse B8, 2006

Im Vordergrund die Mannschaft aus Lenzkirch mit:
Im Vordergrund die Mannschaft aus Lenzkirch mit:

(v.l.): Gaby Miersch, Hanna Moosbrugger, Kristina Schuchart, Nadine Fechti, Janice Waldvogel, Annika Hofmeier
Knapper Heimsieg des TV Lenzkirch in der vierten Wettkampfrunde der Bezirksklasse B8

In eigener Halle konnte die Mannschaft des TV Lenzkirch überraschend den TuS Bräunlingen schlagen. Der TV Wyhlen konnte krankheitsbedingt leider nicht antreten. Nachdem die Bräunlingerinnen am ersten Gerät in Führung gingen, konnten die Hochschwarzwälderinnen am Stufenbarren ausgleichen und am Schwebebalken die Führung übernehmen. Stärkste Turnerin waren wiederrum Gaby Miersch (36,50 Punkte) und Hanna Moosbrugger (35,00) aus Lenzkirch, vor Maike Fesenmaier (34,30) aus Bräunlingen.

Am Sprung begannen die Lenzkirch stark. Gaby Miersch turnte einen sehenswerten Yamashita (Bücküberschlag) der mit der Tageshöchstwertung von 9,40 Punkten bewertet wurde. Der TuS Bräunlingen konnte jedoch durch gute Sprünge von Franziska Kleiser (9,20), Kathrin Scherzinger (8,75) und Maike Fesenmaier (8,70) dieses Gerät mit 0,30 Punkten für sich entscheiden.

Am Stufenbarren drehten die Lenzkircherinnen vor den Augen der amwesenden Zuschauer den Spieß um. Mit ebenfalls 0,30 Punkten ging der Gerätesieg in die Haslachgemeinde. Nach der Hälfte der Geräte hatten beide Teams die gleiche Punktzahl erturnt. Am Schwebebalken lieferten die Lenzkircherinnen eine konzentrierte Mannschaftsleistung ab. Mit 26,80 zu 25,60 Punkten ging der Gerätesieg deutlich an sie. Damit lagen sie auch vor dem abschließenden Bodenturnen mit 1,20 Punkten vorne. Die Kürübungen mit Musik auf der Bodenbahn ließen bis zum Ende keinen eindeutigen Vorteil für eine der Mannschaften erkennen. Schließlich konnten die Lenzkircher mit minimalen 0,05 Punkten auch dieses Gerät für sich entscheiden. Damit stand der Gesamtsieg nach einem harmonisch verlaufenen Wettkampf für Lenzkirch fest.

Das Endergebnis lautete 1. TV Lenzkirch 106,50 Punkte, 2. TuS Bräunlingen 105,25 Punkte.
Zum Seitenanfang

Vereinsmeisterschaft 2006

Vereinsmeisterin Annika Hofmeier

Vereinsschülermeisterin Tabea Dold

Vereinsmeister Matthias von Loh

Vereinsschülermeister Marvin Kessler
Ergebnisliste komplett als Exel-Datei
Jahrgang 1995 und älterWk B 8
NameJahrgangGesamt
1Annika Hofmeier199133,60
2Katja Burchartz199031,95
3Nadine Fechti198931,65
Jahrgang 1995 und älterWK B 7
NameJahrgangGesamt
1Janice Waldvogel199331,15
2Sarah Wider199028,70
3Jennifer Meyer199228,35
4Sinah Waldvogel199028,10
Jahrgang 1995 und älterWK B 6
NameJahrgangGesamt
1Julika Dold199529,15
2Anna-Lena Gamp199516,45
Jahrgang 1995Wk A
NameJahrgangGesamt
1Sophia Burchartz199520,50
2Lena Vogelbacher199516,75
Jahrgang 1996/1997Wk A
NameJahrgangGesamt
1Tabea Dold199619,90
2Melina Bednarz199619,35
3Saskia Kanefeyer199618,60
4Stefanie Albrecht199716,20
5Mariella Knospe199715,55
6Natascha Brugger199715,45
7Nina Faller199715,40
8Nicole Brugger199713,85
9Christiane Ege199712,90
10Martina Vogelbacher199710,80
11Kim Music199710,70
12Julika Förderer199710,60
Jahrgang 1998/1999Wk A
NameJahrgangGesamt
1Jana Waldvogel199814,40
2Luisa Wißler199813,50
3Louisa Harder199813,25
4Alina Seeger199811,80
5Julia Ljutic19989,90
6Elin Klauke19998,70
7Sarah Krajniak19996,60
Jahrgang 2000 u. jüngerWk A
JahrgangGesamt
1Lea Kühnemund20008,30
2Anna Faller20008,20
3Marisa Music20007,30
Turner 1993 u. älterWk A
NameJahrgangGesamt
1Von Loh Matthias197939,50
2Lorenz Richard197838,50
3Brugger Simon198038,45
4Burchartz Alexander198838,20
5Kessler Tim199032,80
6von Loh Daniel198031,70
7von Loh Thomas198528,80
8Kessler Nils199322,35
9Fabian Frank198321,90
Jahrgang 1994 u. jünger
NameGesamt
1Marvin Kessler199623,75
2Kay Hofmeier199823,25
3Benedict Spengler199818,70
Zum Seitenanfang

3te Wettkampfrunde der Bezirksklasse B8 in Schonach, 2006

Ungefährdeter Sieg des TV Lenzkirch in der dritten Wettkampfrunde der Bezirksklasse B8

Die Siegreichen 6:hinten Janice Waldvogel, Annika Hofmeier, Katja Burchartz, vorn Gaby Mietsch, Hanna Moosbrugger, Nadine Fechti
Die Siegreichen 6:hinten Janice Waldvogel, Annika Hofmeier, Katja Burchartz, vorn Gaby Mietsch, Hanna Moosbrugger, Nadine Fechti

Zur Bildergallerie >>>>>
In Schonach lieferte die Mannschaft des TV ein geschlossenes Mannschaftergebnis ab und gewann gegen den Gastgeber und den TV Donaueschingen ungefährdet mit 104,55 Punkten. Mit Gaby Nietsch ( 35,45 Pkt.) und Hanna Moosbrugger (34,10) stellte der TV auch in der Einzelwertung die stärksten Turnerinnen.

Die Hochschwarzwälder gingen bereits am Sprungtisch mit 0,50 Punkten in Führung. Gaby Mietsch zeigte einen tollen Yamashita der mit 9,05 Punkten am höchsten bewertet wurde. Am Stuffenbarren bauten sie ihre Führung dann um weitere 0,5 Punkte aus. Stärkste Turnerinen an diesem Gerät waren widerum Gaby Mietsch und Elke Henrich vom TV Donaueschingen.mit 8,75 Punkten. Der gastgebende TV Schonach fiel an diesem Gerät überraschend um 2,35 Punkte auf die Führenden zurück. Am Schwebebalken konnten sie ihren aktuellen Rückstand von 1,65 Punkten auf den TV Donaueschingen um 1,40 Punkte reduzieren. Der TV Lenzkirch baute seinen Vorsprung auf die Donaueschinger weiter auf 3 Punkte aus. Auch hier turnte Gaby Mietsch (8,75) Punkte die Höchstnote. Anne Schorpp vom TV Schonach und Annika Hofmeier (TVL) lagen mit 8,65 nur knapp dahinter. Beim abschließenden Bodenturnen zeigten alle Mannschaften gute Übungen auf die unteschiedlichsten Kürmusiken. Die beste Übung zeigte Hanna Moosbrugger (TVL). Sie erhielt mit 9,25 Pkt. die Tageshöchstwertung. Auch die junge Nadine Burger vom gastgebenden TV Schonach zeigte eine rasante Übung welche von allen bejubelt wurde und erhielt 9,00 Punkte dafür.

Das Endergebnis lautete 1. TV Lenzkirch 104,55, 2. TV Donaueschingen 100,20, 3. TV Schonach 99,55 Punkte
Zum Seitenanfang

Gauliga 2005

Ligasaison der Turnerinnen eröffnet

Sieg und Niederlage liegen dicht beisammen


In der Gauliga B6 und B7 starteten die Turnerinnen der TVL in die diesjährige Liga Saison. Mit einem ungefährdeten Sieg in der B7 und einem undankbaren 4. Platz in der B6 wurde der erste Start in der Gauliga 2005 erfolgreich abgeschlossenen. Mit 102,60 Punkten in der B7 schlugen sie die Mannschaft vom PTSV Freiburg (99,95) und den SV Forchheim (98,85) deutlich. In der B6 gewann der TV Wyhl ungefährdet mit 99,90 Punkten vor dem TV Kollnau-Gutach (95,25) und dem TV Breisach (95,10). Den Lenzkircher Nachwuchsturnerinnen blieb nach einem „Wackelkonzert“ am Schwebebalken mit 93,25 nur der 4. Platz. Die dort verlorenen 2,5 Punkte konnten an den anderen Geräten nicht mehr aufgeholt werden. Ein 2. Platz war im Bereich des Möglichen.

Nachdem sich die erfolgreiche Lenzkircher Mannschaft letztes Jahr berufsbedingt aufgelöst hatte starten die neugebildeten Mannschaften dieses Jahr eine Klasse tiefer. Bei brütender Hitze trafen sie am Eulogi-Sonntag in der Pestalozzi-Halle in Freiburg unter anderem auf Vereine aus Freiburg, Breisach, Wyhl und Kollnau-Gutach. Ziel der Turnerinnen ist der direkte Wiederaufstieg in die badische Bezirksklasse B8. Mit dem Vorrundensieg in der B7 sind die Lenzkircher auf dem richtigen Weg. Die Mannschaft in der B6 wurde von den Trainern mit jungen Nachwuchsturnerinnen (ab 10 Jahre) besetzt um diese langsam an die Kür-/Pflichtübungen der sogenannten B-Übungen hinzuführen. Bei dieser Wettkampfform setzen sich die Übungen aus vorgegebenen Pflichtelementen und frei kombinierbaren Kürteilen zusammen. Somit kann jede Turnerin eine individuell auf sich zugeschnittene Übung zeigen. Die Begeisterung der jungen Mädchen, dass sie ihre eigene Kürübung zeigen dürfen; steht ihnen in die Augen geschrieben. Hierbei definieren die Zahlen hinter dem B die jeweilige Schwierigkeitsstufe.

In der B7 begannen die Mädchen, der olympischen Reihenfolge folgend, am Sprung. Durch Schwächen im Abdruck und der Ausführung gewann der in der gleichen Riege startende PTSV Jahn Freiburg dieses Gerät mit einem Punkt Vorsprung. Am folgenden Stufenbarren hatten die Mädchen aber ihre Konzentration wiedergefunden. Unter der Führung der erfahrenen Hanna Moosbrugger schlugen sie zurück und gewannen dieses Gerät mit 2,55 Punkten Vorsprung vor Freiburg. Moosbrugger turnte eine nahezu perfekte Übung welche mit der absoluten Tageshöchstwertung von 9,50 bewertet wurde. Nachdem auf Katja Burchartz (9,00) und Annika Hofmeier (9,10) eine „9-er Wertung“ erturnt hatten, befanden sie sich auf der Siegerstrasse. Der Schwebebalken ging zwar mit 5 Hunderstel-Punkten auf Freiburg und 4,5 Zehntel Punkten auf Forchheim verloren aber beim abschließenden Bodenturnen machten die Hochschwarzwälder alles klar. Nach den 27,60 Gerätepunkten am Barren schlossen sie den Wettkampf am Boden ebenfalls mit einer 27 Punkte-Wertung (27,20) ab. Hierbei turnten Moosbrugger und Hofmeier je 9,10 Punkte und die junge Janice Waldvogel steuerte in ihrem ersten Ligawettkampf eine tolle 9,00 zu dem Erfolg bei. Nun gilt es den Erfolg in der Rückrunde am 17. Juli in Kollnau zu verteidigen und den Aufstieg zu sichern.

In der Nachwuchsklasse B6 gingen die jungen Mädchen noch etwas nervös in den ungewohnten Wettkampf. Am Sprung wurde die Hocke über den Sprungtisch von Tatjana Gromann mit der Höchstwertung von 7,75 Punkten bewertet. Leider konnten ihre Mannschaftskolleginnen ihr nicht folgen, mit 20,70 Punkten verließen sie als 5. Beste den Sprung. Am Stufenbarren konnten sie im Sog ihrer älteren Kameradinnen mit 25,85 etwas besser turnen. Nur die Mannschaften aus Wyhl und Breisach turnten hier besser. Gromann turnte mit 8,75 am stärksten gefolgt von der erst 10-jährigen Anna-Lena Gamp. Sie konnte mit 8,65 ebenfalls eine starke Übung zeigen. Am Schwebebalken wurde dann die große Nervosität den jungen Mädchen zum Verhängnis. Mit vielen Abgängen und Wacklern verspielten sie die Chance auf einen Treppchenplatz. Nur Gromann turnte mit 8,3 Punkten im Rahmen ihrer Möglichkeiten. Mit 21,00 Punkten waren 5 der 7 Mannschaften an diesem Gerät besser. Am Boden schließlich zeigte Gamp noch mal, dass zukünftig mit ihr zu rechnen ist mit 8,75 Punkten trug sie am meisten zu den 25,70 Gerätepunkten bei. Mit dem 4.Platz können sie trotzdem zufrieden sein. Das junge Team ist auf dem richtigen Weg die Nachfolge der „Großen“ anzutreten.
Zum Seitenanfang

Vereinsmeisterschaften 2005

Anna-Lena Gamp, Simon Brugger, Hanna Moosbrugger, Marvin Kessler
Anna-Lena Gamp, Simon Brugger, Hanna Moosbrugger, Marvin Kessler

Turnverein ermittelt seine Vereinsmeister

Hanna Moosbrugger und Simon Brugger gewinnen die Titel


Ihre Vereinsmeister 2005 ermittelte der Turnverein am vergangen Wochenende. Mit Hanna Moosbrugger gewann die Titelverteidigerin erneut den neuen, von Wolfgang Boedekker gestifteten Pokal. Simon Brugger löste den Vorjahressieger Matthias von Loh ab. Mit Anna-Lena Gamp und Marvin Kessler gewannen 2 Nachwuchstalente die Schülerpokale.

Favoritensiege sagten die Experten und Trainer am Freitagabend als die älteren Turnerinnen und Turner ihre Meister ermittelten. Nichts desto trotz lieferten sich die Teilnehmer einen harten Kampf um den Titel. Ohne Gegenwehr wollten sich die Freunde und Teamkollegen nicht geschlagen geben. Im Kampf um den Titel leistete sich die Titelverteidigerin gleich am ersten Gerät einen Patzer. Katja Burchartz ging mit ihrem Yamashita über den Sprungtisch in Führung. Auch am Stufenbarren konnte sie sich knapp an der Spitze behaupten. Am Schwebebalken konnte sich dann Annika Hofmeier an die Spitze setzen. Moosbrugger fiel auf den 3. Platz zurück. In einer Energieleistung konnte sie sich am Boden mit einer guten Übung und 9,00 Punkten an die Spitze zurückturnen und ihren Titel verteidigen.

Bei den Männern war Alexander Burchartz angetreten seinen 8 Jahre älteren Trainer zu schlagen. Leider konnte er diesen Traum nicht verwirklichen. Brugger hielt ihn an allen Geräten in Schach, auch wenn er Ihm an den Ringen und am Reck auf 1 bzw. 2 Zehntelpunkte ziemlich nahe kam. Brugger gewann verdient mit 39,40 Punkten den Titel und Wanderpokal.

Am Samstagmorgen turnten dann die Jahrgänge 1995 und jünger den Schülermeistertitel unter sich aus. Viel Gewusel und Hektik versuchten die Trainerinnen und Trainer unter Kontrolle zu bekommen. Die Kleinsten waren aufgeregt am Start. Mancher vergaß vor lauter Aufregung die Übung und musste hilfesuchend den Trainer anschauen wie es den weitergeht. 40 Mädchen und 6 Jungen wetteiferten um Punkte an den 4 Geräten. Bei den Jungen setzte sich Marvin Kessler am Sprung vom jüngeren Kay Hofmeier ab. Er konnte seinen Vorsprung halten und gewann am Ende den Schülermeistertitel vor Hofmeier mit 11,20 zum 9,90 Punkten.

Bei den Mädchen zeichnete sich früh ab, dass die Favoritin Anna-Lena Gamp an diesem Tage nicht zu schlagen sein wird. Mit 22,20 Punkte lag sie knapp 5 Punkte vor ihrer Vereinskameradin Julika Dold und Freundin Sophia Burchartz.

Beim abschließenden Hock vor der Schule hatten alle ihren Spaß und genossen die Siegerehrung welche von Sportwart Thomas Kuttner zügig durchgeführt wurde.
ErgebnislisteExcel-Datei zum downloadMänner/Buben
Jahrgang 1991 - 1994Wk A
NameJahrgangGesamt
1Simon Winker199222,70
2Nils Kessler199319,20
Jahrgang 1995 u. jünger
NameJahrgangGesamt
1Marvin Kessler199611,20
2Kay Hofmeier19989,90
3Benedict Spengler19987,60
3Marvin Eibhofner19957,60
5Marco Mettmann19966,85
6Serverin Wittmer19976,45
Frauen/Mädchen
Jahrgang 1994 und älterWk B 8
NameJahrgangGesamt
1Hanna Moosbrugger198834,60
2Annika Hofmeier199134,15
3Katja Burchartz199033,85
Jahrgang 1994 und älterWK B 7
Name:
1Janice Waldvogel199333,25
2Sinah Waldvogel199030,65
3Nicole Schülein199029,20
Jahrgang 1994 und älterWK B 6
Name:
1Tatjana Gromann199230,95
2Maria Mahler199229,30
3Kerstin Bolz199328,05
4Jennifer Meyer199227,55
Jahrgang 1994 und älterWk A
NameJahrgangGesamt
1Sarah Wider199023,45
2Julia Kuhbandner199117,20
3Paulina Hary199214,90
4Desiree Peter199410,90
5Michelle Wittmer199410,00
Jahrgang 1995/1996Wk A
NameJahrgangGesamt
1Anna-Lena Gamp199522,20
2Julika Dold199517,60
3Sophia Burchartz199516,00
3Saskia Kanefeyer199616,00
5Melina Bednarz199615,90
6Tabea Dold199615,80
7Lena Vogelbacher199513,20
8Katharina Haas199512,25
9Laura Rogg199610,40
10Jacquline Stemmler199610,05
11Stefanie Zühlke19967,80
Jahrgang 1997/1998Wk A
NameJahrgangGesamt
1Stefanie Albrecht199714,10
2Natascha Brugger199712,40
3Nina Faller199712,25
4Mariella Knospe199712,10
4Luisa Wißler199812,10
6Louisa Harder199810,70
7Martina Vogelbacher19979,80
8Christiane Ege19979,60
9Kim Music19979,55
10Lena Hozik19989,20
11Lea Streicher19988,60
11Alina Kühnemund19978,60
13Alina Seeger19988,30
14Anna Mantel19988,10
Jahrgang 1998 - 2002Wk A
BambiniturnenJahrgang
1Pia Dörflinger1998
1Marisa Music2000
1Flurina Heer1999
1Caroline Hug1998
1Jasmin Vogel1998
1Sarah Krajniak1999
1Annika Mahlendorf1999
1Patrick Weisser1999
1Steven Schäfer1998
Zum Seitenanfang

Vereinsmeisterschaften 2004


Vereinsmeisterin Hanna Moosbrugger, Vereinsschülermeisterin Anna-Lena Gamp, Vereinsschülermeister Marvin Kessler, Vereinsmeister Matthias von Loh
Ergebnissliste weiblich zum downloaden
Ergebnissliste männlich zum downloaden


Zum Seitenanfang